Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Gute Nachfrage auf dem Logistikmarkt Hamburg

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum zweiten Quartal 2016


Gute Nachfrage auf dem Logistikmarkt Hamburg

 
 
Hamburg, 27. Juli 2016 – Der Hamburger Logistikmarkt verzeichnet zum Ende des ersten Halbjahres einen Flächenumsatz von 255.000 m². Damit muss die Hansestadt zwar gegenüber dem Vorjahr ein Minus von knapp 8 % hinnehmen, liegt jedoch mit diesem Resultat noch rund 3 % über dem langjährigen Durchschnitt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.
 
„Dank des stabilen Wirtschaftswachstums in Deutschland setzt sich der dynamische Trend am Hamburger Logistikmarkt weiter fort und sorgt für eine rege Nachfrage. Dabei wurde neben einer Vielzahl von kleinflächigeren Gesuchen auch ein zunehmender Bedarf nach großteiligeren Flächen registriert”, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH.  Dieser kann im Kerngebiet kaum noch bedient werden und zwingt viele Unternehmen auf das Umland auszuweichen. Beispielsweise haben die Logistikdienstleister Rieck Projekt Kontrakt Logistik Hamburg (24.000 m²) und die LZ Labuzinski Spedition (10.000 m²) Verträge in Neu Wulmstorf/Rade abgeschlossen. Darüber hinaus konnten sich ein weiterer Logistikdienster (10.000 m²), die Spedition Hans Geis (9.000 m²) und der Flugzeugbauer Airbus (8.800 m²) Flächen innerhalb Hamburgs sichern.
 
Nachdem im Vorjahr die Handelsunternehmen bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen das Ranking angeführt haben, sichern sich nun die Logistikdienstleister durch Zugewinne von gut 16 Prozentpunkten mit knapp 49 % die Führung auf dem  Siegertreppchen. Mit rund 24 % schließen sich Handelsunternehmen an, die jedoch Anteilsverluste von fast 13 Prozentpunkten hinnehmen müssen. Auf dem dritten Platz mit etwas weniger als 20 % rangiert die Gruppe Industrie/Produktion. Lediglich gut 2 % entfallen auf das Baugewerbe und rund 6 % auf die Sammelkategorie Sonstige, in der sich alle hier nicht genannten Branchen befinden.
 
Abschlüsse bis 5.000 m² steuern über 50 % bei – Höchstmiete weiterhin stabil
 
Die Hansestadt profitiert von einer lebhaften Nachfrage insbesondere im Bereich bis 5.000 m², sodass auf die Größenklasse bis 3.000 m² der höchste Anteil von fast 26 % und auf Verträge zwischen 3.000 und 5.000 m² gut 25 % entfallen. Knapp dahinter schließen sich die Gruppen zwischen 5.000 und 8.000 m² mit über 20 % und zwischen 8.000 und 12.000 m² mit mehr als 19 % an. Durch den bereits genannten Abschluss der Rieck Projekt Kontrakt Logistik Hamburg kann sich das Segment über 20.000 m² mehr als 9 % sichern. Noch kein Abschluss konnte dagegen im Bereich 12.000 bis 20.000 m² registriert werden.
 
Trotz einer Verknappung des Flächenangebots, insbesondere in den Kerngebieten Billbrook, Allermöhe sowie im westlichen Teil Hamburgs und im Bereich des Hafens, konnten sich die Höchst– und Durchschnittsmieten weiter stabilisieren. Bereits seit Jahresende 2013 halten beide ihr Niveau von 5,70 €/m² bzw. 4,85 €/m². Damit positioniert sich die Hansestadt im bundesweiten Vergleich hinter München (6,75 €/m²) und Frankfurt mit (6,30 €/m²). Obwohl gerade im Umland moderne Logistikflächen realisiert wurden, wie beispielsweise in Neu Wulmstorf/Rade, wo im ersten Halbjahr rund 30.000 m² fertiggestellt wurden, konnte bisher nur im Kerngebiet Hamburgs die genannte Spitzenmiete erzielt werden.
 
Perspektiven
 
“Dank der guten und lebhaften Nachfrage, welche auf dem stabilen Wirtschaftswachstum basiert, kann der Hamburger Logistikmarkt positiv auf den weiteren Jahresverlauf blicken. Dabei machen eine Vielzahl von Gesuchen über alle Größenklassen ein Ergebnis auf dem Niveau von 2015 (595.000 m²) durchaus realistisch. Allerdings ist dieses auch von einem entsprechenden Flächenangebot abhängig. Sowohl im Kerngebiet als auch im Umland befinden sich bereits Logistikobjekte in der Realisierung und sorgen für eine weiterhin dynamische Bautätigkeit. Bezogen auf die Mietpreisniveaus spricht aus heutiger Sicht alles für eine unveränderte Situation im weiteren Jahresverlauf”, fasst Christopher Raabe zusammen.

 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com