Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Lagerflächen-Vermietungsmarkt Deutschland 2010

Lagerflächen-Vermietungsmarkt

Deutschland 2010

 

 

 

 

Schneller

als erwartet hat der Aufschwung der deutschen Wirtschaft zu einem Boom auf dem

Lager- und Logistikflächenmarkt geführt. Der deutschlandweite Gesamtumsatz (Eigennutzer

und Vermietungen) bewegte sich 2010 mit gut 4,3 Mio. qm auf Rekordniveau,

entsprechend einem Plus von 33 % im Jahresvergleich. Auch das durchschnittliche

Fünfjahres-Volumen der Jahre 2005 – 2009 wurde um 30 % übertroffen.

 

Überdurchschnittlich

zugelegt haben im Jahresvergleich die reinen Vermietungsumsätze um 56 % auf

2,81 Mio. qm, damit gut eine Mio. qm mehr als 2009. Das Umsatzvolumen der

Eigennutzerdeals blieb dagegen mit einem Plus von 4 % nahezu stabil. Der

prozentuale Anteil der Vermietungen am Gesamtumsatz hat im Vergleich zum

Vorjahr entsprechend zugelegt (von 56 % 2009 auf 65 % in 2010).

 

Rainer

Koepke, Leiter Industrie Immobilien Jones Lang LaSalle Deutschland: „Die

konjunkturbedingte Nachfrage führte 2010 dazu, dass aufgeschobene Anmietungsvorhaben

aus der Schublade geholt und zum Abschluss gebracht wurden. Zuvor krisenbedingt

entstandene Leerstände sind vielfach wieder abgebaut worden.“ Und weiter: „Auch

Jones Lang LaSalle konnte von dem insbesondere in der zweiten Jahreshälfte stark

anziehenden Markt profitieren. Unser Unternehmen hat im Logistikbereich (Lager-

und Büroflächen) im vergangenen Jahr Anmietungen von rund 450.000 qm begleitet

und konnte damit seinen Vermietungsumsatz gegenüber 2009 verdoppeln.“

 

Rekordvolumen

auch in den „Big 5-Ballungsräumen“

 

Mit

knapp 1,8 Mio. qm (Eigennutzer und Vermietungen) wurde 2010 in den „Big

5-Ballungsräumen“ (Berlin, Düsseldorf, Frankfurt inkl. Wiesbaden/Mainz, Hamburg

und München) ebenfalls ein Jahres-Rekordvolumen erreicht. Der Vorjahreswert

wurde um 39 % übertroffen, der durchschnittliche Vergleichswert der letzten

fünf Jahre um 37 %.

 

Geographisch

differenziert verzeichneten alle „Big 5 – Ballungsräume“ bis auf Düsseldorf (-7

%) im Vorjahresvergleich ein zweistelliges Umsatzplus: zwischen + 18 % in der

Region Frankfurt und + 65 % in der Region Hamburg. Mit 616.300 qm wurde

2010 in der Region Hamburg jeder dritte Quadratmeter innerhalb der „Big 5“

umgesetzt, damit nicht nur das mit Abstand größte Volumen unter den „Big 5“

generiert, sondern zugleich auch der höchste Jahresumsatz aller „Big-5

Ballungsräume“ der letzten 10 Jahre.

 

Positive

Entwicklung auch außerhalb der Big 5 – Ballungsräume*

 

Auch

wenn ein Rekordvolumen knapp verfehlt wurde: außerhalb der „Big

5-Ballungsräume“ hat sich der Lagerflächenumsatz 2010 ebenfalls positiv

entwickelt. Mit rund 2,5 Mio. qm wurde das zweitbeste Ergebnis der letzten 10

Jahre erzielt, der bisherige Rekordwert von 2007 nur um 3 % unterboten. Im

Vorjahresvergleich wurden ca. 29 % mehr Flächen umgesetzt (Eigennutzer und

Vermietungen). Deutlich zugelegt haben im Jahresvergleich die Vermietungen (+

63%), während Eigennutzerumsätze stabil blieben.

 

Umsatzstärkste

Regionen außerhalb der „Big 5“ waren das Ruhrgebiet (232.000qm), die Region

Stuttgart/Heilbronn (ca. 217.000qm), die Region Hannover (ca. 204.000qm) sowie

Rhein-Neckar (ca. 184.000 qm).

 

Rainer

Koepke abschließend: „Für 2011 erwarten wir eine Fortsetzung des positiven

Trends auf dem deutschen Lager- und Logistikflächenmarkt, dadurch ein geringer

werdendes Bestandsflächenangebot in fast allen Logistikregionen. Spätestens ab

Jahresmitte gehen wir von einem starken Wachstum nutzerspezifischer

Projektentwicklungen aus - mit einer entscheidenden Verschiebung der

Vermietungen / Eigennutzer – Anteilen ist dabei aber nicht zu rechnen. An

Top-Standorten in den Big 5 könnten sogar einige spekulative Vorhaben

realisiert werden.“

 

Expertin: