Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Wünschendorf


Interessante Logistikimmobilie in Wünschendorf
, an der A4, A9


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

24plus nimmt Zentralhubbetrieb in eigene Hand

 

24plus übernimmt Geschäfte der Hub24 GmbH aus Insolvenz und bringt diese in neue 24plus Hub-Logistics GmbH & Co. KG ein / Peter Baumann und Steffen Renner werden Geschäftsführer / Alle 83 Arbeitsplätze im Zentralhubumschlag bleiben erhalten

Hauneck - Die 24plus Systemverkehre Beteiligungsgesellschaft GmbH hat zum 1. Oktober 2011 die Betriebsmittel der bisherigen Zentralhubbetriebsgesellschaft Hub24 GmbH aus der Insolvenz herausgekauft und in die neue 24plus Hub-Logistics GmbH & Co. KG eingegliedert. Ferner übernahm die 24plus Hub-Logistics GmbH & Co. KG alle 83 Mitarbeiter des früheren Hubbetreibers. Geschäftsführer der neuen Hubbetriebsgesellschaft sind Peter Baumann (53), der gleichzeitig Geschäftsführer der 24plus-Verkehrsgesellschaft bleibt, und Steffen Renner (45), der bislang als Hub-Koordinator bei 24plus in leitender Funktion tätig war. Zum einen verabschiedet sich 24plus damit vom bisherigen Outsourcing-Modell im Zentralhubbetrieb, zum anderen beendeet 24plus damit den durch die Insolvenz des Hubbetreibers verursachten Schwebezustand.

Die bisherige Hub24 GmbH war bislang ausschließlich als Hubbetriebsgesellschaft im 24plus-Zentralhub Hauneck tätig und war 2008 in die Insolvenz geraten. Ursache für die Insolvenz der Hubbetriebsgesellschaft war die Insolvenz der Muttergesellschaft konzept Logistik AG und damit einhergehend der Ausfall der gesamten konzept-Logistik-Gruppe. Die Gründe der Insolvenz lagen in Problemen an anderen Standorten.

Vorgeschichte: Hubbetrieb als Outsourcing-Modell

Seit dem Start der Kooperation im Jahr 1996 nutzt 24plus ein zweistufiges Netz aus Direkt- und Hubverkehren. Von Anfang an betrieb 24plus das Zentralhub nicht selbst, sondern hatte den Umschlag an einen externen Dienstleister übergeben.

„Das Outsourcing-Modell hat lange Zeit zu unserer Philosophie gepasst“, erklärt 24plus-Geschäftsführer Peter Baumann. „Wir haben die Spezialaufgaben im Hubumschlag an einen Dritten übertragen und nur den Leitstand mit eigenen Mitarbeiterinnen besetzt.“ Damit gelang es, Fixkosten in variable Kosten umzuwandeln. Außerdem konnte 24plus das Personalmanagement für die aktuell 83 Mitarbeiter an den Hubbetreiber abgeben und sich strategischen Aufgaben zuwenden. Die Umschlagqualität war vertraglich festgelegt und wurde überwacht und kontrolliert.


Allerdings stieß das Outsourcing-Modell im Lauf der Zeit an Grenzen.

Durch die intensive Einbettung der Hubablä