Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Beschaffen, lagern, versenden – Logwin Logistik-Triathlon für Hervis Sports

Beschaffen, lagern, versenden –

Logwin Logistik-Triathlon für Hervis Sports

 

 

 

Grevenmacher (Luxemburg) – Der Logistikdienstleister Logwin hat Leistungen in den Bereichen Warehousing und Freight Management für die österreichische Fachhandelskette Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H übernommen. Seit Jahresbeginn steuert Logwin die regelmäßige Belieferung der über 150 Hervis-Filialen in Österreich und Osteuropa mit Sportartikeln – zum Teil per Cross Docking.

 

 

 

Die Logistikprozesse für Hervis-Eigenmarken und für Fremdmarken sind unterschiedlich geregelt. Für Hervis-Eigenmarken betreibt Logwin seit Jahresbeginn ein Warehouse in Wien. Auf 3.500 Quadratmetern lagern hier pro Jahr rund 140.000 Kartons mit Sporttextilien, Schuhen und Accessoires. Logwin übernimmt die filialgerechte Kommissionierung und den regelmäßigen Versand zu den einzelnen Märkten. „Eigenmarken laufen komplett über unser Zentrallager, Fremdmarken werden verstärkt per Cross Docking abgewickelt“, erklärt Andreas Kerschner, Director Solutions Transport + Retail Networks International bei Logwin.

 

 

 

Cross Docking: effizient und ökologisch sinnvoll

 

 

 

In der Vergangenheit erfolgte die Anlieferung der Fremdmarken in den Hervis-Filialen direkt durch die Lieferanten. Jetzt hat Hervis in Zusammenarbeit mit Logwin begonnen, erste Lieferanten auf ein Cross Docking-Konzept umzustellen. Die Waren sind in Kartons oder auf Paletten vorkommissioniert, Logwin ordnet sie den einzelnen Filialen zu und kombiniert die Sendungen mit den regulären Filialzustellungen der Eigenmarken. Nach diesem kurzen Zwischenstopp im Warehouse gehen sie in den nationalen und internationalen Versand. Die Vorteile dieser Cross Docking-Lösung: Durch die intelligente Bündelung der Waren reduziert sich die Anzahl der Anlieferungen – das Filialpersonal wird so nachhaltig entlastet. Gleichzeitig lassen sich durch gebündelte Transporte die Kosten und die CO2-Emmissionen senken. Dies ist effizient und für die Öko-Bilanz sinnvoll. Deshalb sollen in Zukunft weitere Lieferanten in das Cross Docking-Konzept eingebunden werden. „Seit Projektbeginn bauen wir gemeinsam mit Hervis unser Cross Docking-Volumen kontinuierlich aus“, sagt Andreas Kerschner. „Bis Ende des Jahres peilen wir die Marke von mehr als 100.000 Kartons an.“

 

 

 

Die Distribution der Sporttextilien in Österreich, Kroatien, Rumänien, Slowenien, der Tschechischen Republik und Ungarn organisiert Logwin über sein Retail-Netz. Jede Hervis-Filiale wird einmal pro Woche beliefert.

 

 

 

Fahrräder inklusive

 

 

 

Der zweite Leistungsschwerpunkt von Logwin liegt auf der Beschaffung von Fahrrädern, Fahrradzubehör und Großgeräten für Hervis. Diese Leistungen gehörten ursprünglich nicht zum Auftragsvolumen. „Als wir aber kurzfristig auch für diesen Bereich einen neuen Logistiker suchten, sprang Logwin sofort ein“, erklärt Markus

 

 

 

Augeneder, Director of Finance and Operations bei der Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H. Logwin importiert die Räder aus Europa oder per Seefracht aus Fernost und bringt die Produkte nach Österreich. Über ein zweites Warehouse steuert der Logistiker die Lagerhaltung und die anschließende Auslieferung der Sportartikel. Während der Saison gehen wöchentlich einige tausend Fahrräder, Zubehörteile und Fitnessgeräte von hier aus in den Versand – direkt zu Hervis-Märkten in Österreich sowie in dezentrale Läger der fünf osteuropäischen Hervis-Länder. Von dort erfolgt die landesweite Verteilung der Räder bis in die Verkaufsstellen.

 

 

 

Im Jahr 2008 hatte Hervis seine Logistik auf den Prüfstand gestellt. Logwin konnte in der Ausschreibung als erfahrener Textillogistik-Spezialist mit hoher Kompetenz in der Handelslogistik punkten. „Dieses Know-how bringen wir in das Kundenprojekt mit Hervis ein – eine klare Win-Win-Situation“, sagt Andreas Kerschner. In enger Zusammenarbeit mit Logwin entwickelt Hervis das bestehende Logistikmodell nun kontinuierlich weiter.


 

Hervis Sports

 

 

 

Hervis Sports ist einer der größten Sportartikelfachhändler in Österreich und hat sich in fünf weiteren Ländern als Marktführer oder unter den Top 3 platziert. Das Warenangebot der Fachhandelskette umfasst Sportartikel, Fitnessgeräte und Fahrräder genauso wie moderne Textilien, Schuhe und Accessoires. Über 50.000 verschiedene Produkte – Eigenmarken genauso wie Artikel bekannter Markenhersteller – sind bei Hervis erhältlich. Zurzeit betreibt Hervis mehr als 150 Filialen in Österreich, Kroatien, Slowenien, Rumänien, der Tschechischen Republik und Ungarn. Über 2.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2009 mehr als 430 Millionen Euro. Die Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H. ist eine hundertprozentige Tochter der SPAR Österreichische Warenhandels-AG.

 

 

 

Hinweis für die Redaktionen:

 

Die Inhalte dieser Pressemitteilung waren die Basis für eine Veröffentlichung der Österreichischen

 

Textilzeitung 11/2010.

 

 

 

 

 

Über die Logwin AG

 

Die Logwin AG, Grevenmacher (Luxemburg), entwickelt als externer Partner ganzheitliche Logistik- und Servicelösungen für Industrie und Handel. Der Konzern erzielte 2009 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit über 5.500 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über Standorte auf allen Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions (kundenorientierte Kontraktlogistik-Lösungen) und Air + Ocean (weltweite Luft- und Seefrachtaktivitäten) gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

 

 

 

Das Geschäftsfeld Solutions steht innerhalb der Logwin AG für Kontraktlogistik. Solutions bietet individuelle Kunden- und Branchenlösungen – von Supply Chain Management und Warehousing über logistische Mehrwertdienste bis hin zu kompletten Outsourcingprojekten. Dabei verfügt das Geschäftsfeld über eine hohe Kompetenz in der Prozesssteuerung und der Entwicklung maßgeschneiderter IT-Lösungen. Durch die enge Vernetzung der Geschäftsfelder lassen sich multimodale Transporte schnell und effektiv realisieren.

 

 

 

Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DEL