Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

EVG lädt zu rundem Tisch ein

EVG lädt zu rundem Tisch ein

19.08.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die EVG lädt für den 19. September, Eisenbahnverkehrsunternehmen, Verbände, Gewerkschaften und die Bundespolizei zu einem „Runden Tisch“ zum Thema Sicherheit im Eisenbahnverkehr nach Berlin ein. „Mit unserer Kampagne `Sicher unterwegs´ setzen wir uns schon seit vielen Jahren erfolgreich für mehr Sicherheit im Bereich von Bus und Eisenbahn ein“, betonte der stellvertretende EVG-Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel.

Nachdem in jüngster Zeit ein deutlicher Anstieg an Übergriffen zu verzeichnen sei, werde die EVG nun erneut initiativ. „Wir brauchen ein Gesamtkonzept“, stellte der EVG-Vize fest. Es gehe nicht an, dass jedes Unternehmen das Thema Sicherheit und die dazu notwendigen Maßnahmen anders beurteile. Um erfolgreich handeln zu können, sei ein Grundkonsens aller Beteiligten erforderlich. „Darüber werden wir am 19. September reden“, so Hommel.

Eines der Ziele der EVG sei es, dass sich die Eisenbahnverkehrsunternehmen zu mehr Prävention, aber auch zu mehr Nachsorge verpflichten. „Unsere Kolleginnen und Kollegen sollen in der Lage sein, mögliche Gefahren zu erkennen, um dann richtig und besonnen handeln zu können. Dazu gibt es beispielsweise De-Eskalationstrainings, die viel zu wenig angeboten werden“, kritisierte der EVG-Vize. „Niemand soll den Helden spielen, im Zweifel muss ein Zug auch mal stehen bleiben, wenn die Sicherheit der Mitarbeiter und Reisenden nicht mehr gewährleistet werden kann.“

Wie brisant die Arbeit im Bahnhof, im Bus und Zug oder im Bereich des Fahrkartenverkaufs und der Auskunft zwischenzeitlich geworden ist, werden zu Beginn der Veranstaltung einige Mitarbeiter deutlich machen. Sie werden persönlich berichten, was ihnen so alles widerfahren ist, damit sich die Verantwortlichen der einzelnen Unternehmen die richtigen Gedanken machen können, was zu tun ist, um den Eisenbahnverkehr insgesamt sicherer zu gestalten.




Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte