Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Lünendonk-Studie 2011 “Zukunft der Facility-Management-Dienstleistungen in Deutschland 2020”

Lünendonk-Studie

2011 “Zukunft der Facility-Management-Dienstleistungen in Deutschland 2020”

 

 

 

 

-     

Robotik sowie wartungsfreie Anlagen werden die FM-Branche fordern

-      Neue

Kundengruppen wie Entrepreneure und private Haushalte bieten Wachstumspotenzial

-      Lünendonk

und FMG zeigen Annahmen, Chancen und Überraschungen für das Jahr 2020 auf

-     

Zukunftsstudie ab sofort erhältlich

 

Kaufbeuren – In weniger als einem

Jahrzehnt wird der Begriff Facility Management (FM) eine andere Bedeutung

haben. Mit neuen Kundengruppen wie Entrepreneuren, industriellen IT-Unternehmen

sowie Privathaushalten steigt der Stellenwert dieses Marktsektors enorm an.

Verstärkt übernehmen FM-Dienstleistungsunternehmen künftig Gewährleistungen und

arbeiten mit Wartungs- und Reinigungs-Robotern. Dies hat auch Auswirkungen auf

die Personalstrategie – sowohl beim Dienstleister als auch beim Kunden.

 

Das sind Ergebnisauszüge aus der

Lünendonk-Studie 2011 „Zukunft der Facility-Management-Dienstleistungen in

Deutschland 2020“, die das Marktforschungsunternehmen Lünendonk GmbH,

Kaufbeuren, in Kooperation mit der FutureManagementGroup AG (FMG), Eltville,

erstmals auflegte. Der Berichtsband kann ab sofort bei der Lünendonk GmbH

bezogen werden.

 

„Nicht nur getrieben durch die

Wirtschafts- und Finanzmarktkrise ist die Frage nach der Zukunft, ihren

Entwicklungen, Chancen und potenziellen Überraschungen für FM-Dienstleister

immer wichtiger geworden“, erläutert Dr. Pero Mi´ci´c, Vorstandsvorsitzender

der FutureManagement­Group. „Der deutsche Facility-Management-Markt geht von

einem Wachstumsfeld in einen gesättigten Markt über. Als Folgen sind

Marktkonsolidierung und Preisdruck zu beobachten. Erste Ansätze können heute

schon beobachtet werden.“

 

Die neue Zukunftsstudie beschreibt

nicht nur mögliche Entwicklungen im FM bis zum Jahr 2020, sondern zeigt auch

Handlungsoptionen für die heterogenen Anbietertypen auf. „Anhand der

wahrscheinlichen Zukunftsszenarien bieten wir sowohl Anbietern als auch Nutzern

von FM-Dienstleistungen mit der Zukunftsstudie eine Grundlage, ihre eigene

Sichtweise und Strategie hinsichtlich des aktuellen und künftigen Handelns zu

überprüfen“, sagt Jörg Hossenfelder, Geschäftsführender Gesellschafter der

Lünendonk GmbH und Autor der Studie.

 

So fordert nach Einschätzung der für

die Zukunftsstudie befragten Marktteilnehmer und Experten im Jahr 2020 etwa ein

Drittel der Kunden, dass Facility Management ihre spezifische

Unternehmensstrategie unterstützt. Daher erwartet der Kunde vom beauftragten

Dienstleister künftig auch hohes Verständnis für seine individuelle

Unternehmensstrategie und entsprechendes Handeln im Rahmen des

Leistungsspektrums. Dies hat auch Auswirkungen auf das Berufsbild.

 

Service-Roboter übernehmen komplexe

Aufgaben

 

Im Jahr 2020 müssen sich die

Dienstleister auch mit Fortschritten in der Robotik und der künstlichen

Intelligenz auseinandersetzen. Die Entwicklung wird dazu führen, dass

Service-Roboter komplexe Aufgaben übernehmen. Damit erhalten FM-Unternehmen

nicht nur neuen Wettbewerb durch Roboter-Hersteller, sondern auch eine andere

Personalstruktur. Gerade in Einkaufszentren, im öffentlichen Raum und in

Privathaushalten kommen Service-Roboter zunächst zum Einsatz – später auch in

anderen Branchen.

 

Auch wartungsfreie Anlagen werden

Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten der FM-Anbieter beeinflussen.

Werkstoff-Innovationen und Fortschritte in der Nanotechnologie haben dazu

geführt, dass ein großer Teil der in Gebäuden und Maschinen eingesetzten

Materialien nicht mehr oder kaum gewartet werden müssen.

 

Neue Kundengruppen für den Facility

Manager

 

Durch den Trend zum flexiblen

Arbeiten in vernetzten Projekten wird die Anzahl an selbstständigen

Unternehmern steigen. Entrepreneure und Lebensunternehmen benötigen geeignete

Arbeitsumgebungen, die sie von FM-Dienstleistern zur Verfügung gestellt

bekommen – zum Beispiel durch Coworking Spaces, Existenzgründer-Zentren oder

Meeting-Räume. Zudem wird sich im Jahr 2020 der private Haushalt als

attraktiver Nischenmarkt etablieren.

 

Die umfassende Lünendonk-Studie

„Zukunft der Facility-Management-Dienstleistungen in Deutschland 2020“ wurde in

Kooperation zwischen der Lünendonk GmbH und der FutureManagementGroup AG

realisiert, die mit ihrem „Eltviller Modell“ einen internationalen Standard im

Zukunftsmanagement gesetzt hat. Sie ist ab sofort unter www.luenendonk.de bei der Lünendonk GmbH

zum Preis von 3.950,- Euro (zzgl. Mehrwertsteuer, inklusive Versand als

PDF-Datei) erhältlich.

 

Expertin: Antonia Thieg, thieg@luenendonk.de