Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Rossmann und Mercareon entwickeln detailliertes Yard Management

Logo - Transporeon Group

 

 

 

Pressemitteilung

Burgwedel/Ulm, 30. März 2016
 
Rossmann und Mercareon entwickeln detailliertes Yard Management

Neue Funktion „Live Yard View“ ermöglicht Echtzeit-Steuerung der Lkw auf dem Gelände

Die Rossmann Logistikgesellschaft mbH ist für die Belieferung der ca. 2000 Rossmann-Drogeriemärkte in Deutschland verantwortlich. Dazu werden in sechs Regionallagern und einem Zentral- und Regionallager rund 17.000 Artikel umgeschlagen. Seit August 2015 nutzt Rossmann für die Steuerung der Warenanlieferung die Mercareon-Plattform. Jetzt feierte eine weitere neue Funktion Premiere, die Mercareon in enger Zusammenarbeit mit Rossmann entwickelte: „Live Yard View“.
 
In Echtzeit können die Rossmann-Logistiker damit die Anlieferungen der LKW für 2.000 Rossmann-Drogeriemärkte vom Bürostuhl aus überwachen und steuern. Die Fahrzeuge der Lieferanten werden mit ihrer jeweiligen Position auf dem Gelände in der Plattform angezeigt und können damit direkt den entsprechenden Verladestellen und Toren zugewiesen werden. Der Live Yard View hat mit dem positiven Feedback von Rossmann die Pilotphase erfolgreich bestanden und steht nun auch weiteren Mercareon-Nutzern zur Verfügung.

Zur Einführung der Plattform und der erfolgreichen Weiterentwicklung sagt Hendrik van Duuren, Geschäftsleitung Logistik bei Rossmann: „Wir wollten den Frachtführern eine größere Terminauswahl bieten und auch die manuellen Arbeitsschritte sowie den Aufwand für Verwaltung und Support reduzieren.“ Zudem beabsichtigte Rossmann, die LKW innerhalb des Standorts so zu steuern, dass die Waren auf möglichst kurzem Weg angenommen und eingelagert werden konnten, um dadurch die Auslastung der Ressourcen im Wareneingang weiter zu optimieren.
Das detaillierte Yard Management bei Rossmann setzt dabei nicht erst ein, wenn der LKW an der Lagerpforte vorfährt. Vielmehr ist es integraler Bestandteil des Zeitfenstermanagements. Dort ist eine umfangreiche Buchungslogik hinterlegt, die wesentlich tiefer geht als bei vielen anderen Handelsunternehmen – nämlich bis auf Warengruppenebene. Auch die genaue Kapazität und Auslastung an den unterschiedlichen Entladestellen wird dabei berücksichtigt.

Die bisherige Zusammenarbeit zwischen Rossmann und Mercareon hat die Logistik an den sechs Lagerstandorten wesentlich verbessert. Weitere Entwicklungen sind auf dem Weg. „Wir sind permanent mit Rossmann im Gespräch. Mit den neuesten Erweiterungen der Mercareon-Plattform haben wir eine gute Basis, um die hohen Anforderungen von Rossmann zu erfüllen“, berichtet Leander Kling, Geschäftsführer von Mercareon. Auch die verschiedenen Prozesse der Sammelgut-Anlieferung können nun vollständig im System abgebildet werden.

Rossmann plant bereits weitere Schritte. „Ich bin davon überzeugt, dass die heutigen technischen Möglichkeiten erst der Anfang einer zukunftsweisenden Entwicklung sind“, so van Duuren. „Mercareon wird uns dabei helfen, die Rossmann-Logistik auch in Zukunft möglichst effizient, nachhaltig und ressourcenschonend zu gestalten. Dafür werden wir weiterhin eng zusammenarbeiten, um die beste Lösung für uns zu finden und die Verbesserung der Logistikprozesse weiter voranzutreiben.“

Mercareon arbeitet bereits konkret an weiteren Funktionen, die die Effizienz der Handelsanlieferung steigern werden: „Unser Ziel ist, dass die Software noch intelligenter wird. Der nächste Schritt wird die automatisierte Verplanung der Entladeressourcen sein“, kündigt Kling an.
________________________________

Über die Transporeon Group
Die Transporeon Group vernetzt Industrie- und Handelsunternehmen mit ihren Logistikdienstleistern. Hierfür betreibt das Unternehmen mit Firmenzentralen in Ulm und Kempten die Logistikplattform Transporeon, die Ausschreibungsplattform Ticontract sowie die Handelslogistik-Plattform Mercareon. Aktuell sind circa 1.000 Verlader, 55.000 Speditionen und 150.000 Nutzer in 100 Ländern an die Plattformen der Gruppe angebunden. Über die webbasierten Lösungen können Ausschreibungen, Auftragsvergabe, Zeitfensterbuchung sowie Tracking & Tracing einfach und effizient durchgeführt werden. Im Jahr 2000 gegründet, ist die Transporeon Group mit über 450 Mitarbeitern heute europaweiter Marktführer im E‐Logistics‐Segment mit zunehmender Präsenz in Asien und den USA.

www.transporeon.com   |   www.ticontract.com   |   www.mercareon.com

_________________________________
Kontakt:
Matthias Edel
Pfarrer-Weiss-Weg 12
DE-89077 Ulm
Tel. +49 731 40 38 83 23
edel@mercareon.com
Agentur:
teamtosse GmbH
Jens Tosse
Becker-Gundahl-Str. 2
DE-81479 München

Tel. +49 (0)89 32 60 37 50
kontakt@teamtosse.de
www.teamtosse.de