Sie sind hier: Startseite » Kontraktlogistik » Lagerlogistik-Produktionslogistik

Kontraktlogistik für die Produktionslogistik

Kontraktlogistik suchen: Karte & Suchmaske

Kontraktlogistik mit Suchmaske
Karte mit Kontraktlogistik

Erklärung und Definition der Produktionslogistik

 

Lagerlogistik Produktionslogistik, Lagerfläche Kontraktlogistik Produktionslogistik Lagerfläche

 

Die Produktionslogistik ist ein anderer Bereich der Unternehmenslogistik, neben der  Beschaffungs- und Vertriebslogistik. In dieser geht es darum, einen reibungslosen und möglichst effizienten Materialfluss zu schaffen. Sie umfasst Transport und Lagerung, aber auch verschiedene Aspekte der Planung, der Vorschriften und des Managements. Wenn Sie nach einem Dienstleister suchen, der Ihre Logistikk in diesem Bereich zu verschlanken behilflich sein soll, oder sie die Produktionslogistik gleich ganz auslagern möchten, helfen wir Ihnen gerne auf LAGERflaeche.de.

 

Wichtige Aufgaben und Ziele in der Produktionslogistik

 

Die  Reduzierung der Liegezeiten von Arbeitsgegenständen ist eine der zentralen Aufgaben der Produktionslogistik. Das Oberziel ist dabei eine zügige und effiziente Auftragsabwicklung sicherzustellen, um Zeit zu sparen und eine perfekte Verknüpfung von Informations- Material- und Wertfluss zu gewährleisten. In der Lean-Logistik werden sämtliche wesentlichen Prozesse verknüpft, um die Prozesskoordination zu optimieren.

Vor allem in der Industrielogistik wird die Kontraktlogistik zum substanziellsten Teil der Produktion, um für  die notwendige Verfügbarkeit sämtlicher Einzelkomponenten zu sorgen. Sowohl in Gestalt des Push-Prinzips, also der optimalen Lagerfertigung, als auch des Pull-Prinzips, also der Erstellung auf Wunsch. Wichtig ist, dass die nötigen Kapazitäten im Fertigungszentrum bereitgestellt sind, um auf bestimmte Kundenanfragen zu reagieren, als gleichwohl für einen normalen Regelbetrieb zu sorgen.

 

Aktuelle Herausforderungen in der Produktionslogistik

 

Nachfrageschwankungen sind bei der eng getakteten und bis ins Detail gesteuerten Industrielogistik bisher eines der größten Herausforderungen. Wo der herkömmliche Logistikbetrieb an bestehenden Kunden und Kapazitäten ausgerichtet werden kann, verhält es sich bei der Produktionslogistik anders. Neue Projekte können schnell eine große Umstellung der logistischen Prozesse bedingen.  Eine der Erschwernisse in diesem Fall ist, dass zur Integration neuer Waren ebenfalls Zeit- und Raumfaktoren koordiniert werden müssen. Dies setzt Flexibilität voraus.

Die Digitalisierung ist nicht so einfach, aber für Logistikunternehmen ist sie wichtiger denn je. Auf diese Weise können automatische Prozesse in der Produktion realisiert werden, was den Kontraktlogistikprozess erleichtert. Das Wichtigste ist, dass ein wiederholbarer Vorgang kein Problem darstellt, sondern die Bewegung des Materials, die Lieferzeit und die notwendigen Zwischenschritte genau definiert werden.

 

So wird sich die Produktionslogistik weiterentwickeln

 

In Zukunft werden Digitalisierung und Einsatz moderner Technologien auch in diesem Bereich zunehmen. Ob für die Überwachung des Fertigungszentrums vor Ort oder die operative Logistik des Unternehmens, denn in all diesen Bereichen kommt es auf die Optimierung der Effektivität an. Auf LAGERflaeche.de finden Sie geeignete Partner, um Ihre Auslagerung  zu vereinfachen. So schaffen sie es, Just-In Time zu produzieren , ohne Qualitätsmängel durch Zeitdruck zu riskieren.