Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Daten zum dritten Quartal 2015 Logistikmarkt Leipzig: Vorjahresergebnis bestätigt

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 



Leipzig, 21. Oktober 2015 – Mit einem Flächenumsatz von 138.000 m² wurde in den ersten neun Monaten im Leipziger Marktgebiet ein identisches Resultat erzielt wie bereits im Vorjahr Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

„Analog hierzu ist das Ergebnis auch hinsichtlich der Anzahl der registrierten Deals als vergleichbar zu bewerten. Wesentlich verändert hat sich dagegen der Anteil der Eigennutzer: Während Eigennutzerdeals im Vorjahr noch deutlich über die Hälfte des Umsatzes ausmachten, waren diese aktuell mit nur noch knapp einem Prozent für einen sehr geringen Anteil verantwortlich. Außerdem gesunken ist auch der Neubauanteil auf etwas mehr als 24 %“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Angesichts der bedeutenden Verträge konnten mit arvato Bertelsmann (44.000 m²) und Hellmann Worldwide Logistics (21.500 m²) zwei Großabschlüsse von Logistikdienstleistern registriert werden. Unterstützt durch diese beiden Abschlüsse wurde mit fast 68 % am meisten in der äußeren Peripherie umgesetzt.

Die wichtigsten Standbeine des Leipziger Logistikmarkts sind und bleiben die Logistikdienstleister, die sich mit einem Anteil von fast 69 % als aktivste Branche deutlich an die Spitze setzen. Ermöglicht wurde dieses hohe Ergebnis im Wesentlichen durch die beiden vorgenannten Großanmietungen. Auf dem zweiten Rang folgen die Industrie– und Produktionsunternehmen (knapp 13 %) und verdrängen die Handelsunternehmen nicht zuletzt aufgrund des Abschlusses von Porsche im Kerngebiet auf den dritten Podestplatz (über 8 %). Insgesamt sind diese drei Nachfragergruppen mit knapp 90 % am Umsatz beteiligt. Weitere 9 % entfallen auf die Sammelkategorie Sonstige.

Großverträge erneut wichtigstes Segment – geringes Flächenangebot

Die Verteilung des Flächenumsatzes auf die Größenklassen kann als Indiz für die Bedeutung vereinzelter Großabschlüsse über 20.000 m² für den Leipziger Markt gewertet werden. Somit entfällt mit knapp 48 % rund die Hälfte des Umsatzes auf die größte Kategorie. Wesentlich lebhafter als im Vorjahr ist das Marktgeschehen im kleineren Hallensegment bis 5.000 m² einzuschätzen. Zusammengenommen tragen die zwei kleinsten Klassen fast ein Drittel zum Umsatz bei. Getragen wird dieses Ergebnis insbesondere auch durch die Verträge zwischen 3.000 und 5.000 m², deren Anteil deutlich auf über 15 % gestiegen ist. Dahingegen ist der Umsatz im mittleren Segment zwischen 5.000 und 8.000 m² auf gut 5 % gesunken. Im gleichen Maße am Umsatz beteiligt wie im Vorjahr sind mit weiteren knapp 15 % die Verträge zwischen 8.000 und 12.000 m².

Insgesamt hat sich das kurzfristig verfügbare Angebot insbesondere im Hinblick auf Gesuche mit einem Flächenbedarf bis 5.000 m² weiter verknappt. Gerade in den besonders gefragten innenstadtnahen Lagen besteht ein Engpass moderner Logistik– und Lagerflächen, wodurch Logistikdienstleister und KEP Zugeständnisse bei den Standortpräferenzen in Kauf nehmen und in gut angebundene periphere Lagen ausweichen. Nichtsdestotrotz hat sich die Spitzenmiete von 4,35 €/m², die nach wie vor im Flughafenumfeld, im GVZ Leipzig und in den Lagen um das BMW-Werk erzielt wird, nicht verändert. Ausgewirkt hat sich das geringe Flächenangebot bei konstant hoher Nachfrage allerdings auf die Durchschnittsmiete, die im Vorjahresvergleich um fast 3 % auf 3,65 €/m² gestiegen ist.

„Erfreulich ist, dass durch die Fertigstellung von Projekten, wie zum Beispiel des Logistikzentrums GVZ im dritten Quartal, eine leichte Zunahme des Angebots verfügbarer Flächen absehbar ist. Die Entspannung der Angebotssituation bezieht sich allerdings in erster Linie auf das Segment ab 10.000 m², während Flächen unter 5.000 m² weiter nur sehr begrenzt verfügbar sind. Vor dem Hintergrund einer erwartungsgemäß stabilen Nachfrageentwicklung ist ein Umsatzergebnis oberhalb des zehnjährigen Schnitts (160.000 m²) realistisch. Bezogen auf das Mietpreisniveau ist zumindest kurzfristig nicht von Veränderungen auszugehen“, so Hans-Jürgen Hoffmann.

Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum@bnpparibas.com

Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel@bnpparibas.com

Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel@bnpparibas.com

Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.200 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 4.700 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.