Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Solides Halbjahresergebnis auf dem Leipziger Logistikmarkt

Logo - BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

 

 

 

 

 

Pressemitteilung von BNP Paribas Real Estate:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Daten zum ersten Halbjahr 2015

Solides Halbjahresergebnis auf dem Leipziger Logistikmarkt
 
Leipzig, 21. Juli 2015 – In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden auf dem Leipziger Lager- und Logistikflächenmarkt 108.000 m² Fläche umgesetzt und damit das Ergebnis des vergleichbaren Vorjahreszeitraums um fast 6 % übertroffen. Dies zeigt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater.
 
„Nach einem, dank des Großabschlusses von arvato Bertelsmann in Heideloh über 44.000 m², sehr guten Jahresstart ist das zweite Quartal mit einem Flächenumsatz von lediglich 28.000 m² deutlich ruhiger verlaufen. Den größten Abschluss in den vergangenen drei Monaten tätigte Porsche mit einer Anmietung über 9.300 m²“, erklärt Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Wie schon häufiger ist der Logistikmarkt Leipzig stark von großflächigen Abschlüssen abhängig, die das Resultat in die Höhe treiben.“ Außergewöhnlich ist, dass bisher noch keine Eigennutzerdeals registriert werden konnten und der Neubauanteil im Vorjahresvergleich sehr stark zurückgegangen ist (rund 11 %).
 
Mit knapp zwei Dritteln führen Logistikdienstleister die Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen deutlich an und bestätigen Leipzigs Position als eine der Logistikdrehscheiben Deutschlands. Auf den zweiten Platz schieben sich Industrie- und Produktionsunternehmen, die gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert etwas hinzugewinnen konnten und auf 14,5 % kommen. Einbußen hingegen mussten Handelsunternehmen hinnehmen, die lediglich einen Anteil von knapp 12 % erreichen. Sie waren in den Jahren zuvor häufig stärker vertreten. Die weiteren Branchen tragen bisher nur einstellige Werte zum Flächenumsatz bei und spielen auf dem Logistikmarkt eine untergeordnete Rolle.
 
Der Flächenumsatz nach Größenklassen wird nach wie vor von der größten Kategorie über 20.000 m² angeführt (fast 41 %). Dennoch hat dieses Segment im Vergleich zum Vorjahr zugunsten der mittleren und kleineren Klassen an Dominanz verloren. Mit knapp 19 % entfällt der zweitgrößte Wert auf die Gruppe 8.000 bis 12.000 m², die im Vergleich zum Vorjahr einige Prozentpunkte hinzugewonnen hat. Stabil geblieben ist mit über 18 % der Anteil der Flächen unter 3.000 m², die direkt dahinter folgen. Die nächstgrößere Klasse zwischen 3.000 und 5.000 m² verzeichnet hingegen ein deutliches Plus auf knapp 16 %. Insgesamt entfällt somit auf die Flächen unter 5.000 m² mehr als ein Drittel des Flächenumsatzes (34 %). Unverändert bei 6,5 % liegt die Kategorie 5.000 bis 8.000 m² und das Segment 12.000 bis 20.000 m² bleibt nach wie vor unbesetzt.
 
Die Spitzenmiete auf dem Leipziger Logistikflächenmarkt ist stabil bei 4,35 €/m² geblieben und wird überwiegend für Neubauprojekte in den gefragten Lagen des Güterverkehrszentrums (GVZ), im Umkreis des Flughafens sowie im Industriegebiet Nord/BMW erzielt. Allerdings wird aktuell eine verstärkte Nachfrage von Logistik- und KEP-Dienstleistern nach innenstadtnahen Flächen registriert, was langfristig für ein Ansteigen der Höchstmiete in diesem Bereich sorgen könnte. Die wenigen zu Jahresbeginn noch verfügbaren Flächen zwischen 1.000 und 3.000 m² in den flughafennahen Lagen Schkeuditz und Wiedemar sind in den vergangenen Monaten vermietet worden. Dank mehrerer Projekte wird das Flächenangebot aber voraussichtlich zum Jahreswechsel wieder etwas steigen.
 
Perspektiven
„Aufgrund der guten Nachfrage rechnen wir in den kommenden sechs Monaten mit einer positiven Entwicklung des Flächenumsatzes. 2015 sollte somit wieder mit einem sehr guten Resultat abschließen. Durch die steigende Neubautätigkeit, im Rahmen derer auch spekulative Flächen errichtet werden, wird das Angebot etwas steigen. Bezüglich der Höchstmiete gehen wir zunächst davon aus, dass sich diese auf dem aktuellen Niveau hält, auch wenn sie in den innenstadtnahen Lagen etwas unter Druck steht“, prognostiziert Hans-Jürgen Hoffmann.
 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum@bnpparibas.com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel@bnpparibas.com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel@bnpparibas.com
 
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.000 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
 
 
 
Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 4.700 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.