Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Krefeld


Interessante Kontraktlogistikfläche in Krefeld
, an der A44, A57


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Fiege nimmt Photovoltaikanlage am MegaCenter Greven-Reckenfeld in Betrieb - Rund 90 Prozent des Stroms werden am Standort direkt genutzt

Logo - FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG

 

 

 

 

Greven, 16. September 2020. Auf rund 8.000 Quadratmetern Dachfläche hat der Logistikdienstleister Fiege an seinem Logistikzentrum in Greven-Reckenfeld eine Photovoltaikanlage errichtet. Mehr als 650.000 Kilowattstunden Strom erzeugt die Anlage jährlich – so viel, wie rund 160 durchschnittliche Vier-Personen-Haushalte pro Jahr verbrauchen. Damit wird rund ein Drittel des Energiebedarfs des MegaCenters Greven-Reckenfeld durch den selbst erzeugten Strom gedeckt.
„Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, das Unternehmen nachhaltig an die nächste Generation zu übergeben. Ein solches Projekt im Sinne des Klimaschutzes an unserem Stammsitz umzusetzen, bedeutet uns sehr viel“, sagt Jens Fiege, Vorstandsvorsitzender der Fiege Gruppe.


Die Anlage auf dem Fiege Dach an der Carl-Benz-Straße ist mit einer Leistung von 749 Kilowatt-Peak (kWp) eine der drei größten Photovoltaik Dachanlagen in Greven. Rund 90 Prozent der Energie wird Fiege am Standort selbst nutzen, der Rest – beispielsweise der Strom, der an Wochenenden erzeugt und nicht direkt verbraucht werden kann – wird in das öffentliche Stromnetz gespeist. „Insgesamt haben wir rund 2.700 PV-Module in Ost-West Aufständerung verbaut. Dadurch ist die PV-Anlage optimal auf unseren eigenen Verbrauch am Standort ausgelegt“, sagt Projektleiterin Mareike Vogt, aus dem zentralen Energiemanagement bei Fiege. Durch die Erzeugung des Stroms mit Hilfe der PV-Anlage könne im Vergleich zum durchschnittlichen CO2-Ausstoß jährlich ca. 260 Tonnen CO2 vermieden werden.


Den Bau weiterer PV-Anlagen zur Eigenstromversorgung will Fiege weiter forcieren. Eine Anlage in Nordrhein-Westfalen und eine weitere in Baden-Württemberg sind bereits in Planung. Darüber hinaus berät Fiege Dritte bei der Projektierung eigener Anlagen. Zudem setzt Fiege seit Januar 2020 deutschlandweit beim Energieeinkauf auf CO2-neutrale Energie. Mehrere tausend Tonnen CO2 werden so jährlich eingespart.

 


Über Fiege:
Die Fiege Gruppe mit Stammsitz in Greven, Westfalen, zählt zu den führenden Logistikanbietern in Europa. Ihre Kompetenz besteht insbesondere in der Entwicklung und Realisierung integrierter, ganzheitlicher Logistiksysteme. Sie gilt als Pionier der Kontraktlogistik. Die Gruppe erwirtschaftete 2019 mit rund 19.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro. Mehr als 150 Standorte und Kooperationen in 14 Ländern bilden ein engmaschiges logistisches Netzwerk. 3,3 Millionen Quadratmeter Lager- und Logistikflächen sprechen für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens. www.fiege.com

Corporate Sustainability: Als Familienunternehmen in der fünften Generation ist FIEGE stets auf Langfristigkeit ausgerichtet. Es ist der Auftrag der gesamten Gruppe, verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen umzugehen und einen positiven Beitrag für zukünftige Generationen zu leisten. Aus diesem Grund integriert die FIEGE Gruppe Nachhaltigkeit in seine unternehmerischen Entscheidungen und sein tägliches Handeln mit dem Ziel der ökologisch vertretbaren Gestaltung von ökonomisch interessanter Logistik. Das Thema wird ganzheitlich betrachtet und umfasst neben den umweltfreundlichen Aktivitäten auch soziale und ethische Handlungen.

Presse-Kontakt:
Julian Mester
Pressesprecher
FIEGE Logistik
Joan-Joseph-Fiege-Straße 1
48268 Greven
Germany
Phone: +49 (2571) 999 413
Mail to: julian.mester@fiege.com