Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

.Rückläufiger Flächenumsatz im Ruhrgebiet

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2015


Rückläufiger Flächenumsatz im Ruhrgebiet


Düsseldorf, 27. Januar 2016 – Im Ruhrgebiet wurden 2015 auf dem Logistik- und Lagerflächen-markt 239.000 m² mit Abschlüssen ab 5.000 m² umgesetzt. Im Vorjahresvergleich entspricht dies einem Rückgang um knapp 15 % und auch der fünfjährige Durchschnitt wurde um 11 % unterschritten. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report 2016, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird.


„Dieses Ergebnis resultiert allerdings nicht aus einer grundsätzlich rückläufigen Nachfrage, sondern in erster Linie aus einer geringeren Anzahl von Großverträgen über 20.000 m². Vor allem Handelsunternehmen, die 2014 drei der fünf größten Abschlüsse stellten und alleine damit 35 % zum Gesamtumsatz beitrugen, konnten eine solche Häufung großer Verträge nicht wiederholen. Gerade im kleinteiligeren Segment war demgegenüber 2015 eine spürbar lebhaftere Nachfrage zu verzeichnen“, so Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Die beiden größten Mietverträge über jeweils 30.000 m² schlossen die beiden Logistikdienstleister Simon Hegele in Duisburg sowie ID Logistics in Dortmund ab. Für beide werden die Flächen von Projektentwicklern Build-to-suit errichtet.

Die Branchenverteilung hat sich im Vorjahresvergleich spürbar verschoben. Gut zwei Drittel des Flächenumsatzes entfallen auf Logistikdienstleister, womit sie ihren Anteil um 24 Prozentpunkte steigern konnten. Neben den bereits erwähnten Abschlüssen lässt sich Trans Service Team als Eigennutzer rund 22.000 m² in Dortmund errichten und Hanse Logistik Service mietet 19.000 m² in Duisburg an. Damit standen vor allem diese beiden Städte im Fokus von Logistikern. Auf Platz zwei folgen Produktionsunternehmen, die ihren Beitrag auf knapp 20 % verdoppeln konnten. Demgegenüber kommt der Handel, der im Vorjahr fast für die Hälfte des Ergebnisses verantwortlich zeichnete, nur auf 8,5 %. Anders als 2014 konnte lediglich ein größerer Vertrag über 14.000 m² in Essen registriert werden.

Mit einem Anteil von jeweils rund einem Drittel führen Verträge über 20.000 m² und Abschlüsse zwischen 12.000 und 20.000 m² die Rangliste der Größenklassen an. Während die oberste Klasse deutlich an Bedeutung einbüßte, konnte die zweithöchste Kategorie spürbar zulegen. Bemerkenswert ist, dass fast alle größeren Verträge über Neubaumaßnahmen realisiert werden, worin sich das kaum vorhandene Angebot an großflächigen Bestandsflächen widerspiegelt. Sehr lebhaft zeigte sich das Marktgeschehen vor allem im eher kleinteiligen Segment von 5.000 bis 8.000 m², das einen Beitrag von knapp 24 % leistete und damit im Vorjahresvergleich um 10 Prozentpunkte zulegen konnte. Ein Rückgang in ähnlicher Größenordnung war im Bereich zwischen 8.000 und 12.000 m² zu beobachten, der nur auf gut 8 % kommt.

Angebotssituation weiterhin angespannt

Die Angebotssituation bleibt insgesamt weiterhin angespannt. Vor allem größere, zusammenhängende Bestandsflächen ab 10.000 m² sind nahezu kaum vorhanden. Für Nutzer bedeutet dies, dass Flächengesuche in dieser Größenordnung in der Regel nur über Neubaumaßnahmen zu realisieren sind. Hieraus erklärt sich auch der mit über 73 % sehr hohe Anteil der Neubauflächen am Gesamtumsatz. Auch der Eigennutzeranteil liegt mit 43,5 % fast dreimal so hoch wie im Vorjahr.

Das enge Angebot hat die Mietpreisniveaus im Jahresverlauf ansteigen lassen. Die Spitzenmiete zog um rund 9 % auf 4,70 €/m² an und auch die Durchschnittsmiete legte um etwa 8 % auf 3,90 €/m² zu.

Perspektiven

„Aufgrund der recht guten gesamtwirtschaftlichen Rahmen-bedingungen sind die Perspektiven für 2016 insgesamt positiv. Limitierend könnte sich das weiterhin zu knappe Angebot im großflächigen Bereich auswirken. Als Konsequenz hieraus wird auch der hohe Neubauanteil vermutlich auf dem erreichten Niveau verharren und die Beteiligung von Eigennutzern voraussichtlich noch zunehmen. Trotzdem spricht aus heutiger Sicht vieles dafür, dass der Flächenumsatz höher ausfallen wird als im Vorjahr. Nach den erfolgten Anstiegen gehen wir bei den Mieten von einer Stabilisierung auf dem erreichten Niveau aus“, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH.

Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com


Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com


Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com


Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.200 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.


Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank. www.bnpparibas.de