Sie sind hier: Startseite » Lagerübersicht » Logistik Baden-Württemberg

Weitere Lagerlogistik in Baden-Württemberg

Lagerflächen in Baden-Württemberg

Für die komfortable Recherche nach attraktiven Lagerflächen in Baden-Württemberg stellen wir unter LAGERflaeche.de kostenlos eine Kartensuche sowie Suchmaske zur Verfügung. Während Ihnen die Kartensuche die bequeme Suche nach Bestandsimmobilien, Kontraktlogistik und Grundstücken erlaubt, erleichtert die Suchmaske das Einsehen aller bei LAGERflaeche.de hinterlegten Lagerflächen. Jetzt Lagerflächen finden und mieten beziehungsweise kaufen.

Lagerflächen in Baden-Württemberg suchen: Karte & Suchmaske

Lagerflächen in Baden-Württemberg mit Suchmaske
Karte mit Lagerflächen in Baden-Württemberg

Logistikstandort Baden-Württemberg


Die Tatsache, dass die Industrie Baden-Württembergs optimal in die weltweite Vertriebs- und Beschaffungsstrukturen integriert ist, macht aus dem südlichen Bundesland einen hervorragenden Logistikstandort. Dieser rückte dank der europäischen Erweiterung in den geografischen Mittelpunkt der europäischen Handelsbeziehungen und begeistert mit Export- und Wirtschaftskraft. Exportstarke Branchen wie Chemie, Maschinenbau, Elektroindustrie und Automobil profitieren von idealen Grundvoraussetzungen, an einem der größten Verkehrsknotenpunkte. Die hiesigen Logistiker gewährleisten mit umfangreichen Transportdienstleistungen den reibungslosen Geschäftsalltag von Produktionsunternehmen und runden ihre Leistungen mit individuellen logistischen Mehrwertkonzepten ab. Allein im Jahr 2013 waren in der Kernbranche Logistik insgesamt mehr als 198.000 Menschen beschäftigt, in der erweiterten Logistikbranche sogar über 405.000. Im logistischen Kernsektor wurden 2012 insgesamt 38,1 Milliarden Euro umgesetzt, wie die Ministerien für Finanzen sowie für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württembergs online erklären.

Insgesamt sind zwölf Regionen für die Logistik aufgrund ihrer Wirtschaftsstärke von Bedeutung:

  1. Bodensee-Oberschwaben
  2. Hochrhein-Bodensee
  3. Südlicher Oberrhein
  4. Ostwürttemberg
  5. Donau-Iller
  6. Heilbronn-Franken
  7. TechnologieRegion Karlsruhe
  8. Nordschwarzwald
  9. Schwarzwald-Baar-Heuberg
  10. Neckar-Alb
  11. Rhein-Neckar
  12. Stuttgart


Jede der Regionen verfügt über einen individuellen logistischen Charakter und zeichnet sich durch andere Faktoren aus. Während beispielsweise die Region Bodensee-Oberschwaben jede Menge Know-how beim Alpen-Transit bietet und in Sachen Großtransporte, Lebensmitteltransporte sowie Automobilzulieferung beste Voraussetzungen schafft, überzeugt Neckar-Alb mit Innovation und einem harmonischen Branchenmix. Stuttgart ist eine unverzichtbare Metropolregion, in der sich führende Weltkonzerne versammeln, Karlsruhe hingegeben macht durch die Lage zwischen Deutschland und Frankreich positiv auf sich aufmerksam. Die TechnologieRegion ist von einer hervorragenden Verkehrsinfrastruktur geprägt.

Zur Infrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur des Landes ist überaus leistungsfähig. Egal ob zu Wasser, in der Luft, auf der Schiene oder der Straße: Baden-Württembergs Verkehrsträger sind perfekt verbunden und erlauben logistische Höchstleistungen. Das Straßennetz ist mit mehr als 5.000 Kilometer Bundesstraße und rund 1.500 Kilometer Autobahn dicht. Über 4.000 Kilometer Schienennetz kommen hinzu. Die Rheintalstrecke spielt für Güter- sowie Personenverkehr zwischen Mannheim und Basel eine große Rolle. Aber auch die Verbindung zu Häfen in Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen sind unverzichtbar. Künftig soll die Rheintalbahn als Zulauf für die Neue Eisenbahn Alpentransversale (NEAT) dienen, um den Schwerverkehr vom Verkehrsträger Straße auf die Schiene zu verlagern. Gleichermaßen bedeutend sind die Hochgeschwindigkeitsstrecke Mannheim-Stuttgart und die geplante Einbindung in die Magistrale für Europa (TEN-Projekt 17) zwischen Paris und Budapest/Bratislava.

Zu Wasser stehen rund 550 Kilometer Wasserstraßen für den Gütertransport bereit. Neben dem Rhein, die in Europa wichtigste Binnenwasserstraße, sind Neckar und Main für die Logistik entscheidend. 2012 lag der Umschlag am Binnenhafen Mannheim bei 7,9 Millionen Tonnen, in Karlsruhe bei 6,2 Millionen. Der Verkehrsträger Luft bringt den Verkehrsflughafen Stuttgart als zentraler Anlaufpunkt für den internationalen Flugverkehr hervor. Hier wird ein großer Anteil des Frachtvolumens abgewickelt. Nicht zu vergessen die Regionalflughäfen Karlsruhe/Baden-Baden und Friedrichshafen, 18 kleinere Verkehrslandeplätze und der Black Forest Airport Lahr. Letzterer genießt den Status Sonderflughafen Fracht.

Lager, Hallen & Kontraktlogistik in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg herrscht ein Engpass bei Logistikflächen. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu wahren, ist eine effiziente Logistik nötig. Dies stellt eine Chance für alle Logistiker dar, die dahingehend zur positiven Entwicklung beitragen können. Aufgrund der Flächenknappheit des Landes wird die innovative Nutzung von Bestandsobjekten sowie Weiterentwicklung von Konversionsflächen immer wichtiger. Potenzial besteht unter anderem in Mannheim, wo Entwicklungschancen durch freiwerdende Konversionsflächen im Stadtgebiet erkennbar sind. Aber auch der Standort Lahr im Ortenaukreis ist attraktiv. Die infrastrukturelle Anbindung ist gut und Logistik- sowie Gewerbeflächen sind verfügbar. Weitere Standortvorteile sollen durch den Ausbau der Bahntrasse folgen. Geeignete Lager, Hallen und Kontraktlogistik-Dienstleister sind trotz der Angebotsknappheit noch vielerorts vertreten wie beispielsweise in Horb am Neckar, Albstadt, Kehl, Stuttgart oder Ettlingen.