Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

„Prologis 2030 Design“ – Ideen für die Logistikimmobilien der Zukunft

Logo - Prologis

 

 

 

pressemitteilung


Neuer Wettbewerb von Prologis:
„Prologis 2030 Design“ – Ideen für die Logistikimmobilien der Zukunft


Prologis lobt offenen Architekturwettbewerb in Nordeuropa aus

DÜSSELDORF – 11. Juni 2014 – Prologis Inc., weltweiter Marktführer in der Industrieimmobilien-Branche, hat den Startschuss für einen neuen Wettbewerb gegeben: Architekten entwerfen zukunftsweisende Logistikimmobilien.

Der Wettbewerb „Prologis 2030 Design“ ist mit 20.000 Euro für drei Preisträger dotiert. Ausgewählt werden die Gewinner von einer Jury, die sich zusammensetzt aus internationalen Unternehmen, die Kunden von Prologis sind, sowie bekannten Architekten und Logistikexperten.

Logistikimmobilien sind technisch äußerst anspruchsvoll. Aus architektonischer Sicht sind sie Wegbereiter, denn in absehbarer Zeit werden sich die Anforderungen von Städten und Menschen an Standorte und Funktionalität, bauliche Strukturen und Ästhetik verändern. Es wird immer wichtiger, Logistikanlagen in der Nähe großer Ballungsgebiete zu entwickeln.

Prologis hat sich zum Ziel gesetzt, wegweisende Architekturentwürfe für Logistikimmobilien zu fördern. Das Unternehmen ruft Architekten und Ingenieure auf, innovative, futuristische und realistische Entwürfe für diesen speziellen Gebäudetyp an einem fiktiven Standort zu entwickeln. Auch Studenten der Architektur und des Bauingenieurwesens sind zur Teilnahme berechtigt.

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Schweden, Dänemark, Norwegen oder Österreich ansässig sein.

Die ausgezeichneten Arbeiten werden auf einer Pressekonferenz am 7. Oktober 2014 am Stand von Prologis auf der Expo Real 2014 in München (6. - 8. Oktober 2014) präsentiert.

Prologis behält sich das Recht vor, einen oder mehrere der ausgezeichneten Entwürfe als Grundlage für neue Logistikimmobilien zu verwenden und die Planungsarbeiten an die jeweiligen Urheber zu vergeben.


Fakten zum Wettbewerb

Zeitplan des Wettbewerbs

5. Juni 2014        Wettbewerbsunterlagen verfügbar (online unter www.prologis2030design.com)
21. Juli 2014        Frist für Rückfragen (14.00 Uhr, E-Mail: Prologis@luchterhandt.de)
8. August 2014        Frist für die Einreichung von Wettbewerbsbeiträgen (Datum des Poststempels)
17. September 2014    Jurysitzung
7. Oktober 2014        Preisverleihung auf der Expo Real 2014 (Prologis Stand) in München


Auslober

Prologis Headquarters Northern Europe über den Think Tank des Unternehmens, den Prologis iCircle of Excellence („innovative – industrial – intelligence“) in Kooperation mit der Agentur für Wettbewerbsleitung, büro luchterhandt, Hamburg.

Wer ist teilnahmeberechtigt?

Architekten; Bauingenieure, die in Kooperation mit Architekten arbeiten; Architekturstudenten; Arbeitsgruppen von Studierenden an Fakultäten des Bauingenieurwesens und der Architektur.
Die Teilnehmer müssen in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Schweden, Dänemark, Norwegen oder Österreich ansässig sein.

Welche Größe sollte die zu planende Logistikimmobilie haben?

Das Objekt sollte über eine Bruttogrundfläche von 10.000 Quadratmetern verfügen.

Wettbewerbssprache

Die Wettbewerbssprache ist Englisch.

Preissumme

20.000 Euro
 
Wettbewerbsunterlagen und Registrierung
www.prologis2030design.com

Prologis Headquarters Northern Europe
Joanna Papachristou
Peter-Müller Str. 16
40468 Düsseldorf
jpapachristou@prologis.com

Verfahrensbetreuung
büro luchterhandt
Shanghaiallee 6
20457 Hamburg
prologis@luchterhandt.de / www.luchterhandt.de/verfahrensmanagement/3884/



Medienkontakt
Ina Schmaloske
STROOMER PR½Concept GmbH
+49 40 85 31 33 24
ina.schmaloske@stroomer-pr.de


Joanna Papachristou                
Marketing & Communications, Prologis Northern Europe     
+49 211 542 310 32                    
jpapachristou@prologis.com        


Über Prologis
Prologis, Inc. ist der führende globale Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Logistikimmobilien und als solcher insbesondere in globalen und regionalen Märkten in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie Europa und Asien tätig. Zum 31. März 2014 besaß bzw. verfügte Prologis, auf konsolidierter Basis oder durch nicht konsolidierte Joint Ventures, über Anteile an Immobilien und Entwicklungsprojekte mit einer erwarteten Fläche von insgesamt etwa 53,3 Millionen Quadratmetern in 21 Ländern. Das Unternehmen vermietet moderne Distributionsanlagen an über 4.700 Kunden – aus Produktion, Einzelhandel, Transportwesen, Kontraktlogistik sowie andere Unternehmen.



The statements in this document that are not historical facts are forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933, as amended, and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934, as amended. These forward-looking statements are based on current expectations, estimates and projections about the industry and markets in which Prologis operates, management’s beliefs and assumptions made by management. Such statements involve uncertainties that could significantly impact Prologis’ financial results. Words such as “expects,” “anticipates,” “intends,” “plans,” “believes,” “seeks,” “estimates,” variations of such words and similar expressions are intended to identify such forward-looking statements, which generally are not historical in nature. All statements that address operating performance, events or developments that we expect or anticipate will occur in the future — including statements relating to rent and occupancy growth, development activity and changes in sales or contribution volume of properties, disposition activity, general conditions in the geographic areas where we operate, our debt and financial position, our ability to form new co-investment ventures and the availability of capital in existing or new co-investment ventures — are forward-looking statements. These statements are not guarantees of future performance and involve certain risks, uncertainties and assumptions that are difficult to predict. Although we believe the expectations reflected in any forward-looking statements are based on reasonable assumptions, we can give no assurance that our expectations will be attained and therefore, actual outcomes and results may differ materially from what is expressed or forecasted in such forward-looking statements. Some of the factors that may affect outcomes and results include, but are not limited to: (i) national, international, regional and local economic climates, (ii) changes in financial markets, interest rates and foreign currency exchange rates, (iii) increased or unanticipated competition for our properties, (iv) risks associated with acquisitions, dispositions and development of properties, (v) maintenance of real estate investment trust (“REIT”) status and tax structuring, (vi) availability of financing and capital, the levels of debt that we maintain and our credit ratings, (vii) risks related to our investments in our co-investment ventures and funds, including our ability to establish new co-investment ventures and funds, (viii) risks of doing business internationally, including currency risks, (ix) environmental uncertainties, including risks of natural disasters, and (x) those additional factors discussed in reports filed with the Securities and Exchange Commission by Prologis under the heading “Risk Factors.” Prologis undertakes no duty to update any forward-looking statements appearing in this document.