Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Weltbank kürt Deutschland zum Logistikweltmeister


Weltbank kürt Deutschland zum Logistikweltmeister

 

 

 

 



 

 

 

Nordrhein-Westfalen seit Jahren Deutschlands führender Logistikstandort

 


Eine aktuelle Studie der Weltbank kürte Deutschland zum leistungsfähigsten Logistikstandort auf dem Globus. In der weltweiten Umfrage „Connection to Compete 2010“ wählten Frachtunternehmen und Express-Transporteure Deutschland unter 155 Nationen auf Platz eins. Dabei punktete Deutschland mit seiner einzigartigen Infrastruktur und verdrängte Singapur und Schweden auf die nachfolgenden Plätze.

 

Nordrhein-Westfalen ist in Sachen Logistik exzellent aufgestellt - in der Wirtschaft ebenso wie in der Wissenschaft - und dieses wird durch die Weltbank auch von internationaler Seite so gesehen.

Das Land ist mit 21.600 Unternehmen und 270.000 Beschäftigten seit Jahren Deutschlands führender Logistikstandort.

Fast alle wichtigen Akteure der Branche von der Deutsche Post DHL, über FedEx, Fiege, Kühne & Nagel, NYK Logistics, Rhenus, Schenker, UPS bis zu Wincanton sitzen an Rhein und Ruhr.  Die Niederlande, einer der stärksten europäischen Konkurrenten rutschte vom zweiten auf den vierten Platz ab. Zwischen 2005 und 2009 siedelte NRW.INVEST 415 ausländische Investoren in Nordrhein-Westfalen an, die 6.781 neue Arbeitsplätze schufen. Für die meisten Unternehmen war das hervorragende logistische Umfeld am Standort Nordrhein-Westfalen ein wesentliches Entscheidungskriterium.

NRW.INVEST - One-stop-agency für Investoren


 

Die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST hat die Aufgabe, den Investitionsstandort Nordrhein-Westfalen zu vermarkten und ausländische Direktinvestitionen für Nordrhein-Westfalen zu akquirieren. Ausländische und deutsche Unternehmen werden bei ihren Investitionsprojekten bzw. der Ansiedlung in Nordrhein-Westfalen unterstützt - und dies während des gesamten Prozesses der Ansiedlung. Das Angebot von NRW.INVEST beinhaltet umfassende Informationen über Nordrhein-Westfalen als Investitionsstandort, Hinweise auf steuerliche und rechtliche Aspekte sowie Informationen über Wirtschaftsstruktur und Branchencluster.


 

Die Experten von NRW.INVEST identifizieren und akquirieren potenzielle internationaleInvestoren für den Standort Nordrhein-Westfalen, analysieren Investitionsvorhaben und bieten die dafür passenden Standorte in Nordrhein-Westfalen an. Sie arrangieren Termine für Verhandlungen mit allen am Genehmigungsprozess einer Investition Beteiligten und begleiten diesen bis zu seinem erfolgreichen Ende. Investoren, die sich bereits in Nordrhein-Westfalen niedergelassen haben, steht NRW.INVEST insbesondere bei Erweiterungen, Neu- und Ausgründungen zur Seite. Dabei arbeitet NRW.INVEST eng mit den lokalen und regionalen Wirtschaftsförderungen im Land, dem Wirtschaftsministerium, Firmen, Verbänden, Industrie- und Handelskammern und anderen wirtschaftsnahen Vereinigungen zusammen.


 

Die NRW.INVEST GmbH, die ihren Sitz in der Landeshauptstadt Düsseldorf hat, wurde 1960 als „Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Nordrhein-Westfalen mbH (GfW)“ gegründet. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch die Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, ist die alleinige Eigentümerin. Neben zwei Tochtergesellschaften in Japan und den USA unterhält sie noch Repräsentanzen in China, Indien, Korea und der Türkei.


 

Best Practise

 

 

 

Neues Wasser am Duisburger Hafen

 

 

 

Nachdem im September 2009 die Standortentscheidung bekannt gegeben wurde, hat der mittelständische Logistikspezialist Reiner Bohnen Internationale Spedition GmbH & Co. KG auf dem logport-Gelände in Duisburg-Rheinhausen bereits die Lagerlogistik für Danone Waters aufgenommen. Von dort werden nun die Wassermarken "evian" und "Volvic" in den Norden und die Mitte Deutschlands vertrieben. Mit dem Logistikprojekt, für das von der Garbe Logistic AG auf einer 70.000 qm großen Fläche eine 30.000 qm große multifunktionale Immobilie entwickelt und errichtet wurde, entstanden bereits 50 neue Arbeitsplätze. NRW.INVEST unterstützte das Vorhaben seinerzeit bei der Standortsuche.


 

Der neue Logistik-Railhub am Standort Duisburg ist für die Spedition Reiner Bohnen und Danone Waters ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klimaschutz. Künftig soll die komplette Warenlogistik von Danone Waters nach Deutschland auf den Zug umgestellt werden. Basierend auf der attraktiven Lage im Einzugsgebiet Rhein-Ruhr und den trimodalen Umschlagmöglichkeiten zwischen Lkw, Bahn und Binnenschiff wurde daher vom Hafen speziell für die Anlieferung auf der Schiene ein zusätzliches Gleis an der Rückseite der Hallen verlegt. Das natürliche Mineralwasser wird an den Quellen abgefüllt und von dort per Bahn nach Duisburg gebracht. Für die Anlieferung auf der Schiene überragt im Logistik-Railhub ein Vordach den Gleiskörper, so dass ein 300 Meter langer Halbzug geschützt entladen werden kann.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

 

 

 

NRW.INVEST GmbH

 

Economic Development Agency

 

of the German State of Nordrhein-Westfalen (NRW)

 

Völklinger Str. 4
40219 Düsseldorf, Germany

 

 

 

Ihre Ansprechpartnerin:

 

Monika Beck

 

Tel.: +49 (211) 13000-196 - Fax: +49 (211) 13000-154