Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Neue Verbundverträge im ZGB

09.12.16 (Niedersachsen) Autor:Stefan Hennigfeld


Der Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) wird künftig reformiert. Am 2. Dezember unterzeichneten die Vertreter von 17 Verkehrsunternehmen die neuen Verbundverträge. Seit 1998 besteht die Verbundgesellschaft Region Braunschweig mbH (VRB) und verantwortet seitdem den einheitlichen Verbundtarif. Mit den Verbundtickets der vier Preisstufen können alle öffentlichen Verkehrsmittel in der gesamten Region genutzt werden.


„Im ÖPNV sind solche Tarifverbünde heute Standard, wir wollen jetzt darüber hinaus gehen“, sagt Wolfgang Schneider, Vertreter des ZGB in der Gesellschafterversammlung der VRB GmbH. „Die Verbandspolitik möchte die ÖPNV-Angebote und die Qualität des ÖPNV im Großraum Braunschweig in Zukunft deutlich verbessern.“ Die Fraktionen der SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen hatten schon 2013 mit einem gemeinsamen Antrag in der ZGB-Verbandsversammlung die Weiterentwicklung des Tarifverbundes zum Verkehrsverbund auf den Weg gebracht.


„Unser Tarifverbund ist eine Erfolgsgeschichte, die heute 100 Mio. Fahrgäste sind ein Beleg dafür. Der ÖPNV in der Region muss sich aber weiterentwickeln und es stehen viele innovative Themen vor der Tür“, betont Schneider. Die Kunden wünschten sich einen „richtigen“ Verkehrsverbund, in dem das Fahrplanangebot und der Tarif „aus einem Guss“ erlebbar seien. Der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Jan Behrendt, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Bachstein, pflichtet dem bei. „Wir freuen uns, dass wir weiter in einem Mischverbund auf Augenhöhe mit dem ZGB als Aufgabenträger gemeinsam den ÖPNV in der Region weiter voranbringen werden.“


Der Abstimmungsprozess zwischen dem ZGB und den 17 Bus- und Bahnunternehmen über die Verbundverträge sei nicht einfach gewesen, betont er. Denn es ginge immer auch um wirtschaftliche Fragen. Höhere Anforderungen an die Qualität oder die Einführung neuer Technik bei der Fahrgastinformation und im Vertrieb müssten am Ende finanziert werden. ZGB-Verbandsdirektor Hennig Brandes, einer der beiden nebenamtlichen Geschäftsführer der VRB GmbH, erläutert den Abstimmungsprozess im neuen Verkehrsverbund.


„Im neuen Gesellschaftsvertrag wurde der Geschäftsanteil des ZGB von 25 Prozent auf 51 Prozent erhöht. Damit hat der ZGB künftig den nötigen Einfluss auf alle Verbundentscheidungen.“ Daneben würden weitere Verbundaufgaben wie zum Beispiel die Fahrplanauskunft, die Abo-Zentrale und Buchführungsaufgaben von den Gesellschaftern als Dienstleistung erbracht.


Auf diese Weise werde eine leistu