Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

SEGRO Germany: Business und Logistics Parks weiter nachgefragt/ DGNB Zertifikate in „Silber“ für SEGRO Park Berlin-Airport und Logistics Centre III Frankfurt/Alzenau

LOGO - Segro


PRESSEINFORMATION

München/Düsseldorf, 7. Oktober 2013

Expo REAL 2013:


SEGRO Germany: Business und Logistics Parks weiter nachgefragt/
DGNB Zertifikate in „Silber“ für SEGRO Park Berlin-Airport und
Logistics Centre III Frankfurt/Alzenau


Im Rahmen der EXPO REAL 2013 erhält SEGRO am morgigen Dienstag um
13.00Uhr auf dem Stand des DGNB (Halle A2, Stand 135) die begehrten
Zertifikate in "Silber" der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
(DGNB) für sein Logistics Centre III, erster Bauabschnitt, in Alzenau und für
das Business Quarter, Phase 1 im SEGRO Park Berlin-Airport. Olaf Huhle,
SEGRO Technical Manager und zuständig für die Erstellung von
Neubauprojekten und die Bereiche Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der
Business Unit Northern Europe, nimmt die Auszeichnung entgegen. „Wir
werten die DGNB Zertifizierungen als wichtige Auszeichnung und
Wettbewerbsvorteil unserer Neubauprojekte in puncto CO2 Bilanz sowie
optimierter Betriebs- und Bewirtschaftungskosten,“ so Olaf Huhle.
Gemeinsam mit dem Logistics Centre Hamburg-Winsen und dem SEGRO
Park Düsseldorf-Süd gehören Frankfurt/Alzenau und Berlin-Airport zu den
SEGRO Leuchtturmprojekten für nachhaltiges Bauen in Deutschland.

Erstklassiges Portfolio
Als ein führender Eigentümer und Entwickler gewerblicher und industriell
genutzter Immobilien verfügt SEGRO über ein hochklassiges Portfolio. In
einigen der attraktivsten Märkte wie dem Westen Londons inklusive dem Tal
der Themse und in bedeutenden Ballungszentren Deutschlands, Frankreichs
und Polens ist SEGRO Marktführer. Die Stärken des Unternehmens bei
Entwicklung und Management von gewerblichen Immobilien werden durch
die diversifizierten Erträge eines finanziell hochpotenten Kundenstammes
aus vielen Branchen unterstützt.

Im laufenden Jahr 2013 verzeichnet SEGRO in Deutschland eine rege
Nachfrage nach Flächen in den Business und Logistics Parks.

In Hamburg blieb 2013 die Nachfrage konstant. SEGRO hat hier noch
Potential für weitere Vorvermietungen von 10.000m2 bis 20.000m² Hallenund
Bürofläche.

Region Rhein/Ruhr – hier ist 2013 ein starkes Wachstum mit Schwerpunkt
auf Big Boxes und Gewerbeparks festzustellen.

> SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd – von den sechs geplanten
Hochlagern (Big Box) wurde das erste mit ca. 23.200m² in diesem Sommer
fertig gestellt. Mieter sind WP-Logistics sowie der international agierende
UPS. Beide Unternehmen konfektionieren und verteilen im Kundenauftrag
Waren europaweit.

Für 2014 erwägt SEGRO den Bau eines weiteren Abschnitts von ca. 17.000
m2.

> SEGRO Park Düsseldorf-Süd – Hier revitalisiert SEGRO die 16 ha große
Industriebrache der ehemaligen Papierfabrik Feldmühle AG im Süden der
Landeshauptstadt. In insgesamt sieben Bauphasen entsteht ein Park mit
einem breiten Angebot von Gewerbe- und Logistikimmobilien. In seinem
Business Quarter sind bereits dreiviertel von rund 12.000m² kleinteiliger
Hallen-Bürokombinationen des ersten Bauabschnitts erfolgreich vermietet.
Mit Tesla Motors, Rollon Lineartechnik, Warema Renkhoff, CVS Logistics
und XL Video, GigaTera EU, Hertling und VetPlus konnte SEGRO
bonitätsstarke Unternehmen aus Industrie, Logistik und Handel langfristig
gewinnen.

Der Bauantrag über weitere 13.000m² Gebäudemietflächen wurde bereits
gestellt – Baubeginn ist für Anfang 2014 geplant.

Die Region Rhein-Main verzeichnete 2013 ebenso wie in Düsseldorf und
Berlin eine starke Nachfrage insbesondere für Big Boxes und kleinteilige
Hallenflächen in Gewerbeparks.

> SEGRO Logistics Park Frankfurt/Alzenau Im Juli dieses Jahres stellte
SEGRO das dritte Logistikcenter in Alzenau fertig. Damit umfasst der 19 ha
große SEGRO Logistics Park drei Hochlager mit insgesamt 74.300m²
Gebäudemietfläche. Unternehmen wie B+S Logistik, SFS Sauerbrei Fashion
Services, Protex Textillogistik und AEP haben sich hier langfristig
niedergelassen.

Berlin verfügt über ein ganz besonderes Entwicklungspotential: Die
Nachfrage nach kleinteiligen, erdgeschossigen Hallen- und Büroflächen für
Lagern, Distribution und Endmontage hält weiter an.

> SEGRO Park Berlin-Airport In unmittelbarer Nachbarschaft des künftigen
Flughafens BER entwickelt SEGRO südlich der B96a den multifunktionalen
Park Berlin-Airport. Er ist Teil des größten zusammenhängenden
Gewerbeparks auf Berliner Stadtgebiet.

Die Phase I des Business Quarter mit einer Gesamtmietfläche von rund
12.000m², wurde im 2. Quartal 2012 fertiggestellt und ist bereits an

Unternehmen wie DSV Air&Sea, Air Berlin, JAS, Senator International, Zeros,
SFM Hospital Products, Janke Engineering, Lifestyle4U, Emo Trans, 7trends
Enamora, m-p flash und die Berliner Scheideanstalt vermietet. Die Phase 2
mit rund 8.500m² wird im ersten Quartal 2014 abgeschlossen sein. Neben
Kunden aus Bereichen wie Transport und Logistik haben Mieter aus den
Branchen Medizin- und Werkstofftechnik und Handel diesen Standort als
Knotenpunkt transeuropäischer Verkehrswege für sich entdeckt.

Business und Logistics Parks:
Flexibilität schafft Expansionsräume bei Mietern
Charakteristisch für SEGRO Business Parks sind die hohe Flexibilität der
Gebäude und die Nutzung durch unterschiedliche Branchen: Die Parks
bieten Gewerbeparkeinheiten ab 400m² bis 5.100m² mit Hallen-, Service- und
Büroflächen für industrienahe Dienstleistungen, Lagerung oder Großhandel
sowie maßgeschneiderte Raumlösungen für Kunden mit spezifischen
Ansprüchen an neue Produktions- oder Montageflächen.

SEGRO Logistics Parks mit Hochlagern ab 10m Lagerguthöhe und
Verladetoren ab einem Tor je 700m² Hallenfläche gewährleisten optimale
Raumnutzung mit größter Flexibilität für Regallager, erdgeschossige
Montageflächen, mieterseitige mehrgeschossige Konfektionierbühnen und
sichern so einen schnellen und effizienten Durchfluss vom Wareneingang
über Verarbeitung zum Warenausgang. Großzügige Außenanlagen und
Parkplätze ermöglichen einen sicheren und schnellen Verkehrsfluss auf dem
Gelände.

Bedingt durch starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erfreuen sich
innerstädtische Distributionscenter mit Größen ab 4.500m² bis 8.500m², 40
bis 80 Toren (1 Tor je 100m² Hallenfläche) und einer Höhe von 7m
europaweit einer immer intensiveren Nachfrage durch private und
halböffentliche Paketdienste. Langfristige `Triple-Net-Mietverträge´ machen
dieses Produkt zu einem interessanten Investment.

SEGRO setzt Maßstäbe in Sachen Ökologie der Gebäude
In Sachen Ökologie und Nachhaltigkeit setzen die neuen Produkte von
SEGRO Maßstäbe: Sie verfügen über eine Zertifizierung nach Maßgaben
des DGNB und über Features wie optimale Dämmung, getrennte Heizkreise
für Hallen- und Büroflächen, natürliche Belichtung und energiesparende
Beleuchtung sowie Abwasserreduzierung durch Regenwasserversickerung
auf dem Grundstück. Die Dachflächen werden an Investoren und Betreiber
von Photovoltaikanlagen vermietet und leisten so einen weiteren positiven
Umweltbeitrag. Für die Mieter zahlt sich das gesamte Engagement für die
Umwelt in einer optimierten CO2-Bilanz sowie günstigeren Betriebs- und
Bewirtschaftungskosten aus.

In Deutschland hat SEGRO bereits 185.000m2 Dachflächen an
Photovoltaikbetreiber zur Gewinnung von regenerativem Solarstrom
vermietet. So könnten 6.562 kW pro Stunde erzeugt werden.
Erfahrungsgemäß werden die Anlagen zu ca. 86 Prozent ausgelastet und
erzeugen damit durchschnittlich 5.643 kWh. Das entspricht einer jährlichen
Einsparung von 3.666 Tonnen CO2.

Pressekontakt:
Samer Mulla
T: +49 (0)211 4 97 65–200
E: Samer.Mulla@SEGRO.com
<