Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Tesco setzt Mercareon in seinen zentraleuropäischen Distributionszentren ein

Logo - Tesco

 

 

 

Pressemitteilung


Ulm/Kempten, 16. November 201
5


Tesco setzt Mercareon in seinen zentraleuropäischen Distributionszentren ein


Der Geschäftsbereich Central Europe der führenden englischen Supermarktkette führte Mercareon ein, eine „Software as a Service“-Plattform (SaaS) für Zeitfenstermanagement in Einzelhandelslagern und Distributionszentren.

Um den Distributionsprozess in den zentraleuropäischen Standorten weiter zu vereinfachen und effizienter zu gestalten, nutzt Tesco seit Anfang 2015 die Plattform Mercareon, eine Lösung der Transporeon Group, Ulm. Über Mercareon wird nun die Warenannahme zwischen den beteiligten Partnern in den Distributionszentren in Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik und der Slowakei gesteuert. Dafür setzte Tesco bisher tabellenbasierende Lösungen ein.

Der bisherige Ansatz war unbefriedigend für die Zulieferer und ihre Frachtführer, so Jim Dickson, Supply Chain Development Manager, weil die Buchung oder Änderung der Anlieferzeitfenster zeitaufwendig war und manuell durchgeführt werden musste. Verschärfend kam hinzu, dass für die Frachtführer nicht ersichtlich war, wie lange ein LKW bis zur Entladung am Distributionszentrum warten musste. Dies erschwerte die Planung von Folgetransporten sowie einen optimalen Einsatz der LKW. „Insgesamt unterstützte unser bisheriges System unsere Lieferanten nicht und gab ihnen auch nicht das Gefühl einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit“, erklärt Jim Dickson.

Zudem führte das manuelle System auch bei Tesco zu Problemen. Teilweise konnten die Lieferanten die fixen Zeitfenster, die ihnen zugeteilt wurden, nicht einhalten. Auf der anderen Seite trafen rund 40 Prozent der LKW vor der vereinbarten Zeit ein, in der Hoffnung, ein früheres Entladezeitfenster zu erhalten. „Dies machte es schwierig für uns, das Lagerpersonal effizient einzusetzen“, so Jim Dickson. „Zudem ist unser Geschäft in Zentraleuropa stark von Werbeaktionen getrieben, was zu plötzlichen Nachfragespitzen führen kann. In diesen Fällen war es oft schwierig für die Lieferanten, ein Zeitfenster für die Anlieferung der zusätzlichen Ware zu bekommen. Dies hätte bis hin zu leeren Regalen und enttäuschten Kunden führen können.“

 Mercareon ist eine internetbasierte Lösung für die Anlieferungssteuerung, die derzeit von 40 Einzelhandelsunternehmen an über 300 Lagerstandorten in 15 Ländern eingesetzt wird. „Wir fanden es gut, dass der Ansatz von Mercareon sehr einfach ist. Es ließ sich direkt und unkompliziert in unsere bestehenden Systeme integrieren”, berichtet Jim Dickson. „Die Tatsache, dass viele unserer bestehenden Lieferanten und deren Frachtführer das System bereits nutzten, war ein zusätzlicher Pluspunkt. Das bedeutete für uns, dass unser neuer Prozess vielen Frachtführern bereits bekannt war und einfach implementiert werden konnte.“ Tatsächlich nutzen bereits mehr als 5.000 Lieferanten und über 10.000 Frachtführer die Mercareon-Plattform, um die Lieferungen an ihre Einzelhandelskunden zu koordinieren.

Die Arbeit mit Mercareon ist dabei sehr einfach. Sobald die Lieferanten ihre Bestellbenachrichtigung von Tesco erhalten haben, können sich die Lieferanten oder deren Frachtführer in das System einloggen und ihre bevorzugte Anlieferzeit aus den für die jeweilige Bestellung verfügbaren Zeitfenstern anwählen. „Im Gegensatz zu unserem alten System müssen sie nicht bis zu den Bürozeiten warten, um ein Anlieferzeitfenster zu bekommen“, merkt Jim Dickson an. „Sie können sich 24 Stunden am Tag, sieben Tage pro Woche einloggen.“

Leander Kling, Geschäftsführer von Mercareon, äußert sich erfreut über das Projekt: „Ich bin sehr stolz auf das gemeinsam Erreichte. Die Zusammenarbeit zwischen Tesco und Mercareon ist sehr partnerschaftlich. Mit Mercareon konnte Tesco die Wareneingangsprozesse wesentlich verbessern, sie für alle Parteien einsehbar machen und damit vielfältige Vorteile für die Frachtführer, die Lieferanten und natürlich für sich selbst generieren“.

Gleichzeitig entwickelte Mercareon die Plattform im Laufe des Projektes gemeinsam mit Tesco weiter, zum Beispiel um eine Echtzeit-Übersicht über den Anlieferstatus auf Transport-, Buchungs- und Kartonebene – auch im Verhältnis zur Gesamtbestellmenge. Zudem wurde die Yardmanagement-Funktionalität verbessert. Mit dem MERCAREON Yardmanagement ist es möglich, sämtliche Fahrzeugbewegungen innerhalb des Lagerstandorts zu planen und auszuwerten.
________________________________

Über die Transporeon Group
Die Transporeon Group vernetzt Industrie- und Handelsunternehmen mit ihren Logistikdienstleistern. Hierfür betreibt das Unternehmen mit Firmenzentralen in Ulm und Kempten die Logistikplattform Transporeon, die Ausschreibungsplattform Ticontract sowie die Handelslogistik-Plattform Mercareon. Aktuell sind circa 1.000 Verlader, 55.000 Speditionen und 150.000 Nutzer in 100 Ländern an die Plattformen der Gruppe angebunden. Über die webbasierten Lösungen können Ausschreibungen, Auftragsvergabe, Zeitfensterbuchung sowie Tracking & Tracing einfach und effizient durchgeführt werden. Im Jahr 2000 gegründet, ist die Transporeon Group mit über 450 Mitarbeitern heute europaweiter Marktführer im E‐Logistics‐Segment mit zunehmender Präsenz in Asien und den USA.

www.transporeon.com   |   www.ticontract.com   |   www.mercareon.com


Kontakt:
Peter Schouba
Transporeon GmbH
Stadtregal | Magirus-Deutz-Str. 16
DE-89077 Ulm
Tel. +49 731 16906 243
schouba@transporeon.com


Agentur:
teamtosse GmbH
Jens Tosse
Oberanger 24
DE-80331 München

Tel. +49 (0) 388 88 85 15
kontakt@teamtosse.de
www.teamtosse.de