Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

EVG und DB AG finden Einigung

15.12.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld


In dieser Woche haben die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) einen neuen Tarifabschluss vereinbart. Damit drohen bis auf weiteres keine Streiks. Das Gesamtpaket hat ein Volumen von mehr als 5,5 Prozent. Neben einer Entgelterhöhung von insgesamt 5,1 Prozent wurde ein neuartiges Wahlmodell zur Arbeitszeit vereinbart, Verbesserungen für die Nachwuchskräfte erzielt und Regelungen zur Digitalisierung, insbesondere für mobile Arbeit, in einem einzigartigen Tarifvertrag „Arbeit 4.0“ festgeschrieben.


Außerdem wurde der Demografie-Tarifvertrag u.a. mit höheren Anreizen für Langzeitkonten weiterentwickelt. „Das ist ein Abschluss mit Signalwirkung“, sagte DB-Personalvorstand Ulrich Weber. Wirtschaftlich stoße der Abschluss an die, so wörtlich, „Grenzen des Möglichen“. Weber begrüßte insbesondere den neuen „Arbeit 4.0“-Tarifvertrag: „Die DB geht gut gerüstet in die neuen Arbeitswelten“, so Weber weiter. Die Entgelttarifverträge treten rückwirkend zum 1. Oktober 2016 in Kraft.


Die Laufzeit beträgt 24 Monate bis 30. September 2018. DB und EVG haben sich verständigt, ab 2018 ein Wahlmodell zur Arbeitszeit im Wert von 2,6 Prozent einzuführen. Nach dem neuen Modell kann ein Mitarbeiter zwischen drei Varianten wählen: 1. Der Mitarbeiter behält seine 39-Stunden-Woche bei und erhält 2,5 Prozent mehr Lohn. 2. Anstelle einer Lohnerhöhung entscheidet sich der Mitarbeiter alternativ für eine niedrigere Arbeitszeit oder 3. Der Mitarbeiter wählt 6 Tage mehr Urlaub und erhält ebenfalls keine Lohnerhöhung.


Gleichzeitig erklärte sich die EVG in einer Verhandlungsverpflichtung bereit, über eine Modernisierung des Arbeitszeitkontensystems zu verhandeln. Das hatte die DB im Zusammenhang mit dem Wahlmodell gefordert. Das neue Wahlrecht gilt ab Januar 2018. Die Ausbildungsvergütung steigt. Eingeführt werden ein Mietkostenzuschuss und eine Prämie zur betrieblichen Altersvorsorge. Das Volumen des gesamten Pakets ist im Laufe der Verhandlungen von 10 auf 13 Prozent im Schnitt gestiegen.


Langzeitkonten werden stärker gefördert, um die individuelle Planung der Berufsphasen zu ermöglichen. Dafür sollen DB-Mitarbeiter im nächsten Jahr z.B. höhere Anreize erhalten. Auf Langzeitkonten können DB-Mitarbeiter seit 20