Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Flixbus übernimmt Postbus

Flixbus übernimmt Postbus

08.08.16 (Fernverkehr, Verkehrspolitik) Autor:Stefan Hennigfeld

Die immer wieder herbeigesehnte Marktkonsolidierung im Fernbuswesen scheint sich nun verstärkt anzubahnen. Die Firma Flixbus, die erst vor einigen Monaten einen britischen Wettbewerber übernommen und kurz zuvor den Meinfernbus geschluckt hat, übernimmt das Busgeschäft der Deutschen Post AG, aus welchem der ADAC bereits vor einiger Zeit ausgestiegen ist. Am 1. November 2016 werden die ersten Postbus-Linien in die Flixbus-Plattform überführt.

Über eine dauerhafte Marketing- und Vertriebskooperation wollen sich beide Unternehmen zudem neue Kundengruppen für ihr jeweiliges Kerngeschäft erschließen. André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer der Flixbus GmbH: „Postbus und Flixbus sind beide Qualitätsanbieter, haben aber bisher unterschiedliche Kundensegmente angesprochen. Wir möchten jetzt ein Produkt für alle Alters- und Zielgruppen bieten.“ Bis Ende des Jahres wird Flixbus auch das regionale Angebot in Deutschland verstärken.

Profitieren werden Kleinstädte, die bisher noch keinen Fernbus-Anschluss hatten. André Schwämmlein: „Das Ziel sollte sein, dass Menschen vom Individualverkehr auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Hierzu braucht es ein attraktives Fernbus-Angebot auch in Regionen, keine Parallelverkehre auf Metropolverbindungen.“ Mittels einer langfristigen Vertriebs- und Marketingkooperation werden Flixbus-Produkte bis Ende des Jahres in 5.000 Partnerfilialen der Deutschen Post erhältlich sein. Produkte der Deutschen Post werden über Flixbus-Kanäle beworben.

Beim Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmen (BDO) sieht man die Sache gelassen. In einer Presseaussendung heißt es: „Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass Konsolidierungsprozesse wie Zusammenschlüsse, Übernahmen u. ä. in einer noch jungen Branche von Beobachtern durchaus erwartet wurden. Seit der Fernbusliberalisierung 2013 ist die Branche in Bewegung. Unternehmen wie DeinBus sind von Anfang an im Geschäft, andere – wie etwa das zu einem britischen Milliardenkonzern gehörende city2city – haben sich zurückgezogen, wieder andere – bspw. Hellö – haben erst kürzlich den Einstieg in das Fernbusgeschäft gewagt.“ Insgesamt müsse man aber darauf hinweisen, dass der