Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2012 Logistikmarkt Berlin: Überdurchschnittlich guter Flächenumsatz

 

 

 

 

Pressemitteilung von BNP Paribas Real Estate:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2012
Logistikmarkt Berlin: Überdurchschnittlich guter Flächenumsatz


Berlin, 12. Februar 2013 – Mit einem Flächenumsatz von 340.000 m² erzielt der Berliner Logistikmarkt eines der besten Ergebnisse der vergangenen 10 Jahre. Lediglich in den Jahren 2010 und 2011 konnten noch höhere Resultate vermeldet werden. Das ergibt der Logistikmarktreport 2013, den BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) Mitte März veröffentlichen wird.

„Das Ergebnis liegt zwar rund 22 % unter dem Rekord aus dem Vorjahr, aber gut ein Viertel über dem langjährigen Schnitt (267.000 m²). Darüber hinaus wurde 2012 nur ein einziger Abschluss im Segment über 20.000 m² verzeichnet, das im Vorjahr mit fast 150.000 m² noch deutlich stärker zum Umsatz beitrug. Das Ergebnis basiert somit vor allem auf einer sehr lebhaften Nachfrage in den Kategorien bis 20.000 m², hier wurde sogar noch mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum umgesetzt“. erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Bereichsleiter Industrial Investment & Services von BNP Paribas Real Estate.

Während 2011 noch rund ein Drittel des Flächenumsatzes mit Abschlüssen über 20.000 m² generiert wurde, konnte diese Größenklasse im vergangenen Jahr nur noch 7 % beisteuern: Der Vertrag von Rossmann über 22.000 m² in Wustermark blieb 2012 der einzige in dieser Größenordnung. Ebenfalls nur wenige Abschlüsse gab es in der Kategorie 8.000 bis 12.000 m² (Umsatzanteil 5 %). Die nächstgrößere Klasse (12.000 bis 20.000 m²) liegt mit einem Beitrag von rund 32 % in Führung. Auch die Kategorien bis 8.000 m² waren gut gefragt und kommen gemeinsam auf mehr als 56 % des Gesamtergebnisses.


Logistikdienstleister wieder vor Handel - Mietpreise stabil
Nachdem Handelsunternehmen im Vorjahr durch einen Großvertrag des Online-Versandhändlers Zalando noch die stärkste Nachfragegruppe waren, fiel im Jahr 2012 der erste Platz wieder an die Logistikdienstleister. Mit Großverträgen, zum Beispiel über 20.000 oder 13.200 m² von der docdata fulfilment gmbh, einem Full-Service-Provider für den Bereich E-Commerce, kommen sie auf mehr als die Hälfte der Flächen (55 %) und setzen sich klar an die Spitze. Auch hinsichtlich der Anzahl der registrierten Verträge sind Logistikdienstleister mit 39 % führend. Der Flächenbedarf von Handelsunternehmen ist nach wie vor hoch: Sie kommen auf rund 22 % und liegen damit vor Industrieunternehmen, die für 16 % des Umsatzes verantwortlich sind. Die Anteile der übrigen Branchen liegen im niedrigen einstelligen Bereich.

In den vergangenen 12 Monaten hat sich das Flächenangebot im Zuge von Standortverlagerungen insgesamt zwar leicht erhöht, die bevorzugten modernen Flächen bleiben jedoch weiter knapp. Aktuell sind größere Flächengesuche in diesem Segment kaum noch zu bedienen. Dies gilt insbesondere für zentrumsnahe Lagen sowie das westliche und südliche Berliner Umland. Eine verstärkte Bautätigkeit ist dennoch nicht zu beobachten, da potenzielle Nutzer und Projektentwickler mit ihren gewünschten Vertragslaufzeiten oft nicht übereinkommen. Auf der anderen Seite gab es in einigen Gebieten auch eine Angebotsausweitung beispielsweise mit dem 95.000 m² umfassenden ehemaligen BSH-Areal in Spandau. Für diese Lage wird jedoch eine etwas geringere Nachfrage festgestellt.

Die Spitzenmiete im Berliner Marktgebiet liegt bei 4,70 €/m² und damit unverändert auf dem Vorjahresniveau. Erzielt wird sie für moderne Flächen unter anderem im GVZ Großbeeren, am Flughafen Schönefeld oder entlang der Berliner Stadtautobahn. Doch nicht überall zeigen die Mieten stabile Entwicklungen auf: In Bereichen mit erhöhtem Flächenangebot wie Spandau oder dem nördlichen und östlichen Umland ist ein gewisser Druck auf die Mieten zu verzeichnen. Da im Jahr 2011 einige größere Abschlüsse über sehr günstige Flächen abgeschlossen wurden, weisen die auswertbaren Mietverträge 2012 im Schnitt jedoch ein etwas höheres Preisniveau auf: Fast die Hälfte aller Flächen entfallen auf das Segment zwischen 3 und 4 €/m², im Vorjahr lag der Anteil dieser Klasse lediglich bei einem Viertel. Die günstigste Kategorie unter 3 €/m² kommt demgegenüber mit gerade einmal 17 % auf einen deutlich geringeren Beitrag (-26 Prozentpunkte). Die Spitzenkategorie über 4 €/m² hält mit knapp 37 % einen ähnlichen Anteil wie im Vorjahr (33 %).


Perspektiven für 2013
Der Berliner Logistikflächenmarkt lieferte 2012 ein abermals hervorragendes Ergebnis, was vor dem Hintergrund der anhaltenden Unsicherheit bezüglich der weiteren Wirtschaftsentwicklung besonders positiv ist. Aktuelle Prognosen zeichnen jedoch speziell für das erste Halbjahr 2013 eine nur moderate Wirtschaftsentwicklung. Dies dürfte sich vermutlich auch in einer etwas zurückhaltenden Flächennachfrage widerspiegeln. „Da zudem viele Gesuche bereits in den letzten Monaten realisiert werden konnten, wird für 2013 ein Flächenumsatz erwartet, der sich im besten Fall im Bereich des Jahres 2012 bewegen dürfte. Bei der Spitzenmiete ist aller Voraussicht nach mit einer Stabilisierung zu rechnen“, fasst Hans-Jürgen Hoffmann zusammen.

Detaillierte Informationen zu den Logistikstandorten 2012 senden wir Ihnen gerne zu oder vermitteln Ihnen Ansprechpartner für ein Hintergrundgespräch.


www.realestate.bnpparibas.de/bnppre/de/presse/pressemitteilungen/logistikmarkt-berlin-uberdurchschnittlich-guter-flachenumsatz-20130212-p_1566773.html

--------------------------------
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden umfassende Dienstleistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern weltweit präsent und liefert mit 6.400 Mitarbeitern in mehr als 180 Büros lokalen Service (3.400 eigene Mitarbeiter in 16 Ländern sowie 3.000 Beschäftige von Kooperationspartnern in weiteren 20 Ländern). BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.

Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
--------------------------------


Alle Pressemitteilungen finden Sie auch auf unserer Homepage www.realestate.bnpparibas.de (Unterpunkte "Presse" / "Pressemitteilungen").

Kontakt:

i. V. Chantal Schaum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Head of PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-948
Mobil: +49-174-903 85 77
Telefax: +49-69-298 99-950
E-Mail: chantal.schaum@bnpparibas.com
Web: www.realestate.bnpparibas.de


i. A. Jessica Lukas
Assistentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Assistant PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-946
Telefax: +49-69-298 99-950
E-Mail: jessica.lukas@bnpparibas.com
Web: www.realestate.bnpparibas.de