Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Zwei Milliarden Uber-Fahrten

Zwei Milliarden Uber-Fahrten

27.07.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

In sechs Monaten konnte sich die Anzahl der Uber-Fahrten verdoppeln. Die Zahl der vermittelten Fahrten sei seit Jahresbeginn deutlich gesteigert und am 18. Juni die Marke von zwei Milliarden Touren überschritten worden, hat Firmenchef Travis Kalanick letzte Woche mitgeteilt. Ende 2015 hatte Uber von einer Milliarde Fahrten seit der Gründung 2009 gesprochen. Massive Investitionen in das Anwerben von Fahrern und Passagieren sind der Grund für das Wachstum.

Vor allem in China ist die Nachfrage hoch, was jedoch nicht zu Gewinnen führe, denn das Unternehmen Uber macht dort einen Verlust von mehr als einer Milliarde Dollar jährlich. Für die Taxiunternehmen weltweit, die Sturm gegen den Mitfahrdienst laufen, sind das keine guten Nachrichten. Erhebliche Einbußen werden durch den neuen Wettbewerber aus Kalifornien befürchtet. Uber gilt als Pionier einer aufstrebenden Branche von Online-Mitfahrdiensten.

Nach eigenen Angaben offeriert Uber seine Dienste mittlerweile weltweit in mehr als 450 Städten. Vor einem Jahr waren es noch 311. Die Versicherungssituation wird dabei vielfach kritisiert, denn in der Regel fahren die Anbieter mit ihren privaten Autos. Wenn es zu Unfällen mit womöglichen schweren Verletzungen kommt, könnten Regressansprüche von Versicherungen drohen. In Deutschland ist Uber im Prinzip auch auf dem Markt, zumindest in Berlin. Allerdings ist man seit Herbst 2014 in einer wohl sehr langen Winterpause.


Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte