Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

CargoLine zollt den europäischen Netzwerkpartnern Anerkennung

Logo - CargoLine


Auszeichnung "Internationaler Partner des Jahres 2015" verliehen / Brigl (Italien), Interfracht und Lebert (beide Schweiz) auf den Plätzen eins bis drei

 

 

 


Frankfurt am Main, 9. Mai 2016 -- Die Stückgutkooperation CargoLine wächst beständig mit ihren Partnern im europäischen Ausland. Diese Entwicklung honoriert und fördert sie alljährlich mit der Auszeichnung "Internationaler Partner des Jahres", die auf einem detaillierten Kriterienkatalog basiert. Die höchste Punktzahl für 2015 erzielte das Südtiroler Transport- und Logistikunternehmen Brigl (Bozen). Interfracht aus Pratteln bei Basel konnte den zweiten Platz aus dem Vorjahr verteidigen, dritter wurde Lebert (Kreuzlingen, Schweiz). Die Preisverleihung fand am 26. April im Rahmen des CargoLine-Europapartnertreffens in Riga statt.


Außergewöhnlicher Einsatz


Um auf dem Treppchen zu stehen galt es, mit harten Fakten zu punkten, die von der Steigerung des Mengenvolumens über die Qualität der Abwicklung und den Vernetzungsgrad mit den anderen CargoLinern bis hin zum Engagement der Partner in den Arbeitskreisen der Kooperation reichten. Es war ein sehr enges Rennen: Den Erstplatzierten, Brigl, trennen gerade einmal 14 Zähler von der drittplatzierten Spedition Lebert, was für die Homogenität des Netzwerks spricht.

Für Brigl gab ein Kriterium neben gleichmäßig hohen Werten in allen Kategorien den Ausschlag: Dass Geschäftsführer Andreas Goggi sich gleich in zwei Arbeitskreisen der Kooperation engagiert und so die operativen und strategischen Geschicke der CargoLine mit prägt. Das ist in diesem Umfang nicht selbstverständlich.

Typisch gründlich

Die Schweizer Kollegen haben es geschafft, den schwierigen Marktbedingungen nach der Abkopplung des Franken vom Euro zu trotzen und im Vertrieb der internationalen Premiumprodukte zu führen. Darüber hinaus bestachen sie wieder durch hohe Qualitätsstandards und eine nahezu fehlerfreie Auftragsabwicklung. Seit Einführung des internationalen Rankings im Jahr 2012 bescherte dies Interfracht bereits je einen ersten, zweiten und dritten Platz, Lebert Kreuzlingen einen zweiten Rang.

"Wir beobachten mit Freude, dass unsere Partner in Europa, den GUS, im Nahen und Mittleren Osten und im Maghreb mehr und mehr zusammenwachsen – durch persönliches Engagement, den Grad der Vernetzung und die Vermarktung des Verbunds im jeweiligen Heimatland. Für den gemeinsamen Erfolg und die Kundenzufriedenheit ist das mindestens ebenso wichtig wie ein grenzüberschreitend lückenloses Sendungsverfolgungssystem und einheitliche Qualitätsstandards", kommentiert der für die internationale Entwicklung zuständige CargoLine-Geschäftsführer Bernd Höppner die Wahl.


Qualitative und quantitative Maßstäbe


Der Titelverleihung "Internationaler Partner des Jahres" liegen wie der Auszeichnung der nationalen Partner alljährlich unter anderem folgende Bewertungskriterien zugrunde: Qualität des Schnittstellen-Scannings zur Packstückverfolgung, Entwicklung der Sendungsmengen, Engagement der Mitarbeiter in Arbeitskreisen und Entscheidungsgremien der Kooperation, Anwendung von CargoLine-Tools, Umsetzung des Corporate Designs der CargoLine und Vernetzungsgrad mit den Verbundpartnern.

 



Bilunterschrift
(v.l.n.r.): Roland Fürer (Direktor Interfracht, Schweiz), Andreas Goggi (Geschäftsführer Brigl, Italien) und Markus Weber (Niederlassungsleiter Lebert, Schweiz) zeigen nach der Auszeichnung als "Internationaler CargoLine-Partner des Jahres 2015" stolz ihre Pokale. (Foto: CargoLine GmbH & Co. KG)

Über CargoLine

CargoLine GmbH & Co. KG mit Sitz in Frankfurt (Main) steht als Kooperation für standardisierte und systematisierte Stückgutverkehre in Deutschland und Europa. Im Jahr 1993 gegründet, bilden heute 45 mittelständische Systempartner das bundesweite Netzwerk, das von leistungsstarken internationalen Partnern ergänzt wird. Neben systemgeführten Transportdienstleistungen liegen die Schwerpunkte von CargoLine in den Bereichen Distributions-, Beschaffungs- und Kontraktlogistik. Im Jahr 2015 bewegte der Unternehmensverbund 12,24 Mio. Sendungen und erwirtschaftete mit 7.305 Mitarbeitern 1,41 Mrd. Euro Umsatz. Die Stückgutkooperation ist nach DIN EN ISO 9001 inklusive HACCP-Konzept und Logistische Dienstleistungen zertifiziert sowie nach DIN EN ISO 14001 und 14064 (CO2-Fußabdruck). Darüber hinaus ist CargoLine Mitglied der Schutz- und Aktionsgemeinschaft zur Erhöhung der Sicherheit in der Spedition (s.a.f.e.). www.cargoline.de

Kontakt:
CargoLine GmbH & Co. KG
Sandra Durschang
Leitung PR & Marketing
_________________________________
CargoLine GmbH & Co. KG | Atricom Bürohaus, Lyoner Str. 15 | 60528 Frankfurt | Deutschland Tel. +49 69 951550-150 | Fax +49 69 951550-30
E-Mail: sandra.durschang@cargoline.de | www.cargoline.de