Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt Berlin: Halbjahresergebnis übertrifft bereits gutes Vorjahresresultat

Logo - BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Daten zum 1. Halbjahr 2014


Logistikmarkt Berlin: Halbjahresergebnis übertrifft bereits gutes Vorjahresresultat


Berlin, 21. Juli 2014 – Mit einem Flächenumsatz von rund 189.000 m² im ersten Halbjahr erzielt der Berliner Logistikflächenmarkt ein Ergebnis über dem langjährigen Durchschnitt. Auch das gute Vorjahresergebnis wurde dabei um 5 % überschritten. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater.



„Auf den starken Jahresauftakt mit einer Vielzahl größerer Verträge, wie dem Abschluss der Rocket Internet AG für Home24 über 35.000 m² in Ludwigsfelde, folgten drei zumindest in den größeren Flächensegmenten vergleichsweise ruhige Monate mit nur zwei Abschlüssen über 8.000 m²“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Investment & Services der BNP Paribas Real Estate GmbH. Auch insgesamt war im zweiten Quartal ein spürbar geringeres Aufkommen im Bereich zu verzeichnen. Dass das Marktgeschehen trotzdem sehr lebhaft war, bezeugt jedoch die hohe Anzahl der Abschlüsse. So wurde im ersten Halbjahr insgesamt fast ein Drittel mehr Verträge als im Vorjahreszeitraum erfasst.
Die Rangfolge der bedeutendsten Nachfrager entspricht mit leicht veränderten Anteilen der des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Wie auch im ersten Halbjahr 2013 sorgten Handelsunternehmen für den mit Abstand höchsten Beitrag. Unterstützt durch den Vertrag der Rocket Internet AG, der den bislang größten im Marktgebiet darstellt, entfallen mehr als 52 % auf diese Branche. Aber auch hinsichtlich der Anzahl waren sie bei rund einem Drittel der Abschlüsse auf der Nachfrageseite vertreten. Auf dem zweiten Platz mit knapp 25 %, und damit einem ähnlichen Anteil wie zuvor (-2 Prozentpunkte), folgen Logistikdienstleister. Industrieunternehmen stellen mit gut 15 % die letzte Gruppe dar, die einen zweistelligen Beitrag zum Ergebnis leisten kann. Auf das Baugewerbe entfällt mit rund 1 % nur ein geringer Anteil, ebenso wie auf die sonstigen Branchen mit 6 %.

Nicht zuletzt aufgrund der geringen Anzahl von Großverträgen ist die Verteilung des Flächenumsatzes nach Größenklassen recht ausgewogen. Knapp ein Drittel des Umsatzes entfällt auf das größte Segment über 20.000 m². An zweiter Stelle folgt jedoch schon die kleinste Kategorie bis 3.000 m², die dank vieler Abschlüsse – insgesamt entfallen rund zwei Drittel der Verträge auf diese Flächen – mehr als 19 % zum Ergebnis beisteuert. Gut vertreten sind mit über 17 % auch Flächen zwischen 8.000 und 12.000 m² sowie zwischen 12.000 und 20.000 m² (gut 14 %), obwohl sich hierhinter nur wenige Abschlüsse verbergen. Einen zweistelligen Anteil hält darüber hinaus die Kategorie 3.000 bis 5.000 m² (knapp 11 %).
Die Höchstmiete für moderne Logistikobjekte in den besten Lagen liegt bereits seit einiger Zeit stabil bei 4,70 €/m². Erzielt wird sie unter anderem im südlichen Berliner Umland wie dem GVZ Großbeeren oder entlang der Stadtautobahn A 100. Da in den vergangenen Monaten vorwiegend moderne und gut ausgestattete Objekte angemietet wurden, ist die Durchschnittsmiete leicht, um 3 %, auf 3,50 €/m² gestiegen. Demgegenüber stehen die Mietpreise an einigen Standorten wie auch in den Vorjahren unter Druck. Dazu gehören insbesondere Flächen in der Umgebung des Flughafen Tegel, die aufgrund der zukünftigen Verlagerung auf eine tendenziell geringere Nachfrage treffen.


Perspektiven
„Auch wenn das Marktgeschehen im größeren Flächensegment aktuell etwas zurückhaltender ist, erzielt der Berliner Logistikflächenmarkt zum Halbjahr ein sehr erfreuliches Ergebnis. Gerade die rege Nachfrage in den mittleren und kleineren Größenklassen stützt den Markt. Daran sollte sich auch in den kommenden Monaten nichts grundlegend ändern. Vor diesem Hintergrund wird für das Gesamtjahr ein gutes Ergebnis bis zu 300.000 m² und damit oberhalb des langjährigen Schnitts erwartet“, fasst Hans-Jürgen Hoffmann zusammen. „Da moderne Flächen auf dem Markt nur in geringem Umfang kurzfristig zur Verfügung stehen, sollte sich die Spitzenmiete auch in den nächsten Monaten auf ihrem Niveau halten können.“


Kontakt:
i. V. Chantal Schaum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Head of PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-948
Mobil: +49-174-903 85 77
E-Mail: chantal.schaum@bnpparibas.com



i. A. Melanie Engel
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Axel-Springer-Platz 3 - 20355 Hamburg
Telefon: +49-40-348 48-443
Mobil: 0151-11761550
E-Mail: melanie.engel@bnpparibas.com


i. A. Jessica Lukas
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 - 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-946

E-Mail: jessica.lukas@bnpparibas.com