Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Sehr gutes Ergebnis auf dem Hamburger Logistikmarkt

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2015


Sehr gutes Ergebnis auf dem Hamburger Logistikmarkt


Hamburg, 26. Januar 2016 –  Der Hamburger Logistikmarkt (inklusive Umland) erzielte 2015 einen Flächenumsatz von 595.000 m². Damit wird zum einen das Vorjahresergebnis um über 32 % und zum anderen der 10-jährige Durchschnitt um 19 % übertroffen. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report 2016, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird.
 
„Aufgrund eines gesamtwirtschaftlich guten Umfelds führte eine lebhafte Nachfrage zu diesem hervorragenden Resultat“, so Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Gleich in den ersten drei Monaten wurde der größte Deal des Jahres durch den Abschluss des Handelsunternehmens Edeka über 30.600 m² im Hafen registriert. Darauf folgten zwei besonders umsatzstarke Quartale, in denen jeweils 191.000 m² und der Baustart des Gabelstaplerherstellers Still mit 25.000 m² in Billbrook/Allermöhe verzeichnet wurden. Das Jahresende (Oktober bis Dezember) profitierte zwar von einer Vielzahl von Verträgen, kann jedoch nur noch rund ein Fünftel zum Ergebnis beitragen. Bemerkenswert ist, dass viele großflächige Abschlüsse über 10.000 m² von Eigennutzern getätigt wurden, sodass sich ihr Anteil auf rund ein Drittel des Flächenumsatzes erhöht hat.
 
Handelsunternehmen an der Spitze
 
Bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen steuern Handelsunternehmen über ein Drittel bei, sodass diese durch ein Plus von über 10 Prozentpunkten auf den ersten Platz klettern. Hierzu haben neben der genannten Transaktion von Edeka auch der Abschluss von der Block Foods AG (13.500 m²) beigetragen. Infolgedessen werden Logistikdienstleister auf den zweiten Rang verwiesen und müssen zudem Verluste von über 18 Prozentpunkten hinnehmen (31 %). Erfreulich ist hingegen die Entwicklung des Bereichs Industrie/Produktion, der aufgrund einiger Großverträge ein Plus von gut 12 Prozentpunkten und damit einen Anteil von 29 % erzielt. Alle anderen Branchen kommen auf Prozentanteile unter 5 % und spielen damit nur eine untergeordnete Rolle.
 
Wie im Vorjahr steuern kleinflächige Verträge bis 3.000 m² den größten Anteil mit 26 % zum Ergebnis bei. Auf Abschlüsse zwischen 3.000 und 5.000 m² entfällt ein ähnlich hoher Prozentsatz wie im Vorjahr von fast 14 %. Jeweils rund ein Fünftel des Flächenumsatzes kommen von den Größenklassen 5.000 bis 8.000 m² mit mehr als 22 % und 8.000 bis 12.000 m² mit über 20 %, wobei die erstgenannte Kategorie hohe Zugewinne von gut 11 Prozentpunkten verzeichnet. Die Klassen der Großverträge zwischen 12.000 und 20.000 m² und über 20.000 m² liegen nur knapp unter ihrem Vorjahresniveau und tragen beide rund 9 % zum Resultat bei.
 
Im Fokus der Unternehmen stehen besonders Logistikflächen in den Lagen Billbrook, Allermöhe sowie im Hafen und im westlichen Stadtgebiet. Hier übersteigt die Nachfrage das Angebot bei Weitem. Zudem stehen hier nur noch wenige Grundstücke für die Realisierung von Projekten zur Verfügung. Vor diesem Hintergrund sind Unternehmen gezwungen, auf das Umland auszuweichen. Die Höchstmiete hat sich trotz der guten Nachfrage stabil entwickelt und beläuft sich auf 5,70 €/m². Damit gehört die Hansestadt im bundesweiten Vergleich nach München (6,75 €/m²) und Frankfurt (6,30 €/m²) zu den teuersten Standorten. Auch bei der Durchschnittsmiete konnte keine Veränderung beobachtet werden, sodass sie weiter auf dem Ende 2013 erreichten Niveau von 4,85 €/m² liegt.
 
Positive Aussichten
 
„Die guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die daraus resultierende starke Nachfrage lassen auch für 2016 auf eine weiterhin positive Entwicklung am Hamburger Logistikmarkt schließen. Vermutlich wird jedoch der Flächenbedarf im Kerngebiet nur bedingt gedeckt werden können, sodass Unternehmen auch zukünftig auf die Peripherie ausweichen müssen. Zu berücksichtigen ist auch, dass sich Lieferketten aufgrund neuer Trends im E-Commerce verändern, was nicht nur die Nachfrage antreibt, sondern auch neue Standorte ins Blickfeld der Nutzer rücken lässt. Vor diesem Hintergrund erwarten wir auch 2016 einen überdurchschnittlichen Flächenumsatz, der das Vorjahresniveau durchaus wieder erreichen könnte“, fasst Hans-Jürgen Hoffmann zusammen.
 
Alle Pressemitteilungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.realestate.bnpparibas.de (Unterpunkte "Presse" / "Pressemitteilungen").
 
 Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum@bnpparibas.com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel@bnpparibas.com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel@bnpparibas.com
 
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.200 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
 
 
Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank. www.bnpparibas.de