Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Verwirrungen im Agilis

15.09.16 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld


Seit der vergangenen Woche gibt es einige missverständliche und zum Teil verwirrende Medienberichte über die Agilis Verkehrsgesellschaft in Nordbayern. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtete, soll das Verkehrsunternehmen dem Aufgabenträger BEG gedroht haben, den Betrieb einzustellen, wenn man keine zusätzlichen Gelder erhält, u.a. weil man mit Fahrgastabwanderungen auf den Fernbus zu kämpfen haben soll.


Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt, hat man zwar Anfang August etwa sechzig politische Vertreter, Landräte, Bürgermeister und Abgeordnete in Landtag und Bundestag, über die Situation in einem Schreiben informiert, jedoch nicht gedroht, den Betrieb einzustellen. In einer Stellungnahme dazu heißt es: „Es wird lediglich um eine Unterstützung für eine sachgerechte,zeitnahe und tragfähige Lösung für Agilis geworben.“


Die BEG ist sich trotzdem sicher, dass die Verkehrsverträge gelten und fürchtet nicht, dass das Unternehmen den Betrieb einstellt. In einer Stellungnahme heißt es: „Sollte ein Verkehrsunternehmen, ohne dafür einen Kündigungsgrund zu haben, die Verkehrsleistungen einstellen wollen, würde die BEG ihre vertraglichen Rechte geltend machen. Zunächst würde die BEG von dem betreffenden Verkehrsunternehmen die Vertragserfüllung verlangen. Wenn das Verkehrsunternehmen dennoch seinen Vertrag nicht erfüllt, hat es mit hohen Schadensersatzansprüchen der BEG zu rechnen. Dabei würde die BEG auch von den in den Verk