BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Zahlen für das 1. Quartal 2018 - Starker Start ins neue Jahr auf dem Logistikmarkt München - LAGER[flaeche]

Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Soltau


Interessante Logistikimmobilie in Soltau
, an der A7, A27, B3


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Zahlen für das 1. Quartal 2018 - Starker Start ins neue Jahr auf dem Logistikmarkt München

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

 
München, 25. April 2018 – Mit einem Flächenumsatz von 66.000 m² wurde auf dem Münchener Logistikmarkt nicht nur das Vorjahresergebnis um 50 % übertroffen, sondern auch das zweitbeste Resultat der letzten zehn Jahre erzielt. Auch der langjährige Durchschnitt konnte um ein Drittel getoppt werden. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.
 
„Bemerkenswert ist vor allem, dass dieses Resultat ohne Großabschlüsse über 10.000 m² erreicht werden konnte, von denen in den ersten drei Monaten im gesamten Marktgebiet noch keiner erfasst wurde. Dies spricht für eine sehr lebhafte Nachfrage in den übrigen Größenklassen”, sagt Christopher Raabe, Managing Director und Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Den größten Abschluss stellt  bislang ein Mietvertrag über 10.000 m² von REWE Digital in Feldkirchen dar. Auch in Oberschleißheim konnten mit BMW (6.700 m²) sowie designfunktion (5.200 m²) zwei wichtige Abschlüsse registriert werden.
 
Auch wenn es ein gewohntes Bild ist, überrascht es immer wieder, welch hohen Stellenwert Produktionsunternehmen für den Münchener Logistikmarkt haben. Mit einem Umsatzanteil von knapp 43 % haben sie sich erneut eindrucksvoll die Führungsposition gesichert. Dies ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil auch diese Branchengruppe bislang noch keine Großabschlüsse verzeichnet hat. Platz zwei belegen wie auch im Vorjahreszeitraum Handelsunternehmen, die fast 37 % zum Ergebnis beisteuern und damit ihre wachsende Bedeutung unterstreichen. Vervollständigt wird das Führungstrio von Logistikdienstleistern, die auf rund 18 % kommen und damit etwas unter ihrem langjährigen Schnitt liegen. Gerade für diese Zielgruppe stellt das kaum vorhandene Angebot kurzfristig verfügbarer großflächiger Bestandsflächen ein Problem dar.


Starke Nachfrage im kleinen und mittleren Segment
Großabschlüsse über 12.000 m², die im langjährigen Mittel rund 30 % des Flächenumsatzes ausmachen, konnten in den ersten drei Monaten des Jahres noch nicht registriert werden. Demgegenüber war ein sehr lebhaftes Marktgeschehen im kleinen und mittelgroßen Segment zu beobachten, wodurch die insgesamt gute und auf einem breiten Fundament stehende Nachfrage untermauert wird. Auf Abschlüsse bis 3.000 m² (27 %) und von 3.000 bis 5.000 m² (22 %) entfällt fast die Hälfte des Ergebnisses. Den stärksten Beitrag leistet mit 36 % die Klasse zwischen 5.000 und 8.000 m², wohingegen größere Verträge im Bereich von 8.000 bis 12.000 m² lediglich auf einen Umsatzanteil von gut 15 % kommen.   
 
Der Münchener Logistik- und Lagerflächenmarkt ist schon seit Längerem durch eine spürbare Angebotsknappheit gekennzeichnet. Eine echte Entspannung zeichnet sich, nicht zuletzt aufgrund der hohen Grundstückspreise, auch mittelfristig nicht ab. Ein Indiz hierfür sind auch die geringen Anteile von Eigennutzern (10 %) und Neubauflächen (2,5 %) am Umsatz. Viele Nutzer müssen sich im Bestand oder mit revitalisierten Flächen arrangieren, die heiß begehrt sind, wie einige Objekte in Neufahrn und Oberschleißheim unter Beweis gestellt haben. Sowohl bei der Spitzenmiete, die seit knapp einem Jahr bei 6,85 €/m² liegt, als auch den Durchschnittsmieten (6 €/m²) sind vor dem Hintergrund des weiter rückläufigen Angebots bei gleichzeitig guter Nachfrage in den nächsten Quartalen Steigerungen wahrscheinlich.

 
Perspektiven
“Vor dem Hintergrund der guten konjunkturellen Rahmenbedingungen und der stabilen Nachfragestrukturen in München ist auch im weiteren Jahresverlauf von einem lebhaften Marktgeschehen auszugehen. Allerdings könnte sich das unverändert unzureichende Flächenangebot sowohl an präferierten Umlandstandorten als auch im Stadtgebiet limitierend auf das Ergebnis auswirken. Trotzdem spricht aus heutiger Sicht alles dafür, dass ein Flächenumsatz zumindest im Bereich des fünfjährigen Durchschnitts realistisch ist. Dies gilt vor allem, falls noch einige Großabschlüsse zustande kommen sollten”, fasst Christopher Raabe zusammen.


Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, Mobil: +49 (0)173-968 60 86, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Mit 5.100 Mitarbeitern unterstützt das Unternehmen Eigentümer, Mieter, Investoren und die öffentliche Hand in ihren Projekten dank lokaler Expertise in 36 Ländern (davon eigene Standorte in 15 Ländern und Allianzpartner in weiteren 21 Ländern) in Europa, Nahost und Asien. BNP Paribas Real Estate erzielte 2017 einen Umsatz von 811 Mio. €. 2017 hat die Gruppe ihr Wachstum mit der Übernahme von Strutt & Parker, einem der wichtigsten unabhängigen Akteure auf dem britischen Immobilienmarkt, fortgesetzt. BNP Paribas Real Estate ist Teil der BNP Paribas Gruppe.


Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com


Über BNP Paribas in Deutschland

BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von rund 5.000 Mitarbeitern bundesweit in allen relevanten Wirtschaftsregionen betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.www.bnpparibas.de