Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Unilever Schweiz GmbH ersetzt bestehendes Lagerleitsystem durch WAMAS®

<fck:meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8"><fck:meta name="ProgId" content="Word.Document"><fck:meta name="Generator" content="Microsoft Word 12"><fck:meta name="Originator" content="Microsoft Word 12">

<!--{12446217067690}--><!--{12446217067691}--><!--{12446217067692}--><style><!--{12446217067693}--></style><!--{12446217067694}--></fck:meta></fck:meta></fck:meta></fck:meta>

Presseinformation,Juni 2009

 

SalomonAutomation implementiert im laufenden Betrieb

Unilever ist einer der weltweitgrößten Anbieter von Verbrauchsgütern für den täglichen Bedarf. Ob Lebensmittel,Körperpflegeprodukte, Wasch- oder Reinigungs-mittel, jeden Tag machen 150Millionen Menschen rund um die Welt die Marken der Unilever Schweiz GmbH mitihren Kaufentscheidungen zu einem Teil ihres Lebens. Das Unternehmen wurde imJahr 1929 gegründet, beschäftigt ca. 1.250 Mitarbeiter und verfügt über einbreites Sortiment von 400 qualitativen Markenprodukten. Seit Juli 2005 sind die vier internationalen Geschäftsbereichevon Unilever Schweiz – Food, Home Care, Personal Care und Food Solutions am StandortThayngen (CH) konzentriert. Nun wurde das Lager modernisiert – mit SalomonAutomation als Generalunternehmer Logistik.

Das Retrofit Projekt hat so einiges an Komplexitätaufzuweisen. Mehrere Lagerbe-reiche in verschiedenen Ausprägungen, Lagererweiterungenbasierend auf unter-schiedlichen „Steuerungsgenerationen“ und dieProjektabwicklung im laufenden Betrieb. Eine Herausforderung für dieRealisierungsteams seitens Unilever und Salomon Automation bei einem 2 bzw.3-Schicht-Betrieb mit 300 Mitarbeitern in Produktion und Supply Chain.

 

Die Ausgangssituation

Das Lager ist entsprechend dem Warensortiment (Rohwaren,Verpackungs- und Betriebsmittel sowie Fertigprodukte) in mehrere Bereiche geteilt. Im 7-gassigen Hochregallager ist dasTrockensortiment untergebracht. Weitere Lagerbereiche für Kühlwaren undTiefkühlprodukte grenzen direkt an die Produktion.

 

Unilever betreibt dasLager in Thayngen seit 1997. DasLager wurde im Laufe der Zeit mehrfach erweitert. Fazit: Regalbediengeräte sindmit unterschiedlichen Steuerungsgenerationen, Simatic S5 und Simatic S7ausgestattet. Die Vorzone wurde 1997 mit einer Elektrohängebahn (EHB)realisiert. Ein Vertikalförderer (Lift) versorgt und entsorgt über mehrereEtagen die Produktion. Ein Verschiebewagen verbindet Produktion und Vorzone.Sowohl Lift als auch Verschiebewagen stammen aus dem Jahr 1995. Zwischen Liftund Verschiebewagen ist eine Horizontal-förderanlage, Baujahr 1997 mit einerSimatic S5 Steuerung, eingesetzt.

 

Die Ziele und Anforderungen der Unilever SchweizGmbH waren:

 

§Austausch derveralteten Steuerungstechnologie auf Simatic S7, um einerseits dieErsatzteilverfügbarkeit, die Betriebssicherheit und die Stabilität derautomatischen Anlage zu gewährleisten und um andererseits die Betriebskosten zureduzieren und maßgebliche Leistungssteigerungen zu erzielen.

§Implementierung derWAMAS Lagerverwaltungs- und Materialflusssysteme zur optimierten Steuerung desWarenflusses über alle Lagerbereiche hinweg inklusive Online-Kommissionierung.

§Integration der bestehendenAnlagenkomponenten, wie Elektrohängebahnen, Vertikalförderer, etc. in dieLogistikorganisation.

§Anbindung an SAP

 

Der Liefer- undLeistungsumfang für Salomon Automation umfasste die Analyse, Projektierung undPlanung, das Projektmanagement mit detaillierten Umstellungsszenarien,Austausch der Steuerungstechnologie von Simatic S5 auf S7, die Implementierungder WAMAS Lagerverwaltung-, Materialfluss-, Kommissionier-, Staplerleit- undSteuerungssysteme sowie die Anbindung an SAP, die Inbetriebnahme der Gesamtanlagesowie die Schulung der Unilever-Mitarbeiter.

 

Umstellung bei16-Stunden Produktionsbetrieb

Um den Produktions- und Lagerbetriebso wenig wie möglich zu beeinflussen, wurde ein Umstellungskonzept mitÜbergabeszenarien gemeinsam mit dem Kunden definiert. Ein Testsystem wurdeparallel zum bestehenden System aufgebaut. Umfangreiche Tests und dieschrittweise Umrüstung der Regalbediengeräte, Querverfahrwagen, Fördertechnikund Lift auf Simatic S7 Technologie erfolgten an betriebsfreien Wochenenden oderan Werktagen zwischen 22 und 5 Uhr. Jederzeit konnte innerhalb einer halbenStunde auf das Altsystem umgeschaltet werden.

In der nächsten Phase erfolgten dieImplementierung der WAMAS Logistik-softwaresysteme und die Koppelung an SAP. Umdie Kommunikation zwischen SAP und WAMAS testen zu können, wurde einSAP-Testsystem angelegt und definierte Prozesse „durchgespielt“.

Nach erfolgreich verlaufendenFunktionstests wurden alle Artikelstammdaten aus dem Altsystem an WAMASübergeben, die veralteten Simatic S5-Steuerungen entfernt und die Anlageproduktiv gestartet.

 

Die automatischen Prozesseund Warenflüsse, von der Wareneinlagerung über die Nachschubbewegungen in dieProduktion bis hin zur Warenausgangsbearbeitung von Ganzpaletten werden von derWAMASLogistiksoftware neu organisiert.

Die durchgängigeDatenerfassung sowie die Protokollierung aller Tätigkeiten, ohneEinschränkungen des Mitarbeiters in seiner operativen Tätigkeit, führen zueiner durchgängigen Transparenz in den Lagerprozessen.

 

Die Auftragserfassungerfolgt im SAP System und wird an WAMAS kommuniziert. Nach Erfassung undAuszeichnung der Ware am Wareneingang werden Paletten entweder automatisch überdie Elektrohängebahn oder mittels Stapler den vorge-sehen Lagerbereichenzugeführt.

In drei Schichten werdendie Rohstoff- und Verpackungsmaterialien in die Produktion nachgeschoben unddie fertig produzierte Ware über einen erleichterten Wareneingang automatischwieder eingelagert.

Die Ware zu MannKommissionierung (KIP) ist in zwei Schichten organisiert. Nach Entnahme dergewünschten Menge erfolgt der automatische Rücktransport über dieElektrohängebahn ins Hochregallager.

 

BelegloseKommissionierung reduziert Fehlerquote

Unilever hat durch Einsatzder beleglosen Kommissionierung eine deutliche Reduzierung der Fehlerquote in derKommissioniertätigkeit erreicht.

Die Mitarbeiter erhaltendirekt über W-LAN die Aufträge am Terminal aufgeschaltet und werdenwegeoptimiert zu den Regalen geleitet. In zwei Schichten werden Wareneingelagert, kommissioniert und für den Versand bereitgestellt.

 

 



Bildtexte:

Unilever Standort, Thayngen (CH)

Anlagenlayout

 

Bildquellen:

UnileverSchweiz GmbH

SalomonAutomation GmbH (Anlagenlayout)

 

Für weitereInformationen stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung:

 

Autor:

Mag. (FH) Kathrin Runda, Marketing Salomon Automation GmbH

T +43 3127 200 579; E-Mail: kathrin.runda@salomon.at

 

Pressekontakt:

Susanne Pfingstl, Marketing Salomon Automation GmbH

T +43 3127 200 323, E-Mail: susanne.pfingstl@salomon.at

 

Ansprechpartner UnileverSchweiz GmbH:

Otto Frei, Warehousing Manager

T +41 52 645 6313, E-Mail: otto.frei@unilever.com

 

 

SalomonAutomation – das Unternehmen

Salomon Automation, Mitgliedder SSI SCHÄFER Unternehmensgruppe, realisiert als Generalunternehmermaßgeschneiderte Komplettlösungen aus einer Hand für alle Arten vonLagersystemen – sowohl vollautomatische als auch manuelle Systeme. DasUnternehmen unterstützt und begleitet den Kunden dabei über den gesamtenLebenszyklus seiner Logistikanlage von der Planung über die Realisierung bis hinzur Wartung des Gesamtsystems.

 

Mit Kompetenzen im Bereich Generalunternehmerschaft,Softwarelösungen, Fördertechnik, Regalbediengeräte, Automatisierungstechniksowie Service und Wartung setzen wir die Basis für die Leistung undVerfügbarkeit Ihres Logistiksystems.

 

Mit über 25 Jahren Erfahrung und mehr als 300installierten Logistiksystemen zählt die Salomon Automation mit Ihren Lösungenzu den führenden Anbietern am Markt.