Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Investitionsstau bei Infrastrukturprojekten: Logistikunternehmen befürchten gebremstes Wachstum


Atlas der Engpässe und Best Practices

Bremen - Ohne Infrastruktur keine Logistik. Dies gilt für die Verkehrswege, für die Energienetze und für die Datennetze gleichermaßen. Werden die aktuellen Engpässe in der Infrastruktur nicht durch Investitionen behoben, wird das Wachstum im Wirtschaftsbereich Logistik unter Umständen stark gebremst. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Bundesvereinigung Logistik (BLV) e.V. unter 200 deutschen Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistung mit hoher Logistikaffinität. Gut 90 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass ihre Geschäftsentwicklung direkt von den Investitionen in die Infrastruktur abhängt. Ein aufgrund fehlender Investitionen gebremstes Wachstum hätte dabei auch negative Auswirkungen auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands.

Wachstumstreiber Logistik in Gefahr

Die Logistik gehört mit ihrem überdurchschnittlichen Wachstum von voraussichtlich bis zu drei Prozent im Jahr 2012 zu den Wachstumstreibern der deutschen Wirtschaft. Sie profitiert besonders von steigenden Aufträgen aus dem Ausland und dem guten Konsumklima im Inland. Um die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes nicht zu gefährden, sind höhere Investitionen in die Infrastruktur notwendig. Nur damit können aktuelle oder zu erwartende Engpässe im Straßen-, Schienen-, Wasser und Luftwegenetz, bei der Energieversorgung und der Datenübertragung behoben oder verhindert werden. Der Ausbau und Zustand des Straßennetzes ist dabei der mit Abstand wichtigste Einflussfaktor auf das Wachstum der Logistikunternehmen. Rund 45 Prozent der Befragten geben das Straßennetz als einen der zwei bedeutendsten Faktoren für ihre Geschäftsentwicklung an, gefolgt von den IT-Netzen.

IT-Infrastruktur zunehmend wichtig für Wachstum

Immer komplexere Logistiknetzwerke sowie Kosten-, Zeit- und Flexibilitätsdruck stellen immer höhere Anforderungen an die Steuerung von Waren- und Informationsflüssen. Vor diesem Hintergrund gewinnen die Informations- und Telekommunikationsnetze für die Logistik zunehmend an Bedeutung. Bereits für über ein Fünftel der befragten Logistikunternehmen hängt die Geschäftsentwicklung entscheidend vom Ausbau der IT-Netze ab. Doch auch hier gibt es Block