Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

FERCAM-Chef Thomas Baumgartner mit dem LEO-Award für die „Logistische Lebensleistung“ ausgezeichnet

FERCAM-Chef Thomas Baumgartner mit dem LEO-Award für die
„Logistische Lebensleistung“ ausgezeichnet

 


(Bozen, 29.2.2016) LEO steht für Logistics-Excellence-Optimization und für einen Preis, den die DVZ, Deutsche Verkehrszeitung, führende Fachzeitung der Branche im deutschsprachigen Raum, im Jahr 2007 anlässlich ihres 60. Geburtstages erstmals ausschrieb. Dieser Award ehrt Persönlichkeiten, die sich durch besondere Leistungen, ein ungewöhnliches soziales Engagement oder bahnbrechende Ideen in der Logistikbranche auszeichneten.

Anlässlich der DVZ-Gala am 26. Februar 2016 in Hamburg wurde Thomas Baumgartner, Geschäftsführer des Südtiroler Transport- und Logistikunternehmens FERCAM mit dem LEO-Award geehrt. Nach dem Motto „Exzellente Logistik wird durch exzellente Köpfe gemacht“ zeichnet der Preis in fünf Kategorien hervorragende Macher der Logistik aus.

Thomas Baumgartner erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Logistische Lebensleistung“ im Beisein von 350 hochkarätigen Vertretern der Verkehrs- und Logistikbranche. Heinrich Klotz, Chef vom Dienst der DVZ, begründete die Entscheidung in seiner Laudatio anhand von fünf Szenen aus dem beruflichen und privaten Leben des Preisträgers mit Originalzitaten, die auch Ausdruck des Führungsstils und der Denkweise des preisgekrönten Unternehmers sind. So etwa ist Baumgartner überzeugt, dass „Profit ins Unternehmen zur Festigung des Eigenkapitals gehört und jeder Unternehmer in erster Linie eine Verantwortung für seine Mitarbeiter und deren Familien hat. Ein wirklicher Unternehmer sollte nicht von reinem Profitdenken angetrieben werden, sondern hauptsächlich von dieser Verantwortung.“

Klotz würdigte in seiner Laudatio auch den „….Familienmensch, typisch für die Gegend, in der er als drittes von sechs Kindern geboren wurde. Von den drei eigenen Kindern wird eines demnächst an die Spitze des Logistikunternehmens nachrücken. Es spricht für sich, wenn er sagt: „Mein größter Erfolg ist, dass ich meinem Sohn die Lust und Freude für dieses Geschäft vermitteln konnte.“
Im Mittelpunkt des DVZ- Preises steht der Mensch, der mit seinem Wirken wirtschaftliche, gesellschaftliche oder soziale Themen in besonderer Art und Weise flankiert oder sogar gesetzt hat.

Strahlende Gesichter auch bei den Siegern der anderen 4 Kategorien:

Die Amerikanerin Shanelle Hall steuert als Leiterin der Supply Division von Unicef, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, das 20.000 m² große Unicef-Logistikzentrum in Kopenhagen. Ihre professionelle Arbeit und die ihrer über 1000 Mitarbeiter in aller Welt rettet Leben: Medikamente, Impfstoffe, aber auch Wasserreinigungstabletten, Moskitonetze und vieles mehr gehen von hier aus in Notgebiete weltweit. Dafür erhält sie den LEO in der Kategorie „Mensch“.

Rüdiger Elflein hat den Award in der Kategorie „Unternehmer“ gewonnen, für sein mutiges Engagement für den Lang-LKW: Der Spediteur betreibt heute trotz aller politischen Widerstände mit 24 Einheiten die größte Lang-LKW-Flotte Deutschlands.

Den LEO in der Kategorie „Manager“ hat sich Jochen Eschborn damit verdient, dass sein Name untrennbar verknüpft ist mit dem Erfolg der Elvis AG – der ersten erfolgreichen Speditionskooperation im Ladungsverkehr.


Der LEO für Innovation ging an Kris Van Lancker und Markus Ziegler für das Konzept von Pakadoo Work-Life-Logistics – den Paketservice am Arbeitsplatz.


Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Persönlichkeiten wie Klaus-Michael Kühne, Bernhard Simon, Heinz und Dr. Hugo Fiege, Erich Staake, Susanne Meier, Adalbert Wandt, Michael Behrendt, Gudrun Winner-Athens oder Klemens Rethmann. Das historische Curio-Haus im Herzen der Stadt Hamburg bot für die Gala mit Dinner und Preisverleihung sowie für die sich anschließende After-Show-Party den perfekten Rahmen.


Weitere Infos zum Leo Award: www.dvz.de/veranstaltungen/leo-award/leo-2016/leo-2016.html


FERCAM AG
Die Südtiroler FERCAM AG mit Hauptsitz in Bozen zählt mit seinen rund 2.850 eigenen Ladungseinheiten, 900.000 m² Lagerflächen in 32 Logistikzentren zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen in Italien. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören internationale Komplettladungsverkehre über Straße und Schiene genauso wie weltweite See- und Luftfrachttransporte, nationale und internationale Stückgutverkehre sowie zahlreiche Logistikservices.
FERCAM ist in Italien mit 49 Niederlassungen und europaweit mit weiteren 22 Standorten vertreten. Neben der Türkischen Tochtergesellschaft in Istanbul betreibt FERCAM in Nordafrika zwei weitere Tochtergesellschaften in Marokko und in Tunesien. In Zusammenarbeit mit starken Partnerunternehmen in zahlreichen Ländern bietet FERCAM international zuverlässige Transport- und Logistikleistungen. Das Unternehmen zählt derzeit 1.690 Mitarbeiter und erzielte 2015 einen Umsatz von rund 600 Millionen Euro.
Weitere Informationen unter www.fercam.com

    
Für weitere Informationen:

Dr. Karin Mahl
PR & Communication
FERCAM AG
T    +39 0471 530206
M    +39 335 8390777
F    +39 0471 530520
Karin.Mahl@fercam.com