Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt Düsseldorf mit deutlich größerer Dynamik im zweiten Quartal

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum ersten Halbjahr 2016


Logistikmarkt Düsseldorf mit deutlich größerer Dynamik im zweiten Quartal


Düsseldorf, 2. August 2016 – Auch wenn der Düsseldorfer Vermietungsmarkt für Lager- und Logistikflächen mit einem Umsatz von 94.000 m² deutlich hinter dem hohen Niveau des Vorjahres zurückbleibt (-35 %), belebte sich das Marktgeschehen im zweiten Quartal spürbar. Die ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

„Dementsprechend entfielen knapp 83 % des Resultats allein auf die letzten drei Monate. In diesem Zeitraum konnten darüber hinaus auch die bedeutendsten Vertragsabschlüsse des ersten Halbjahres registriert werden“, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Nennenswert sind diesbezüglich der Deal des Logistikdienstleisters DHL über 27.000 m² in Mönchengladbach und der Abschluss der VCK Logistics im Düsseldorfer Kerngebiet. Trotz des Großdeals von DHL ist der Eigennutzeranteil mit gut 44 % im Vorjahresvergleich allerdings noch gering. Zurückgegangen ist auch der Neubauanteil: Insgesamt machten Flächen in Objekten, die sich im Bau befinden oder im ersten Halbjahr fertiggestellt wurden, 42 % des Umsatzes aus.“

Bezogen auf die Branchengruppen liegen Logistikdienstleister unangefochten an der Spitze. Angesichts der Tatsache, dass für die fünf größten Abschlüsse Logistikdienstleister verantwortlich waren, ist der hohe Umsatzanteil von fast zwei Dritteln nicht verwunderlich. Handelsunternehmen, die im Vorjahr noch von einigen Großdeals profitiert haben, müssen sich dagegen mit gut 18 % und dem Silberrang begnügen. Anteile eingebüßt haben auch Industrieunternehmen, die knapp 9 % ausmachten und auf Position drei folgen. Die Branchen Ver- und Entsorgung sowie Unternehmen aus anderen Wirtschaftszweigen in der Sammelkategorie Sonstige spielen für den Düsseldorfer Markt bisher eine untergeordnete Rolle und trugen gut 3 % beziehungsweise 4 % zum Ergebnis bei.

Abgesehen von dem bereits genannten Abschluss des Paketdienstes DHL, der knapp 29 % des Gesamtumsatzes ausmachte, spielte sich das Marktgeschehen in der ersten Jahreshälfte ausschließlich in den drei Größenklassen bis 8.000 m² ab. Für den größten Anteil von über 36 % zeichnete die Kategorie zwischen 5.000 und 8.000 m² verantwortlich. Die meisten Verträge – gut 71 % aller Deals – wurden in den beiden Größenklassen bis 5.000 m² unterzeichnet. Einen Beitrag von über einem Fünftel am Flächenumsatz generierte hierbei die Kategorie zwischen 3.000 und 5.000 m², während auf die kleinste Klasse weitere 14 % entfielen.   

Die Höchstmiete im Segment der primär nachgefragten modernen Logistikflächen in den besten Lagen liegt bereits seit Ende 2014 stabil bei 5,40 €/m². Erzielt wird sie im nördlichen Stadtgebiet sowie mittlerweile auch im Stadtteil Düsseldorf-Heerdt, der westlich der Innenstadt gelegen ist. Abgesehen vom Kerngebiet sind kurzfristig verfügbare Flächen mit einem hohen Ausstattungsstandard insbesondere auch in Ratingen oder in Krefeld rar. Durch einige spekulative Projektentwicklungen werden sich sowohl das aktuell sehr begrenzte Angebot an modernen Flächen wie auch der Neubauanteil im Düsseldorfer Marktgebiet voraussichtlich weiter erhöhen. Die Durchschnittsmiete in der Logistikregion ist bei etwa 4,60 €/m² anzusiedeln.

Perspektiven

„Während das erste Quartal nach einem sehr guten Gesamtjahr 2015 noch von der abwartenden Haltung potenzieller Nachfragegruppen geprägt war, nahm die Abschlussbereitschaft der Unternehmen im zweiten Quartal wieder spürbar zu. Nicht zuletzt das aus heutiger Sicht steigende Angebot an modernen Logistikflächen wird einigen Nutzern im Jahresverlauf die Möglichkeit geben, bereits länger geplante, aufgrund der Angebotsknappheit aber nicht umgesetzte Anmietungen zu realisieren. Bei den Mietpreisen zeichnen sich, zumindest kurzfristig, keine gravierenden Veränderungen ab“, prognostiziert Christopher Raabe.

Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com


Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.200 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 20 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.www.bnpparibas.de