Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Vergleichsweise stabile Entwicklung auf dem Berliner Logistikmarkt

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum zweiten Quartal 2016

Vergleichsweise stabile Entwicklung auf dem Berliner Logistikmarkt


Berlin, 26. Juli 2016 – Der Flächenumsatz des Berliner Logistikmarkts erreicht im ersten Halbjahr ein Volumen von 165.000 m². Gegenüber dem, allerdings schwachen, Vorjahresergebnis entspricht dies einer Steigerung von knapp 9 %. Der langjährige Durchschnitt wird dagegen um rund 7 % verfehlt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

„Verantwortlich für diese vergleichsweise stabile Entwicklung auf moderatem Niveau ist in erster Linie das Fehlen von Großabschlüssen über 20.000 m²“, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Dagegen war gerade in den kleinen und mittleren Marktsegmenten eine rege Nachfrage zu verzeichnen. Bei den beiden bislang größten Abschlüssen handelt es sich um knapp 14.000 m² des Versandhändlers Amazon im Dock 100 in Berlin-Tegel sowie um gut 15.000 m² eines weiteren E-Commerce Unternehmens in Berlin-Schönefeld.“ Der Eigennutzeranteil liegt mit gut 8 % auf einem sehr niedrigen Niveau und deutlich unter dem langjährigen Schnitt. Der bereits im ersten Quartal zu beobachtende hohe Anteil von Neubauflächen hat sich mit knapp 44 % auch zum Halbjahr bestätigt.

Die traditionell breite Streuung auf unterschiedliche Branchengruppen hat sich im ersten Halbjahr deutlich zu Gunsten von Handelsunternehmen verschoben. Ihr Anteil am Umsatz beläuft sich auf knapp 61 %. Dabei standen vor allem E-Commerce-Unternehmen im Blickpunkt, die für zwei Drittel des Ergebnisses verantwortlich sind. Auf dem zweiten Platz liegen mit weitem Abstand Produktionsunternehmen, die 17,5 % beitragen. Bemerkenswert ist der mit 13 % ausgesprochen niedrige Anteil der Logistikdienstleister, die im langjährigen Schnitt bei rund einem Drittel liegen. Dies ist aber nicht nur auf eine im ersten Halbjahr relativ geringe Nachfrage zurückzuführen, sondern resultiert auch aus einigen nicht umgesetzten Gesuchen, für die zu dem Zeitpunkt keine passenden Flächenangebote vorhanden waren.  

Wie lebhaft der Markt insgesamt war, zeigt sich auch daran, dass rund ein Viertel des Umsatzes auf Verträge bis 3.000 m² entfällt. Nur knapp dahinter folgt die Größenklasse zwischen 8.000 und 12.000 m² mit 23,5 %. Der Bronzeplatz geht mit knapp 21 % Umsatzbeteiligung an Abschlüsse von 5.000 bis 8.000 m². Mit Ausnahme der beiden bereits genannten Verträge in der Klasse 12.000 bis 20.000 m², konnten dagegen keine größeren Deals registriert werden. Anzumerken bleibt allerdings, dass einige am Markt vorhandene Großgesuche in diesem Segment nicht realisiert werden konnten, da entweder das Timing der Verfügbarkeit oder die Größe vorhandener Flächen nicht mit den Anforderungen der Nutzer übereinstimmten.

Insgesamt ist eine leichte Ausweitung des Angebots zu beobachten, wobei die Entwicklung in den unterschiedlichen Lagen differenziert verläuft. Während im innerstädtischen und stadtnahen Bereich weiterhin ein spürbarer Angebotsmangel zu verzeichnen ist, gibt es vor allem im südlichen Berliner Umland aktuell durchaus größere Flächenangebote. Verantwortlich hierfür ist die Tatsache, dass einige größere Projekte auch spekulativ in Angriff genommen wurden, die noch nicht vollständig vermietet sind. Die Mietpreisniveaus sind im zweiten Quartal stabil geblieben, sodass als Spitzenmiete weiterhin 4,90 €/m² anzusetzen sind. Erzielt werden kann sie insbesondere im Stadtgebiet, z. B. für Flächen in Reinickendorf oder Neukölln. Die Durchschnittsmiete liegt ebenfalls unverändert bei 3,90 €/m².  

Perspektiven

„Auch für den restlichen Jahresverlauf ist von einer guten Nachfrage, insbesondere im kleinteiligen und mittleren Flächensegment auszugehen. Darüber hinaus befinden sich einige große Gesuche im Markt, die den Umsatz spürbar steigern können. Trotzdem erscheint ein erneutes Überschreiten der
400.000-m²-Schwelle eher unwahrscheinlich, sodass ein Gesamtumsatz im Bereich des langjährigen Durchschnitts von knapp 350.000 m² das wahrscheinlichste Szenario darstellt. Bezogen auf die Mietpreise spricht aus heutiger Sicht viel für eine stabile Entwicklung“, so Christopher Raabe.

Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com


Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com


Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com


Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.200 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 20 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.www.bnpparibas.de