Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Mannheim: Neue Stadtbahn fährt

Mannheim: Neue Stadtbahn fährt


23.06.16 (Baden-Württemberg) Autor:Stefan Hennigfeld

Seit nunmehr anderthalb Wochen rollen die Bahnen der rnv nun auch durch Mannheims Norden. Während der letzten dreieinhalb Jahre wurden dafür über sechs Kilometer Gleistrasse verlegt, 14 neue barrierefreie Haltestellen installiert und insgesamt rund 87 Millionen Euro investiert. Zahlreiche Fahrgäste haben die neuen Linien 4 und 4A in den ersten Tagen des Regelbetriebs bereits genutzt. Dabei kam es – wie sollte es anders sein – zu den üblichen Kinderkrankheiten eines neuen Systems.

Aktuell kommt es zu Beeinträchtigungen und Verspätungen auf dem neuen Streckenabschnitt, insbesondere im Bereich der Waldpforte Aufgrund eines Softwarefehlers kommt es derzeit zu Störungen bei der Verarbeitung der Daten in der Achszählerauswerteeinheit, sodass trotz freier Strecke die Signaltechnik keine Freigabe für wartende Fahrzeuge erteilt. Techniker der rnv arbeiten derzeit an der Fehlerbehebung. Der in Österreich ansässige Hersteller der Fahrsignalanlage wurde unverzüglich informiert und das betroffene Steuerelement bereits zur Nachbesserung zum Lieferanten versandt.

Nachdem die Firmware erneuert und Sicherheitschecks durchgeführt wurden, soll das Steuerelement voraussichtlich während der betriebsfreien Zeit in der Nacht von Freitag auf Samstag wieder eingebaut werden, so dass der tägliche Betrieb so gering wie möglich beeinträchtigt wird. Wie bei Leit- und Sicherungstechnik üblich, fällt diese auch hier zur sicheren Seite hin aus. Im Zweifel darf ein Zug eben nicht weiter fahren. Somit werden Unfallrisiken minimiert, denn ein stehender Zug kann nichts kaputt machen.

Darüber hinaus kommt es im Bereich der Wendeschleifen derzeit noch zu einer höheren Geräuschentwicklung. Die sogenannte Schienenkopfbenetzungsanlage, die den Geräuschpegel der fahrenden Bahn deutlich reduziert, wird ihre volle Wirkung erst in etwa fünf bis sechs Tagen entfalten, wenn der Schmierfilm sich über die gesamte Bogenlänge verteilt hat. Dann wird der Geräuschpegel auch in den Kurvenbereichen deutlich reduziert.

 

Stefan Hennigfeld

Redaktioneller Leiter

Zughalt e.V.

Siegfriedstr. 24a

58453 Witten

Zughalt.de