Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Sievert Handel Transporte knackt die Marke von 100 Millionen Euro

Logo - Sievert Handel Transporte

 

 

PRESSEMITTEILUNG


Transport & Logistik


Sievert Handel Transporte knackt die Marke von 100 Millionen Euro

•    Positives Betriebsergebnis im Geschäftsjahr 2015
•    Umsatz summiert sich auf 105 Millionen Euro
•    Ausbau der Mehrwertdienstleistungen im Fokus

Lengerich, 22.02.2016 – Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 105 Millionen Euro verbucht. Damit erzielte der branchenübergreifende Transport- und Logistik-dienstleister erstmals in seiner Firmengeschichte eine dreistellige Brut-toeinnahme (2014: 98 Millionen Euro). Trotz eines schwierigen Marktumfeldes konnte das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Lengerich steigende Erlöse im Kerngeschäft sowie ein positives Ge-samtergebnis vorweisen. Wachstumstreiber waren die Baustoff-, Entsorgungs- und Kunststoffindustrie. Für das laufende Geschäftsjahr plant die sht den weiteren Ausbau ihrer Logistikaktivitäten.

„Mit dem Ergebnis des abgeschlossenen Geschäftsjahres sind wir nicht unzufrieden. Dennoch wollen wir unsere Leistungsfähigkeit verbessern“, sagt Rui Macedo, Geschäftsführer der sht. Im laufenden Jahr sei deswegen der Ausbau der Mehrwertdienstleistungen geplant. Als Ergänzung zum reinen Transport werden beispielsweise an mehreren Standorten die Lageraktivitäten intensiviert. Neben Umschlag, Konfektionierung und Kommissionierung werden dort vor allem die Stell- und Lagerflächen sowie die Anlagen zum Silieren und Resilieren rieselfähiger Güter erweitert. Auch die Teil- und Endmontage von Industriegütern soll stärker in den Fo-kus rücken.

Der für 2016 geplante Ausbau der Mehrwertdienstleistungen soll vornehm-lich an den Standorten Stockstadt, Leipzig und Hausach erfolgen. Zudem ist die bedarfsorientierte Anmietung von Logistikflächen beispielsweise im Ruhrgebiet oder im Raum Hamburg geplant. Die strategische Ausrichtung ist für Macedo klar: „Mit unseren Mehrwertdienstleistungen wollen wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden steigern, was letztlich auch unser eigenes Betriebsergebnis verbessert. Sie runden außerdem die Ge-schäftsaktivitäten des reinen Transportgeschäfts ab.“

Strukturell stand im vergangenen Jahr die Integration von zwei Firmen im Mittelpunkt: Die sht hatte im Jahr 2015 die Geschäftsaktivitäten von Gass International Logistics und im Jahr 2013 die des Logistikdienstleisters Adolf Schuck übernommen. „Bei Schuck haben wir die Integration abgeschlos-sen. Das Unternehmen firmiert unter Sievert Schuck und ist fester Be-standteil unserer Firmengruppe“, sagt Macedo. Die Einbindung von Gass sei hingegen noch im Gange, verlaufe aber nach Plan. Hier gehe es in den kommenden Monaten vor allem um die weitere Implementierung von internen Strukturen und Abläufen. Die Logistikprozesse für die Kunden seien hingegen schon etabliert und den Standards der sht angeglichen.

Für das aktuelle Geschäftsjahr erwartet die sht ein moderates Wachstum. Zentrale Herausforderungen werden laut Macedo das Überangebot an Frachtraum, der immer deutlicher werdende Fahrermangel sowie die sich verschärfenden Infrastrukturprobleme von Bund und Ländern sein. „Trotz dieser nur begrenzt beeinflussbaren Rahmenbedingungen blicken wir zu-versichtlich in die Zukunft. Wir sind mit unseren Mitarbeitern sowie dem breiten Spektrum unserer Logistikdienstleistungen sehr gut aufgestellt“, sagt Macedo. In den vergangenen Jahren habe die sht ihre Abhängigkeit von der Baustoffindustrie stark abbauen und sich als branchenübergreifender Logistikdienstleister weiter etablieren können. In diesem Umstand sieht Macedo rückblickend eine der wichtigsten Weichenstellungen: „Von unserer Leistungsfähigkeit profitiert nun nicht mehr nur eine spezielle Branche, sondern ein Großteil der verladenden Industrie.“

 


„sht Rui Macedo“: Blickt dem aktuellen Geschäftsjahr zuversichtlich entgegen: sht-Geschäftsführer Rui Macedo. (Foto: sht)

„sht Verladung Silocontainer“: Auch der intermodale Transport rieselfähiger Güter hat der sht zum Umsatzwachstum verholfen. (Foto: sht)


Weitere Informationen unter: www.sievert-transporte.de
 
Über die Sievert Handel Transporte GmbH:

Die Sievert Handel Transporte GmbH (sht) ist ein branchenübergreifender Transport- und Logistikdienstleister mit dem Schwerpunkt Baustoffindustrie. Kernkompetenz des Unternehmens mit Sitz im westfälischen Lengerich ist die Konzeption von individuellen Logistiklösungen sowie die Organisation von kompletten Logistikketten für die verladende Industrie. Neben Lagerwirtschaft, Silotransporten und Transporten per Planen-Lkw bietet die sht als einer der führenden Baustofflogistiker in Deutschland auch intermodale Lösungen per Eisenbahn und Schiff an. Zu den häufigsten Transport- und Lagergütern zäh-len lose sowie gepackte Baustoffe, Baumarktartikel, Energiestoffe, Reststoffe, staubi-ge und rieselfähige Güter sowie palettierte Güter für unterschiedliche Branchen. Mit ei-genen Niederlassungen ist das Unternehmen an 18 Standorten in Deutschland und zwei Standorten in den Niederlanden vertreten. Mit insgesamt rund 500 Mitarbeitern hat die sht im Jahr 2015 einen Umsatz von 105 Millionen Euro erzielt. Zu den Tochterunterneh-men gehören die Sievert Gass GmbH, ein Transportdienstleister mit Sitz im baden-württembergischen Hausach, die Sievert Logistik GmbH, ein Transportdienstleister mit Sitz im rheinland-pfälzischen Kruft, die Sievert Schuck GmbH, ein Lagerspezialist im unterfränkischen Stockstadt, die i4 Transportation GmbH & Co. KG, ein auf intermodale Transporte spezialisierter Logistikdienstleister mit Sitz in Heilbronn und die NTM B.V. mit Sitz in Hardenberg (NL). Die sht selbst gehört ihrerseits zur Sievert AG (Osnabrück), welche mit einem Umsatz von rund 400 Millionen Euro und rund 1700 Mitarbeitern an weltweit rund 60 Standorten zu den führenden Unternehmen der deutschen Bauwirtschaft gehört.


Kontakt für Journalisten & Redaktionen:

Manuel Nakunst
Sputnik GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hafenweg 9
48155 Münster
Tel.:     +49 (0) 2 51 / 62 55 61-14
Fax:     +49 (0) 2 51 / 62 55 61-19
nakunst@sputnik-agentur.de
www.sputnik-agentur.de


Maik Porsch
Sputnik GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hafenweg 9
48155 Münster
Tel.:     +49 (0) 2 51 / 62 55 61-12
Fax:     +49 (0) 2 51 / 62 55 61-19
porsch@sputnik-agentur.de
www.sputnik-agentur.de