Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

VBB ab 2017 mit neuen Fahrpreisen

04.10.16 (Berlin, Brandenburg) Autor:Max Yang


Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg passt die Fahrpreise zum Jahreswechsel an. Verbundweit beträgt die Steigerung im Durchschnitt nur 0,56 Prozent. Innerhalb Berlins bleiben die meisten Fahrpreise unverändert. Brandenburger Kunden müssen sich hingegen auf teils deutliche Steigerungen einlassen. So werden im Tarifgebiet Potsdam AB die Preise durchschnittlich um vier Prozent steigen. Gleichzeitig gibt es auch Angebotsänderungen.


In den Tarifgebieten Berlin ABC sowie Potsdam AB berechtigen die Tageskarten zukünftig zur Mitnahme von bis zu drei Kindern bis einschließlich 14 Jahren. Auch wird der Geltungsbereich für die 4-Fahrten-Karte erweitert, welche es nicht mehr nur für das Tarifgebiet Berlin AB geben soll, sondern auch für Berlin BC, Berlin ABC, Potsdam AB, Frankfurt (Oder) AB sowie Brandenburg an der Havel AB. Zeitkarten sowie Kurzstrecken, Tageskarten und 4-Fahrten-Karten im Stadtgebiet Berlins bleiben preislich unverändert.


Die Monatskarte Berlin ABC überschreitet jedoch die magische Grenze von 100 Euro und wird 100,50 Euro kosten, während sie bisher mit 99,50 Euro zu Buche schlägt. Grundlage für die neue Preisbildung soll nach VBB-Angaben ein 2014 vom Aufsichtsrat beschlossener Index sein, welcher die Kostenentwicklung bei Lebenshaltungskosten, Kraftstoffen und Strom im Verhältnis 83 zu 8,5 zu 8,5 berücksichtigt. Unentwertete alte Tickets sind ein halbes Jahr nach Tarifänderung umtauschbar.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte