Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Soltau


Interessante Logistikimmobilie in Soltau
, an der A7, A27, B3


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Prologis und L’Oréal eröffnen CO2-neutrales Distributionszentrum in Muggensturm

Logo - Prologis

 

 

 

 


MUGGENSTURM (9. Mai 2019) – Prologis, Inc., weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche, und L’Oréal haben heute ihre neue CO2-neutrale Logistikanlage in Muggensturm feierlich eröffnet. Mit dabei waren etwa 150 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Bürger der Gemeinde. Die Immobilie umfasst eine Fläche von über 100.000 Quadratmetern und ist damit das weltweit größte Distributionszentrum von L’Oréal. Von hier aus beliefert das Unternehmen die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. L’Oréal mietet das Gebäude von Prologis, dem Entwickler und Eigentümer, an.


Der Umzug von L‘Oréal von seinen derzeit zwei Logistik-Standorten in Karlsruhe Hagsfeld startete bereits Anfang Mai und erfolgt in mehreren Etappen. Bis zum Herbst werden alle 450 Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz in Muggensturm bezogen haben.


„Wir sind schon etwas stolz, mit L’Oréal einen erfolgreichen Weltkonzern bei uns begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf die zukünftige Nachbarschaft. Die neue CO2-neutral betriebene Immobilie von L’Oréal wertet unsere Gemeinde als modernen Gewerbe- und Industriestandort weiter auf. Ich danke beiden Unternehmen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Monaten“, sagt Dietmar Späth, Bürgermeister in Muggensturm.

 

Weltgrößtes Distributionszentrum der L’Oréal Gruppe ermöglicht weiteres Wachstum


Mit dem modernen Distributionszentrum wird die frühere Kapazität der Standorte in Karlsruhe fast verdoppelt. Dies ermöglicht dem Kosmetikkonzern langfristiges Wachstum und die Integration der Logistik für die Schweiz. „In Muggensturm können wir auf die Anforderungen unserer Kunden ab sofort flexibler reagieren. Denn dank der Bündelung unserer Aktivitäten an einem Standort arbeiten wir noch effizienter zusammen. Unsere Abläufe werden einfacher, moderner und nachhaltiger. Dadurch werden wir langfristig wettbewerbsfähig bleiben“, so Klemens Gschwandtner, Director Operations DACH bei L’Oréal.


Nachhaltigkeit spielt zentrale Rolle


Eine besonders hohe Priorität beim Bau und der Nutzung der Immobilie hat das Thema Nachhaltigkeit. Das gesamte Bauprojekt ist von der Konstruktion bis zur Nutzung auf Nachhaltigkeit ausgelegt.


So nutzt L‘Oréal für den Betrieb der neuen Immobilie beispielsweise „grüne Energie“ unter anderem aus Windkraftanlagen. Regenwasser wird zur Bewässerung der Grünanlagen sowie für die Hallenreinigung verwendet. Auf den Dächern finden sich etwa 7.400 Solarmodule und eine Grünfläche von rund 30.000 Quadratmetern, auf der die Feldlerche zu Hause sein wird. Sie nutzte das Grundstück als Brutstätte und findet nun einen neuen Lebensraum auf dem Dach des Gebäudes. Die Photovoltaikanlage hat eine Maximalleistung von 2,0 Megawatt Peak. Zudem ist die Immobilie mit einer verstärkten Isolierung ausgestattet. LED-Beleuchtung und schadstoffarme Baumaterialien tragen weiter dazu bei, dass der Neubau auch aus ökologischen Gesichtspunkten eine Vorreiterrolle einnimmt.


„Heute ist es wichtiger denn je, Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen, und als Bestandteil des ESG-Programms* ist dies seit Jahrzehnten in die DNA von Prologis eingebettet“, sagt Alexander Heubes, Senior Vice President, Country Manager Germany, Prologis. „Die Entwicklung dieses ressourcenschonenden Gebäudes beweist, dass CO2-Neutralität in der Logistikimmobilienbranche angekommen ist. Mit dem Projekt gehen wir einen wichtigen Schritt, der wegweisend für die Logistikbranche und zukünftige Entwicklungen sein wird. Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Muggensturm, die das Projekt von Beginn an unterstützt hat.“


Auch bei L’Oréal ist Nachhaltigkeit fest in der Unternehmenskultur verankert: Im Rahmen seines weltweiten Nachhaltigkeitsprogramms Sharing Beauty with All übernimmt der Konzern an seinen Standorten Verantwortung für die Umwelt und die Gesellschaft. Dazu gehört auch die Reduktion der CO2-Emissionen der Produktions- und Distributionsstandorte. „Wir sind sehr stolz, dass wir in Deutschland mit dem weltgrößten CO2-neutralen Logistikzentrum der L’Oréal Gruppe einen Beitrag zur Erreichung dieser Ziele leisten können“, so Klemens Gschwandtner.


Zusammenarbeit mit den Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften wird ausgeweitet


Während der Grundsteinlegung im April 2018 gab L’Oréal die zukünftige Zusammenarbeit mit den Murgtal-Werkstätten & Wohngemeinschaften (mww) am neuen Standort bekannt. Diese geben – als Unternehmen der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V. – Menschen mit Einschränkungen Angebote zum Wohnen und Arbeiten. Auf dem Gelände des neuen Distributionszentrums werden sie die Grünanlagen-Pflege betreuen. Im Zuge der heutigen Eröffnung gab Klemens Gschwandtner bekannt, dass die Zusammenarbeit bereits ausgeweitet wird: So werden die mww zukünftig auch die Prüfung von Elektrogeräten für L’Oréal in Muggensturm übernehmen.
Das Unternehmen arbeitet in Karlsruhe bereits seit 20 Jahren mit der worKA (ehemals BzKA) zusammen. Auch diese schafft Arbeitsplätze für Menschen mit einer körperlichen, seelischen oder geistigen Behinderung. An seinem Hauptsitz in Düsseldorf kooperiert das Unternehmen mit den Fliedner Werkstätten aus Mülheim a.d.R. Insgesamt hatten im letzten Jahr 189 benachteiligte Menschen dank dieser L’Oréal Initiativen Arbeit.

CBRE stand bei diesem Vertragsabschluss beratend zur Seite.


*ESG = Initiativen im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (environmental stewardship, social responsibility and governance)

 

ÜBER PROLOGIS
Prologis, Inc. ist weltweiter Marktführer in der Logistikimmobilien-Branche mit dem Fokus auf schwer zugängliche, wachstumsstarke Märkte. Zum 31. März 2019 besaß bzw. verfügte Prologis auf konsolidierter Basis oder durch nicht konsolidierte Joint Ventures, über Anteile an Immobilien und Entwicklungsprojekte mit einer erwarteten Fläche von insgesamt etwa 72 Millionen Quadratmetern in 19 Ländern. Prologis vermietet moderne Distributionsanlagen an etwa 5.100 Kunden unterschiedlicher Branchen – insbesondere aus den Bereichen B2B und Handel / Online-Fulfillment.

 

ÜBER L’ORÉAL

Seit über 100 Jahren steht L’Oréal für Beauty. Mit ihrem einzigartigen internationalen Portfolio von 36 unterschiedlichen und sich ergänzenden Marken erzielte die Gruppe im Jahr 2018 einen Umsatz von 26,9 Mrd. €. Weltweit beschäftigt L’Oréal 86.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Als global führendes Unternehmen der Beauty-Branche ist L’Oréal in allen Vertriebskanälen präsent: Drogerien, Kaufhäusern, Apotheken, Friseursalons, Einzelhandel im Reisesektor, Markeneinzelhandel und E-Commerce. Deutschland ist der viertgrößte Markt der L’Oréal Gruppe.


Forschung und Innovation sind das Herzstück der Strategie von L’Oréal. 3.885 Forscher stützen sich auf ihre Expertise, um den Schönheitsbedürfnissen weltweit gerecht zu werden. Die Nachhaltigkeitsstrategie von L’Oréal „Sharing Beauty With All“ definiert ehrgeizige Ziele im Bereich Nachhaltigkeit, die entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Konzerns bis 2020 erreicht werden sollen.

 

FORWARD-LOOKING STATEMENTS

The statements in this document that are not historical facts are forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933, as amended, and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, as amended. These forward-looking statements are based on current expectations, estimates and projections about the industry and markets in which we operate as well as management’s beliefs and assumptions. Such statements involve uncertainties that could significantly impact our financial results. Words such as “expects,” “anticipates,” “intends,” “plans,” “believes,” “seeks,” “estimates” and variations of such words and similar expressions are intended to identify such forward-looking statements, which generally are not historical in nature. All statements that address operating performance, events or developments that we expect or anticipate will occur in the future — including statements relating to rent and occupancy growth, development activity and changes in sales or contribution volume of properties, disposition activity, general conditions in the geographic areas where we operate, our debt, capital structure and financial position, our ability to form new co-investment ventures and the availability of capital in existing or new co-investment ventures — are forward-looking statements. These statements are not guarantees of future performance and involve certain risks, uncertainties and assumptions that are difficult to predict. Although we believe the expectations reflected in any forwardlooking statements are based on reasonable assumptions, we can give no assurance that our expectations will be attained and therefore, actual outcomes and results may differ materially from what is expressed or forecasted in such forward-looking statements. Some of the factors that may affect outcomes and results include, but are not limited to: (i) national, international, regional and local economic climates, (ii) changes in financial markets, interest rates and foreign currency exchange rates, (iii) increased or unanticipated competition for our properties, (iv) risks associated with acquisitions, dispositions and development of properties, (v) maintenance of real estate investment trust status, tax structuring and income tax rates (vi) availability of financing and capital, the levels of debt that we maintain and our credit ratings, (vii) risks related to our investments in our co-investment ventures, including our ability to establish new co-investment ventures and funds, (viii) risks of doing business internationally, including currency risks, (ix) environmental uncertainties, including risks of natural disasters, and (x) those additional factors discussed in reports filed with the Securities and Exchange Commission by us under the heading “Risk Factors.” We undertake no duty to update any forward-looking statements appearing in this document.

 

Medienkontakt
Isabel Kluth
Director Marketing and Communications Northern Europe
+49 211 542 310 38
ikluth@prologis.com

Ina Schmaloske
STROOMER PRConcept GmbH
+49 40 85 31 33 24
ina.schmaloske@stroomer.de

Kristin Poppel
Manager Corporate Communications L'Oréal Deutschland
Tel.: +49 (0)211-4378-4555
kristin.poppel@loreal.com