Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt München: Erneut über 300.000 m² Flächenumsatz

 

 

 

 

Pressemitteilung von BNP Paribas Real Estate:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2012
Logistikmarkt München: Erneut über 300.000 m² Flächenumsatz


München, 18. Februar 2013 - Auch 2012 verzeichnete der Münchener Logistik- und Lagerflächenmarkt ein sehr gutes Ergebnis. Mit einem Flächenumsatz von 312.000 m² wurde die 300.000-m²-Schwelle zum dritten Mal in Folge übertroffen. Das ergibt der Logistikmarktreport 2013, den BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) Mitte März veröffentlichen wird.


„Damit scheint sich der Münchner Logistikmarkt endgültig in einer neuen Liga etabliert zu haben. Der zehnjährige Durchschnitt wurde um 25 % überschritten. Zwar musste auch München einen leichten Umsatzrückgang von 6 % gegenüber dem Rekordergebnis des Vorjahres hinnehmen, dieser fiel aber spürbar geringer aus als an den meisten anderen großen Standorten“, erklärt Hans-Jürgen Hoffmann, Bereichsleiter Industrial Investment & Services von BNP Paribas Real Estate. „Verantwortlich für das sehr gute Resultat ist zum einen die stabile und positive Entwicklung vieler für München besonders wichtiger Industrieunternehmen. Zum anderen zeigt sich aber auch eine stetig wachsende Nachfrage aus dem E-Commerce-Bereich, insbesondere aus dem Fashion-Segment. Da die Angebotssituation weiter angespannt ist, müssen Unternehmen teilweise Kompromisse bei der Standortwahl eingehen, sodass in allen Lagen eine starke Nachfrage zu beobachten war.“    

Wie bereits im vergangenen Jahr haben vor allem auch kleinere Vertragsabschlüsse zum guten Flächenumsatz beigetragen. Insgesamt entfielen gut 29 % auf Flächen bis 3.000 m². Zweitwichtigste Kategorie war die Größenklasse zwischen 12.000 und 20.000 m², die mit gut 24 % am Ergebnis beteiligt war. Großverträge über 20.000 m² trugen dagegen nur rund 7 % zum Umsatz bei. Für jeweils rund 16 % zeichneten darüber hinaus die beiden Gruppen von 3.000 bis 5.000 m² und zwischen 5.000 und 8.000 m² verantwortlich. Insgesamt ist damit eine breite Streuung der Nachfrage vorhanden, was unter Marktgesichtspunkten erfreulich ist.  

 

Handel setzt sich an die Spitze – Höchstmiete noch konstant
Bezogen auf die Branchenverteilung hat sich in München 2012 ein Wachwechsel vollzogen. Mit einem Anteil von gut 32 % führen Handelsunternehmen erstmalig die Rangliste an. In diesem Ergebnis kommt vor allem die stark gestiegene Nachfrage aus dem Bereich E-Commerce zum Ausdruck. Die ansonsten in München üblicherweise führenden Industrieunternehmen wurden mit 29,5 % knapp auf den zweiten Platz verwiesen. Anders als an vielen anderen Standorten belegen Logistikdienstleister lediglich den dritten Platz und kommen auf einen Anteil von gut 23 %. Alle übrigen Branchengruppen spielten nur eine untergeordnete Rolle. Aufgrund des zu geringen Neubauangebots müssen Mieter immer häufiger Zugeständnisse bei der Flächenqualität machen. Als Ergebnis entfallen 41,5 % des Umsatzes auf Objekte mit einfacher Ausstattungsqualität, obwohl viele Nutzer höherwertige Flächen bevorzugen würden. Demzufolge belegen auch modern ausgestattete Flächen mit einem Anteil von 36,5 % lediglich den zweiten Platz. Objekte mittlerer Qualität konnten knapp 22 % des Umsatzes generieren.  

An der seit längerem sehr angespannten Angebotssituation hat sich auch 2012 nichts geändert. Aufgrund der guten Nachfrage haben sich die verfügbaren Flächen sogar noch etwas weiter verringert. Dies gilt vor allem für größere, moderne Flächen ab 3.000 m². Vor diesem Hintergrund hat sich der schon seit längerem zu beobachtende Nachfrageüberhang im nördlichen und östlichen Münchener Umland mittlerweile auf die westliche Peripherie ausgedehnt. Auch hier tun sich Mieter immer schwerer, modern ausgestattete Lagerflächen zu finden. Die ohnehin sehr begrenzten Neuentwicklungen sind in weiten Teilen bereits vor Fertigstellung vermietet und dürften spätestens Mitte 2013 vollständig vergeben sein. Eine spürbare Angebotsausweitung, die den Markt etwas entlasten könnte, zeichnet sich also nicht ab. Für viele Unternehmen bedeutet diese Situation, dass sie längere Vorlaufzeiten oder für sie nicht optimale Standorte akzeptieren müssen.  

München bleibt mit einer Spitzenmiete von 6,20 €/m² auch weiterhin der teuerste deutsche Standort. Erzielt werden kann sie für hochwertige Neubauobjekte im nördlichen Münchener Umland. Aufgrund der skizzierten Angebotssituation und den nicht ausreichenden Flächen im hochwertigen Marktsegment hat die Bereitschaft der Eigentümer Incentives zu gewähren im zweiten Halbjahr 2012 spürbar nachgelassen. Hierdurch hat sich der Druck auf die Höchstmietpreise erhöht, sodass sich für das laufende Jahr auch ein leichter Anstieg der Nominalmieten abzeichnet.  

Perspektiven für 2013
„Auch für 2013 deutet sich auf dem Münchener Markt für Lager- und Logistikflächen eine insgesamt gute Nachfrage an. Trotz der geringen wirtschaftlichen Dynamik, die für das erste Halbjahr prognostiziert wird, sollte die Wachstumsdelle nicht zu deutlichen Rückgängen des Flächenumsatzes führen. Hierfür spricht auch die sehr breit aufgestellte Nachfrageseite, die für einen soliden Umsatzsockel, gerade im kleinteiligen Segment, sorgt“, skizziert Hans-Jürgen Hoffmann die Aussichten. „Darüber hinaus ist zu berücksichtigen, dass München sich seit mittlerweile drei Jahren auf einem höheren Umsatzniveau stabilisiert hat. Sollten dann noch einige Großabschlüsse dazu kommen, besteht durchaus die Chance, die 300.000-m²-Schwelle erneut zu überschreiten.“ Das Angebot dürfte trotz einiger Baufertigstellungen auch weiterhin nicht ausreichen, um alle großflächigen Anfragen zu bedienen, so dass ein leichter Anstieg der Mietpreisniveaus nicht auszuschließen ist.
Detaillierte Informationen zu den Logistikstandorten 2012 senden wir Ihnen gerne zu oder vermitteln Ihnen Ansprechpartner für ein Hintergrundgespräch.

--------------------------------
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden umfassende Dienstleistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern weltweit präsent und liefert mit 6.400 Mitarbeitern in mehr als 180 Büros lokalen Service (3.400 eigene Mitarbeiter in 16 Ländern sowie 3.000 Beschäftige von Kooperationspartnern in weiteren 20 Ländern). BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.

Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
--------------------------------


Alle Pressemitteilungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.realestate.bnpparibas.de (Unterpunkte "Presse" / "Pressemitteilungen").

Kontakt:

i. V. Chantal Schaum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Head of PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-948
Mobil: +49-174-903 85 77
Telefax: +49-69-298 99-950
E-Mail: chantal.schaum@bnpparibas.com
Web: www.realestate.bnpparibas.de


i. A. Jessica Lukas
Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Assistant PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-946
Telefax: +49-69-298 99-950
E-Mail: jessica.lukas@bnpparibas.com
Web: www.realestate.bnpparibas.de