Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Dematic-Multishuttle für Coop

Dematic-Multishuttle für Coop

 

 

Schweizer Detailhandelsunternehmen Coop beauftragt Offenbacher Intralogistik-Spezialisten mit Planung und Ausstattung eines sechsgassigen Multishuttlelagers am Standort Bern.

 

 

 

Die Schweizer Konsumgenossenschaft Coop, Basel, hat die Dematic GmbH, Offenbach, mit der Planung und Ausstattung eines Multishuttlelagers für Lebensmittel beauftragt. Das neue Lager für das zweitgrößte Detailhandelsunternehmen der Schweiz entsteht in einem vorhandenen Gebäudekomplex in Bern. Es soll künftig die Coop-Verkaufsregion Bern versorgen. Auf Basis eines ausgeklügelten Anlagen- und Materialflusskonzeptes von Dematic werden in dem neuen, sechsgassigen Behälterlager mit knapp 11.000 Stellplätzen künftig im Tagesbetrieb Molkereiprodukte umgeschlagen. Über Nacht soll die Anlage in einem zweiten Durchgang zur Bearbeitung von Fleisch, Backwaren und ultrafrischer Ware sowie für das Crossdocking filialcodierter Ware genutzt werden.

 

 

 

Die von Dematic erstellte Multishuttleanlage ist auf doppeltiefe Lagerung und einen Umschlag von mehr als 3,6 Millionen Gebinden pro Jahr ausgelegt. Dazu ist eine durchgängige Automatisierung der Materialflüsse vorgesehen. Für die automatisierte Auslagerung sind Strategien geplant, nach denen die Behälter unter anderem filialgerecht sequenziert entnommen, gestapelt und automatisch an Rollcontainer übergeben werden. Die Fertigstellung der Anlage ist für Anfang 2012 vorgesehen.