Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

VAG Nürnberg transportiert e-Scooter

VAG Nürnberg transportiert e-Scooter

24.06.16 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld

In der Debatte um die Beförderung von e-Scootern, die die Unternehmen seit einigen Monaten beschäftigt, hat man in Nürnberg nun eine vorübergehende Lösung gefunden. Ab dem 1. Juli steht der Service allen E-Scooter-Nutzern in Nürnberg mit einem gültigen Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen G oder aG) zur Verfügung. Diese Lösung ist bis zum 30. November beschränkt. Es ist jeder Fahrtwunsch vorher anzumelden.

Die Beförderung erfolgt direkt oder in unmittelbarer Nähe von VAG-Haltestellen und nur im Stadtgebiet Nürnberg entlang der Bus- und Straßenbahnlinien. Die E-Scooter dürfen bestimmte Abmessungen (120 cm Länge, 70 cm Breite und 300 kg Gewicht) nicht überschreiten und müssen sich in dem umgebauten Nutzfahrzeug sichern lassen. Die E-Scooter-Nutzer müssen selbständig absteigen können und aus Sicherheitsgründen im Fahrzeug Platz nehmen.

Zum Hintergrund: Seit Jahresbeginn können E-Scooter-Nutzer die Busse und Straßenbahnen der VAG gemäß einer VGN-weiten Regelung nicht nutzen, wohl aber die U-Bahnen. Der Ausschluss von der Beförderung in Bussen und Straßenbahnen erfolgte auf Empfehlung zweier Gutachten und des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen. Grund: Das Gefährdungspotenzial, das von den schweren E-Scootern für die Nutzer wie für andere Fahrgäste ausgeht. Bis zum Auslaufen der vorübergehende Regelung soll ein neues Gutachten mit Handlungsempfehlungen vorliegen.


Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witten
Zughalt.de