Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

VBB gründet Netzwerk Begleitservice

VBB gründet Netzwerk Begleitservice

27.01.16 (Berlin, Brandenburg, VRR) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit einigen Jahren gibt es einen umfassenden Begleitservice für hilfsbedürftige Menschen in den Verkehrsmitteln des VBB. Das soll nun auch bundesweit ausgeweitet werden, weswegen der Verbund letzte Woche die erste Fachtagung Begleitdienste im ÖPNV veranstaltet hat. Vertreter aller 15 Städte, nicht nur im VBB, in denen entsprechende Angebote bestehen, haben ihre Erfahrungen ausgetauscht und ein gemeinsames Positionspapier verabschiedet.

Bereits seit 2007 gibt es etwa ein solches Angebot in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Rund 354.000 Begleitungen gab es seitdem bei der dortigen Rheinbahn AG. Die Organisation der Zuständigkeiten, Finanz- und Trägerstrukturen sind in den verschiedenen Begleitserviceangeboten sehr unterschiedlich. Hauptsächlich läuft die Finanzierung unter Kopplung und Inanspruchnahme von Förderinstrumenten der Bundesagentur für Arbeit. Überall einheitlich ist, dass die Begleitungen  kostenfrei angeboten werden. Die Mitarbeiter sind in der Regel Langzeitarbeitslose, die im Rahmen von Arbeitsgelegenheiten („Ein-Euro-Job“) zu der Tätigkeit verpflichtet werden. In Einzelfällen sollen auch langfristige neue berufliche Perspektiven entstanden sein.

VBB-Geschäftsführerin Susanne Henckel fasste zum Abschluss der Veranstaltung die gemeinsamen Positionen zusammen. Das neugegründete „Netzwerk Begleitservices im ÖPNV“ sei ein Schlüssel für den weiteren Erfolg der Projekte, die einen wichtigen Beitrag zur Inklusion leisten: „Das gemeinsame Ziel, die Betroffenen in ihrer persönlichen Mobilität in größtmöglicher Unabhängigkeit zu unterstützen, können wir im Netzwerk weiter vorantreiben. Hier können wir uns austauschen, voneinander lernen und uns gegenseitig unterstützen. Ich freue mich, dass heute von der Bundesregierung das Signal kam, unsere Arbeit und wertvolle Erfahrung in den Begleitservices mit in die Strategie und in die Konzepte der Politik zur Stärkung der Inklusion im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention einfließen zu lassen.“

 

 

Stefan Hennigfeld

Redaktioneller Leiter

Zughalt e.V.

Siegfriedstr. 24a

58453 Witten

Zughalt.de