Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

GLS Germany erhält ISO-Umwelt-Zertifikat

Neuenstein, 2. November 2011. GLS Germany ist für ihr Umweltmanagement-System jetzt nach ISO 14001 zertifiziert. Die weltweit tätige Prüfgesellschaft DEKRA führte die Audits im September durch.

„2008 hat die GLS-Gruppe ihre Umweltaktivitäten in der Nachhaltigkeits-Initiative Think-Green gebündelt und europaweit auf eine einheitliche Grundlage gestellt“, erklärt Klaus Conrad, Managing Director der GLS Germany. „Die Zertifizierung unseres Umweltmanagement-Systems war der nächste logische Schritt.“

Das Audit überprüft nicht nur die Abläufe und Ziele, sondern auch die Dokumentation und Kommunikation aller relevanten Umweltmaßnahmen. So führt GLS Mitarbeiterschulungen und Informationsveranstaltungen zu Themen wie Mülltrennung, Energie sparen oder kraftstoffsparendes Fahren durch. Zusätzlich verpflichtet sich GLS mit der Zertifizierung, die definierten Umweltprozesse strikt einzuhalten und kontinuierlich zu verbessern. Fortschritte werden anhand einer regelmäßig erstellten Umweltbilanz überprüft.

Grün denken, grün handeln

Ob Energiebedarf oder Mülltrennung - beim Umweltschutz ist jeder Aspekt wichtig. Im Transportgewerbe sollen vor allem Schadstoffemissionen und Ressourcenverbrauch reduziert, regenerative Energien genutzt und die Entsorgung optimiert werden. So kommen bei GLS in Neubauten, Erweiterungs- oder Ersatzinvestitionen schon seit drei Jahren energiesparende Umwelttechniken wie Wärmepumpen, Regenwassernutzungsanlagen, Photovoltaik-Anlagen oder recycelbare Baustoffe zum Einsatz. Inzwischen sind sieben Öko-Depots am Netz, weitere sind im Bau oder in der Planung. Bei den Transporten haben Fahrzeugauslastung, Routenoptimierung, Fahrertrainings und sparsame, emissionsarme Fahrzeuge Priorität. „Das Ziel ist, die Umwelt zu schonen und effizient zu wirtschaften“, betont Klaus Conrad.

Die Audits fanden stellvertretend in fünf der 57 deutschen GLS-Standorte statt. Ebenfalls mit zertifiziert wurden die GLS-Landesgesellschaften in Belgien, Luxemburg und Österreich. GLS Netherlands erhielt bereits im März die Zertifizierung. Innerhalb der nächsten drei Jahre soll auch die Mehrheit der übrigen europäischen GLS-Gesellschaften das Siegel erhalten.


GLS in Deutschland und Europa
<