Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Hamburg: Sprechstunden zur S4

Hamburg: Sprechstunden zur S4

17.08.16 (Hamburg) Autor:Stefan Hennigfeld

Im Rahmen der aktuellen Planungen zum Bau der S4 von Hamburg nach Bad Oldesloe übergibt die Deutsche Bahn die Planfeststellungsunterlagen für den Planfeststellungsabschnitt 1 an das zuständige Eisenbahnbundesamt mit der Bitte um Einleitung des Prüfungsverfahrens. Der Planfeststellungsabschnitt 1 beginnt in der Station Hamburg-Hasselbrook und endet östlich der Eisenbahnüberführung Luetkensallee (Wandsbek).

In diesem Abschnitt wird eine zweigleisige S-Bahnstrecke parallel zu der jetzigen Fernbahnstrecke gebaut. Für Fragen rund um die Planungen hat die DB, gemeinsam mit den Ländern Hamburg und Schleswig-Holstein, die S4-Bürgersprechstunden initiiert. Bürger können sich einzeln oder in Kleingruppen für ein Gespräch mit der Projektleitung der S4 und verantwortlichen Behördenvertretern verabreden und so im direkten Dialog ihre Fragen äußern.

Aufgrund der guten Erfahrungen mit den Bürgersprechstunden im Planungsprozess der S4 wird es parallel zum offiziellen Beteiligungsverfahren und dem Planungsprozess auch weitere Dialogangebote geben. Im nächsten Schritt prüft das Eisenbahnbundesamt die Unterlagen auf Vollständigkeit und legt den weiteren Zeitplan fest, unter anderem den Startpunkt des Beteiligungs- und Anhörungsverfahrens. In diesem werden Träger öffentlicher Belange und Betroffene vor Ort um Stellungnahmen zu den vorliegenden Ausbauplanungen der Deutschen Bahn gebeten.


Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte