Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Nachbericht zum Tag der Logistik

LOGO- BVL Österreich

 

 

Pressemitteilung – Nachbericht zum Tag der Logistik
Wien, 19. April 2013

Erfolgsfaktor  Logistik - ein Wirtschaftsbereich stellt sich vor

Logistik macht`s möglich. Am 18. April, dem Tag der Logistik, stellten Unternehmen aus Industrie, Handel und dem Logistikdienstleistungsbereich die Vielfalt der Aufgaben in diesem wichtigen Wirtschaftssektor vor. Bereits zum sechsten Mal fand der Aktionstag in Deutschland und Österreich statt. „Logistik ist ein wichtiger Teil des Wirtschaftsprozesses und ausschlaggebend für den unternehmerischen Erfolg. Nur mit einer leistungsstarken Logistik ist eine globale Wertschöpfung möglich“, erklärte DI Roman Stiftner, Präsident der Bundesvereinigung Logistik BVL Österreich, bei der Werksführung im Werk Wien Simmering (Urban Transport) der Siemens AG Österreich.


Der Tag der Logistik hat sich zur Informationsplattform der Branche entwickelt. „Mit über 400 Logistikevents in Österreich und Deutschland bleibe das Interesse von Veranstaltern und Teilnehmern ungebrochen auf Rekordniveau“, so Roman Stiftner über den Aktionstag. Dafür gibt es plausible Gründe: Der Wirtschaftsbereich Logistik trägt einen entscheidenden Anteil zur Wertschöpfung bei, zeichnet sich durch stabiles Wachstum aus und bietet interessante berufliche Perspektiven mit internationalen Karrierechancen. Logistik wird in den Unternehmungen zunehmend zur Kernkompetenz mit der sich entscheidende Wettbewerbsvorteile erzielen lassen.


„Mit geschätzten 30 Milliarden Umsatz und 500.000 Beschäftigten hat die Logistik gesamtwirtschaftliche Bedeutung für Österreich“, meinte Stiftner. Laut einer WKÖ-Studie vom November 2011 erwirtschaftete allein die österreichische Speditionswirtschaft mit ihren 817 Unternehmen direkt und indirekt einen Bruttoproduktionswert von 17,62 Milliarden Euro. Mehr als 148.000 Jahresbeschäftigte werden direkt und indirekt über diese logistischen Dienstleistungen abgesichert.


Die Siemens Österreich AG war heuer erstmals mit zwei Standorten vertreten. Zusätzlich zu einer Führung durch das Siemens Logistik Center Vienna, öffnete das Werk Wien Simmering (Urban Transport) ihre Tore und ließ bei einer exklusiven Betriebsführung hinter die Kulissen von Rail Jet- und U-Bahnbau blicken.


 „Logistik ist ein absolutes Kernelement in unserer Produktion und in unserem Werk in Wien Simmering. Die Planung beginnt bei der Lieferantenauswahl mit der Festlegung klarer Standards bezüglich Anlieferform, Menge, Qualität und Beschaffungszeit, die wechselseitig abgestimmt werden.


Ein entscheidender Kostenfaktor ist dabei die Menge, also ein bestmöglicher Lagerbestand, der durch gute Logistik klein gehalten werden kann. In Zeiten steigenden Kostendrucks ist es wichtig die Logistikketten permanent zu optimieren", betont Robert Bauer, Leiter des Werkes Wien Simmering (Urban Transport), Siemens AG Österreich.“


Der Siemens-Konzern hat im Werk Simmering das weltweite Geschäft für Metros, Straßenbahnen, Reisezugwagen und E-Busse unter dem Namen Urban Transport (UT) gebündelt. Von den rund 2.400 Mitarbeitern des Geschäftsbereiches arbeiten mehr als 1.000 am Standort Simmering. Dort ist das Know-how der gesamten Logistik- und Prozesskette von Forschung, Entwicklung, Engineering, Fertigung, Endmontage bis zur Inbetriebsetzung vereint. Siemens Österreich plant über die nächsten zwei Jahre 50 Millionen Euro in den Standort Simmering investieren. Ziel sei es, im Nahverkehr in den kommenden Jahren um 50 Prozent zu wachsen und damit zur Weltspitze aufzuschließen.


Im Vorjahr nutzten 34.000 Teilnehmer bei über 400 Veranstaltungen in Deutschland und Österreich die Möglichkeit die Vielfalt der Logistik zu entdecken. 32 Unternehmen mit rund 50 Veranstaltungen beteiligten sich heuer in Österreich am Aktionstag.


Einige Beispiele:
Der Lehrstuhl für Industrielogistik an der Montanuniversität Leoben verbindet Wissenschaft und Praxis. Die 72 Besucher zeigten sich von den aktuellen Forschungsthemen, Projekten und Arbeiten, die von Studierenden in Kooperation mit Industrieunternehmen durchgeführt wurden, begeistert. Lagerlogistik, Materialfluss, Distribution, Produktionsoptimierung und Baulogistik bildeten besondere Schwerpunkte.


Rund 170 SchülerInnen und angehende StudentInnen kamen zu Quehenberger nach Enns und Salzburg, um mehr über das Berufsbild des Logistikers zu erfahren. Dabei stand die Besichtigung des hochmodernen Umschlaglagers in Enns auf dem Programm. Das Unternehmen informierte am Standort über sein europäisches Stückgutnetzwerk und gab detaillierte Einblicke in die speditionellen Prozesse. Welche Herausforderungen es bei der Be- bzw. Entladung von LKWs zu bewältigen gibt, oder wie die Auslastung der LKWs weiter optimiert werden kann, um die C02-Bilanz zu verringern, standen dabei im Fokus.


Logistik und Value Added Services in Wals-Siezenheim: Über Aufgaben und Herausforderungen eines Speditionsunternehmens beim Betrieb eines Logistikzentrums sprachen Dr. Marcus Einbock, Projektmanager bei Quehenberger und Jürgen Kreuzsaler, Standortleiter am Standort Wals-Siezenheim. Sie begleiteten SchülerInnen der Handelsakademie Salzburg durch das Logistiklager in Wals-Siezenheim, wo die Exkursionsteilnehmer Logistikprozesse von der Einlagerung mit Flurförderzeugen über Kommissionierung und Shrinking bis hin zur Verladung kennenlernen konnten. Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher vom Displaybau für den filialbasierten Einzelhandel. Zusätzlich gab es die Möglichkeit, sich aus erster Hand über Ausbildungsmöglichkeiten bei Quehenberger zu informieren.


Wie auch im Vorjahr lud der Hafen Wien zur Schifffahrt auf dem Eisbrecher MS Eisvogel. Spannende Höhepunkte waren die Besichtigung der Häfen Freudenau, Lobau und Albern.


Wieder mit dabei war auch die Österreichische Post AG. Täglich werden 260.000 Pakete in den Verteilzentren der Österreichischen Post AG verarbeitet. In Wien, Graz und Wolfurt konnten sich die Besucher von den effizienten logistischen Abläufen und modernen Standards der High Tech Paket-Logistikzentren überzeugen.

Über den Tag der Logistik
Auf Initiative der Bundesvereinigung Logistik Deutschland findet seit 2008 der Tag der Logistik statt. Die Bundesvereinigung Logistik BVL Österreich und der VNL Verein Netzwerk Logistik unterstützen diesen jährlich stattfindenden Aktionstag. Das gemeinsame Ziel: Der Tag der Logistik soll die Wahrnehmung von Logistik in der Öffentlichkeit schärfen und besonders junge Menschen für eine Karriere in der Logistik begeistern! Für Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen ist der Tag der Logistik die ideale Plattform, um sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, ihre Logistikbereiche oder Ausbildungsangebote vorzustellen, aber auch um Nachwuchskräfte für die herausfordernden Aufgaben in der Logistik zu gewinnen.


Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:
DI Roman Stiftner, Präsident der Bundesvereinigung Logistik BVL Österreich
Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien, Tel.: +43 1 615 70 55 0, E-Mail: r.stiftner@bvl.at
www.bvl.at

Wolfgang Kubesch, Geschäftsführer der Bundesvereinigung Logistik BVL Österreich
Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien, Tel: +43 1 615 70 55 0, E-Mail: w.kubesch@bvl.at; www.bvl.at



Sabine Lukas | PR+ Marketing Agentur
Tel.: +43 664 1593 494, Email: sabine.lukas@lukas-pr.com
www.lukas-pr.com

Über die Bundesvereinigung Logistik Österreich
Die BVL Österreich ist Österreichs größtes Logistiker-Netzwerk und ein gemeinnütziger Verein mit 700 Mitgliedern. Logistik-Spezialisten aus der Praxis, Wissenschaft und Verwaltung, Interessierte bis Quereinsteiger profitieren seit Jahren als Personen- oder Firmenmitglieder von den Vorteilen des Grenzen überschreitenden Kompetenz-Forums. Öffentliche Institutionen, aus Bildung und Politik treffen auf Unternehmen der Logistik-Branche. Wissen, aktuelle Informationen, Meinungen und Interessen werden auf den verschiedenen BVL-Plattformen ausgetauscht. Vor allem der einmal jährlich stattfindende Kongress „Logistik-Dialog“ bietet Auftraggebern und Auftragnehmern Raum für die Darstellung von Produkten und Leistungen, für die Entwicklung gemeinsamer Ideen und Projekte sowie zur Intensivierung von Geschäftsbeziehungen und Netzwerkpflege.