Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

MoveBW erstmals vorgestellt

16.12.16 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld


Die neue App moveBW wurde letzte Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. „Mit moveBW gehen wir einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität: es entsteht eine Plattform, die den Verkehrsteilnehmenden die verschiedenen Mobilitätsoptionen aus einer Hand anbietet“, sagte Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) bei der Präsentation des Projektes. Mit ihm präsentierte Markus Heyn, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Leiter des Projekt-Konsortiums, die Plattform moveBW in der Integrierten Verkehrsleitzentrale Stuttgart (IVLZ).


Die App moveBW soll Pendlern einen Allzweck-Navigator für unterschiedliche Verkehrsmittel bieten. Sie eröffnet eine Datenplattform für Mobilitätsanbieter und gibt den Kommunen in der Region Stuttgart ein neues Werkzeug für die Verkehrssteuerung an die Hand. Minister Hermann sprach sich bei der Projektvorstellung für den Schulterschluss von öffentlicher Hand und Privatwirtschaft im Verkehrsmanagement aus: „Grundlage sind Daten der öffentlichen Hand – das ist mir persönlich wichtig und stellt zudem ein Alleinstellungsmerkmal auf dem Markt der Mobilitäts-Apps dar.“


Das Projekt sei, so der Minister weiter, ein wichtiger Beitrag für eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität. „Wenn bis Anfang 2018 klar ist, dass moveBW funktioniert, müssen Privatwirtschaft und öffentliche Hand zusammen den Anschlussbetrieb sicherstellen. Mit den beteiligten Unternehmen diskutieren wir hier bereits ein Konzept. Das Ziel ist Verkehrssteuerung im Interesse aller, anstatt individueller Navigation zu Lasten der Umwelt und der Anwohner.“


Markus Heyn, der als Bosch-Geschäftsführer unter anderem moveBW verantwortet, sagte anlässlich der Projektvorstellung: „Die moveBW-App navigiert den Autofahrer kombiniert mit alternativen Verkehrsmitteln schnell und bequem ans Ziel. Intermodal wird mit moveBW normal und hilft, den Verkehr wieder besser fließen zu lassen.“ Um den Mobilitätsassistenten mit den richtigen Informationen zu versorgen, organisiert das Konsortium in Zusammenarbeit mit Kommunen und Leitstellen für Verkehrsbeeinflussung ein komplexes Management von verschiedenen Verkehrsdaten.


Startschuss für das Projekt war am 1. Juli 2016. Bereits ab Sommer 2017 soll die Erprobung der App un