Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

LogiMAT: PSV3 im Lager: Fotofunktionen steigern den Ertrag


Neue Softwaremodule vereinfachen das Dokumentieren von Schäden und gewährleisten das lückenlose Abrechnen sperriger Güter – Praxiseinsatz belegt steigende Margen im Sammelgutverkehr

Bocholt – Die auf mobile Telematiksysteme spezialisierte TIS GmbH präsentiert auf der Messe LogiMAT in Stuttgart (13. bis 15. März 2012) neuartige Lösungen für mehr Effizienz in Umschlaglagern. Im Vordergrund stehen Fotofunktionen für das lückenlose Abrechnen sperriger Güter und das konsequente Dokumentieren von Schäden im Sammelgutverkehr. Basis bildet die Telematiklösung PSV3 in Verbindung mit mobilen Datenterminals (MDT) mit integrierter Kamera. Hier setzt TIS auf Motorola-Geräte vom Typ MC95. TIS stellt aus in Halle 7 am Stand 200.

Das neue Modul „Sperrgut“ ermöglicht mit Hilfe des MDT das lückenlose Aufspüren sperriger Sendungen im Sammelguteingang. Wenn ein Lagermitarbeiter eine offenbar sperrige Sendung entdeckt, startet er mit Hilfe einer einfachen Scannung den genau definierten Prozess, in dessen Verlauf auch ein Foto des betreffenden Guts erstellt wird. Außerdem werden Maße und Gewicht der Ware festgestellt und über die Tastatur des MDT eingegeben. Hintergrund der Entwicklung ist der steigende Kostendruck im Sammelgutverkehr: Dort kommt es häufig vor, dass Sperrgut vom Versandspediteur nicht deklariert und der entsprechende Frachtaufschlag bei der Abrechnung durch den Kooperationspartner nicht berücksichtigt wird. Dadurch wird die ohnehin angespannte Marge der Empfangsspediteure deutlich geschmälert.

Das ebenfalls neue Modul „Schadensdokumentation“ dient dem einfachen Dokumentieren von Schäden im Sammelguteingang. Wird beim Be- oder Entladen ein Schaden festgestellt, kann der Mitarbeiter einfach per Tastendruck am PSV3-Datenterminal die Dokumentation des Vorgangs starten. Dabei wird automatisch das „Terminal-Process-Capturing“ gestartet – eine von TIS entwickelte Optical-Character-Recognition-Software (OCR). Diese verwandelt das aktuelle Display des MDT mit Sendungsnummer und Schadenscode in maschinenlesbare Zeichen. Von diesem raffinierten Kunstgriff merkt der Lagermitarbeiter gar nichts - er bekommt stattdessen über das große Farbdisplay der Motorola-Geräte genaue Angaben, was er zu tun hat. Dieser Prozess entspricht den hohen Qualitätsanforderungen vieler Speditions-Kooperationen, die von jedem Vorfall mindestens ein eindeutiges Bild verlangen. Die Mitarbeiter werden während der Schadensdo