Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Schwere Fracht auf Kurs nach Asien

 

 


Logwin transportiert Industrieanlagen nach Thailand und Indien

Grevenmacher (Luxemburg) – Ob Autoreifen oder Holzbalken: Was industrielle Maschinen und Anlagen produzieren, wiegt oft nur wenige Kilogramm. Die Anlagen selbst dagegen bringen Tausende Tonnen auf die Waage. Für den Krefelder Anlagen- und Maschinenbauer Siempelkamp hat Logwin in den vergangenen Monaten gleich zwei große Transportprojekte umgesetzt: Der Logistikdienstleister lieferte eine komplette Anlage zur Produktion von MDF-Platten nach Thailand. Für eine Presse von Lkw-Längsträgern verschiffte Logwin Bauteile mit Einzelgewichten von bis zu 95 Tonnen nach Indien.


Thailand: 6.000 Tonnen und 150 Container
Eine MDF-Platte besteht aus vielen kleinen Holzpartikeln, die mit Bindemitteln durchsetzt und verpresst werden. Dafür benötigen die Hersteller in ihren Produktionsanlagen Leimküchen, hydraulische Pressen und Handling-Equipment für die Fertigprodukte. Etwa jede zweite Holzwerkstoffplatte weltweit wird auf einer Anlage von Siempelkamp gefertigt. Für einen Hersteller von MDF-Platten entsteht derzeit eine dieser Anlagen in der thailändischen Stadt Rayong, 200 Kilometer südöstlich von Bangkok. Die einzelnen Komponenten kommen hauptsächlich aus Krefeld, wo Siempelkamp seinen Hauptsitz hat. Andere Teile produziert das Unternehmen in Wuxi in der Nähe von Shanghai.


Über die Häfen Hamburg und Shanghai transportierte Logwin die Anlagenteile nach Thailand. Auf die Seereise gingen 150 Schwergutteile mit einem Gesamtgewicht von fast 6.000 Tonnen, außerdem etwa 150 Container mit kleineren Komponenten. Weitere Teile für die Anlage fertigten europäische Zulieferer, den Transport dieser Ladungen organisierte Logwin über Partner ab Genua, Helsinki und Göteborg. Zwölf Verschiffungen waren notwendig, um alle Anlagenteile nach Rayong zu bringen. „Bis alle Transporte unter Dach und Fach waren, haben wir unzählige Telefonate geführt“, sagt Manuel Pohl, Project Manager Ocean Freight Export im Logwin-Geschäftsfeld Air + Ocean. „Ohne perfekte Koordination ist ein Projekt dieser Größenordnung nicht zu realisieren.“


Schnelles Umdenken gefragt
Ende Juli 2011 hatte Logwin die Anfrage von Siempelkamp erhalten, Ende Februar 2012 erreichte das letzte Schiff den Zielhafen in Laem Chabang, Thailands größtem Hafen rund 80 Kilometer östlich von Rayong. Von dort organisierte Logwin die zweistündige Lkw-Fahrt bis zur Baustelle. Trotz detaillierter Planung war dabei schnelles Umdenken gefragt: „Der leere Lkw war am Vortag zum Hafen gefahren – auch um die Strecke für den Transport zu testen“, berichtet Manuel Pohl. Über Nacht wurde auf der Straße eine vier Zentimeter dicke Asphaltschicht verlegt, Hinweisschilder hatten darüber jedoch nicht informiert. Das Resultat: Eine Brücke war am nächsten Tag zu niedrig für den beladenen Lkw. „Wir mussten kurzfristig die Route ändern, die tonnenschwere Fracht kam trotzdem pünktlich an.“


Für das Handling der großen und schweren Packstücke waren geschulte Mitarbeiter notwendig, besondere Dokumente und Verladeequipment wie Traversen, Ketten oder Schlingen. Fünf Logwin-Mitarbeiter aus Deutschland und Thailand arbeiteten an dem Projekt. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Thomas Dahmen, Leiter der Logistik bei Siempelkamp. „Unsere Spezialisten aus Deutschland waren mit den Logwin Mitarbeitern vor Ort, die uns in Thailand jederzeit für Fragen zur Verfügung standen. Dass sich Logwin mit den rechtlichen Bestimmungen vor Ort so gut auskennt, war dabei ein großer Vorteil.“ Etwa im Sommer, so schätzt Siempelkamp, wird die Anlage in Rayong aufgebaut und bereit zur Produktion von Sperrholzplatten sein.


Indien: 400 Tonnen und 30 Container
Chennai wird oft als das „Detroit Indiens“ bezeichnet. Die Automobilindustrie ist eine der wichtigsten Branchen in der Metropole im Südosten des Landes, auch die Nutzfahrzeugindustrie spielt eine bedeutende Rolle. Bald ist Chennai um eine Produktionsanlage reicher: Im Auftrag von Siempelkamp lieferte Logwin im Winter 2011/2012 Bauteile für eine Presse, die Lkw-Längsträger in Form bringen wird.


Ab August 2011 schickte Logwin von Hamburg und Shanghai aus alle Einzelteile auf die Reise nach Chennai. Die letzten Lieferungen erreichten die indische Hafenstadt im Frühjahr. Insgesamt transportierte Logwin dreißig 40-Fuß-Container und 400 Tonnen Einzelteile. Die zwei größten wogen jeweils 95 Tonnen und hatten ein Volumen von 85 Kubikmetern – schwerer als zehn indische Elefanten und so groß wie eine kleine Einzimmerwohnung. „Zeitnah ein Breakbulk-Schiff mit ausreichender Kapazität zu bekommen war eine der größten Herausforderungen des Projekts“, sagt Manuel Pohl. „Die Schwergutschiffe in Richtung Indien sind meistens ausgelastet, da dort zurzeit viele Produktionsstätten entstehen.“ Den Zeitplan hat das jedoch nicht beeinträchtigt. „Dank der guten Organisation der Logistik durch Logwin schreitet der Bau der neuen Anlage zügig voran“, sagt Ronald Hammerbeck, Manager Logistics bei Siempelkamp.


Gemeinsame Projekte seit 13 Jahren
Das erste Transportprojekt für Siempelkamp realisierte Logwin vor 13 Jahren. In den vergangenen eineinhalb Jahren haben beide Unternehmen die Zusammenarbeit intensiviert: Etwa zehn Projekttransporte hat Logwin in dieser Zeit für Siempelkamp organisiert. Dazu kommen regelmäßige Im- und Exporte per Luft- und Seefracht. Logwin übernimmt für Siempelkamp auch Crosstrade-Verschiffungen und Verkehre innerhalb Asiens und versorgt die Siempelkamp-Anlagen weltweit per Luftfracht mit Ersatzteilen.


Hinweis für die Redaktionen

Der vorliegende Text war bereits Grundlage für eine Veröffentlichung in dem Industriemagazin MM MaschinenMarkt am 14. Mai 2012.


Über Siempelkamp
Die G. Siempelkamp GmbH & Co. KG ist die Führungsgesellschaft eines Konzernverbunds, der mit seinen einzelnen Geschäftsbereichen als international tätiger Industrieausrüster in den Märkten Maschinen- und Anlagenbau, Nuklear- und Gusstechnik vertreten ist. Siempelkamp wurde 1883 gegründet und beschäftigt heute über 2.900 Mitarbeiter weltweit. Im Jahr 2010 erzielte der Konzern einen Umsatz von 494,2 Millionen Euro.
www.siempelkamp.com


Über die Logwin AG
Die Logwin AG, Grevenmacher (Luxemburg), entwickelt als externer Partner ganzheitliche Logistik- und Servicelösungen für Industrie und Handel. Der Konzern erzielte 2011 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit rund 5.800 Mitarbeiter. Logwin ist in allen wichtigen Märkten weltweit aktiv und verfügt über rund 250 Standorte auf fünf Kontinenten. Mit den beiden Geschäftsfeldern Solutions (kundenorientierte Kontraktlogistik-Lösungen) und Air + Ocean (weltweite Luft- und Seefrachtaktivitäten) gehört die Logwin AG zu den führenden Unternehmen am Markt.

Das Logwin-Geschäftsfeld Air + Ocean ist an über 200 Standorten, darunter 115 eigenen Niederlassungen, auf allen Kontinenten vertreten. Über 2.000 Mitarbeiter realisieren neben Luft- und Seetransporten speziell zugeschnittene und komplexe Logistikleistungen. Die Schwerpunkte des internationalen Engagements liegen in Europa, Asien, Australien, Südamerika und Afrika. Das weltweite Netzwerk wird durch Partnerschaften auf allen Kontinenten verstärkt.
Die Logwin AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse gelistet. Mehrheitsaktionärin ist die DELTON AG, Bad Homburg (Deutschland).

Ihr Ansprechpartner bei Logwin:                    www.logwin-logistics.com
Volker Hoebelt        

Director Sales + Marketing im Geschäftsfeld Air + Ocean
Tel.:     +49 6021 343-9000
Fax:     +49 6021 343-9008
volker.hoebelt@logwin-logistics.com

Pressestelle Geschäftsfeld Air + Ocean:
c/o STROOMER PR½Concept GmbH
Rellinger Straße 64 a
20257 Hamburg

Stefanie Schmidt
Tel.:    +49 40 853133-15
Fax:    +49 40 853133-22
schmidt@stroomer-pr.de