Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

SH: OVN begrüßt Minister-Pläne

SH: OVN begrüßt Minister-Pläne

27.07.16 (Schleswig-Holstein) Autor:Stefan Hennigfeld

Aufgrund der steigenden Regionalisierungsgelder will man in Schleswig-Holstein das Leistungsangebot der öffentlichen Verkehrsmittel zukünftig ausbauen. Der Omnibusverband Norddeutschland (OVN) begrüßte diese Planungen ausdrücklich. So sollen die Gelder, die das Land aus Regionalisierungsmitteln für den kommunalen ÖPNV zahlt, von jetzt 57 auf 62 Millionen Euro erhöht und dynamisiert werden. Klaus Schmidt, Vorsitzender des ÖVN: „Wir sind schon froh darüber, dass nun infolge zusätzlicher Bundesmittel endlich Bewegung in die sich seit Jahren zuspitzende Unterfinanzierung des Bus-ÖPNV im Land kommt. Allerdings wird dieser Betrag nicht ausreichen, um den Finanzierungsstau auch tatsächlich aufzulösen.“ Er fürchtet allerdings, dass das nicht reicht.

Schmidt: „Seit dem Jahr 2007 sind die verfügbaren Mittel nicht erhöht worden, obwohl sich allein die Personalkosten in diesem Zeitraum um mehr als dreißig Prozent erhöht haben, die in den Busunternehmen nicht selten fünfzig Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen.“ Man habe daher große Sorge, dass die Kreise als Aufgabenträger der Busverkehrsleistungen aufgrund weiterer zu finanzierender Aufgaben gar nicht in die Lage versetzt werden, die zusätzlich zur Verfügung stehenden Mittel tatsächlich an die Verkehrsunternehmen mit dem Ziel eines attraktiveren Busverkehrs weiterzureichen. Durch sich verbessernde Angebote steigen jedoch auch die zu finanzierenden Kosten.

Letzte Woche hat man in Schleswig-Holstein angekündigt, die höheren Regionalisierungsgelder in eine ganzheitliche Verbesserung öffentlicher Verkehrsmittel investieren zu wollen.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte