Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Realogis veröffentlicht NRW-Marktbericht für Industrie- und Logistikimmobilien für das erste Halbjahr 2010

Realogis veröffentlicht NRW-Marktbericht für Industrie- und Logistikimmobilien für das erste Halbjahr 2010

- 10 Prozent Steigerung: Im Gesamtmarkt wurden 286.000 qm Industrie- und Logistikimmobilienflächen vermietet
- Westen stark gefragt / östliches Ruhrgebiet extrem unter Druck
- Mehr Neubauten durch Projektentwickler
- Erhöhte Nachfrage von Handelsunternehmen
- Realogis steigert eigenes Ergebnis um 30% zum Vorjahr und ist mit 95.000 qm vermittelter Fläche erneut Marktführer


 

Düsseldorf, 7 Juli 2010 – Im ersten Halbjahr 2010 wurden in NRW insgesamt 286.000 qm Industrie- und Logistikimmobilienflächen* neu vermietet. Zu diesem Ergebnis kommt Realogis, eines der führenden deutschen Makler-Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks. Im Vergleich zum Vorjahr mit rund 260.000 qm entspricht diese Bilanz einer Steigerung von über 10 Prozent. „Eindeutiger Gewinner war der Westen Nordrhein-Westfalens“, so Bülent Alemdag, Geschäftsführer Realogis Immobilien Düsseldorf: Mit ca. 96.000 qm Flächenumsatz lag die Region Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein in der Gunst der Handelsunternehmen, Hersteller und Logistiker weit vorn und konnte seinen Umsatz um über 30 Prozent steigern (zum Vergleich 1. Hj 2009: Neuvermietung von ca. 60.000 qm). Dem östlichen Ruhrgebiet drohe hingegen, so Alemdag, nach der Abwanderung großer Mieter wie Karstadt, Woolworth und Ikea ein hoher Leerstand. „In der Region Dortmund / Unna warten auf die Kommunen, Vermieter und Projektentwickler in den kommenden fünf Jahren Mammutaufgaben“, sagte Alemdag in seinem Vortrag auf der Veranstaltung der Bundesvereinigung Logistik e.V. zum Thema „Plana, Errichten und Management von Logistikimmobilien“ heute in Duisburg. In der Region würde durch den hohen Leerstand mittelfristig ein Überangebot bestehen bleiben, in der Folge sinken die Mietpreise. Zudem erwarte er, dass „rund 30 Prozent der Bestandsimmobilien für die Anforderungen der Logistik nicht mehr geeignet sind und in den Folgejahren abgerissen und die Grundstücksflächen neu entwickelt werden“.


 

Steigerung der Neubauten von Projektentwicklern
Im ersten Halbjahr wurden in NRW verstärkt auf Kundenwünsche maßgeschneiderte Neubauten (built-to-suit) fertig gestellt, bzw. entstehen derzeit. Zwei große Entwicklungen finden aktuell in Bergheim (TK Maxx) und in Mönchengladbach (Esprit/Fiege) statt. Weitere werden in Kürze beginnen.

 

Weiterhin keine spekulativen Neubauten


Auch in der ersten Jahreshälfte 2010 halten sich die großen Projektentwickler mit spekulativen, d.h. auf Vorrat gebauten, Neubauten zurück. Dadurch wird im Bereich hochwertige Logistikneubauten eine Flächenknappheit entstehen. Bei projektierten Entwicklungsflächen wartet man weiterhin auf den ersten Hauptnutzer.


 

Eigennutzung: Handelsunternehmen weiter im Vormarsch
Größere Anmietungen erfolgen weiterhin vorwiegend durch Handelsunternehmen, welche die Immobilien selber nutzen statt Logistiker damit zu beauftragen.


 

Kapazitäten bei Logistikern füllen sich
Durch höhere Auftragszahlen und zusätzliche Kontrakte füllen Logistiker aktuell ihre Bestandsflächen. Die Nachfrage nach zusätzlichen Flächen wird hier in der zweiten Jahreshälfte weiter steigen.


 

Mietpreise unter Druck
Durch lang anhaltenden Leerstand in Bestandsflächen geraten die Mietpreise weiter unter Druck. Es erfolgten Abstufungen von bis zu 0,30 – 0,40€ pro qm.


 

Vertragslaufzeiten bleiben mittelfristig
Ein Großteil der Mietverträge für Bestandsimmobilien laufen mittelfristig zwischen 3 und 5 Jahren, wenige Abschlüsse sind langfristig, d.h. 10 Jahre oder länger. Bei Neubauten überwiegen Mietvertragslaufzeiten mit deutlich über 10 Jahren.


 

Mehr Vermietungen im Bereich 3.000 – 6.000 qm
In den ersten sechs Monaten wurden im Vergleich zum Vorjahr deutlich mehr Anmietungen im Bereich 3.000 bis 6.000 qm getätigt.


 

Entwicklung in den einzelnen Regionen


 

Köln / Bonn / Aachen
Mit ca. 95.000 qm lag der Flächenumsatz in dieser Region leicht über den Vorjahresniveau (ca. 90.000 qm), zwei Großvermietungen (TK Maxx mit ca. 31.000 qm und Energiebau mit ca. 20.000 qm) prägen die derzeitige Lage. Aktuell besteht eine deutliche Flächenknappheit bei Bestandsflächen über 5.000 qm. Weitere Großvermietungen mit ca. 40.000 qm stehen kurz vor Abschluss.


 

Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein
Der Flächenumsatz liegt mit ca. 96.000 qm deutlich über dem Vorjahresniveau (ca. 60.000 qm). Größter Abschluss hier ist die Ansiedlung von Esprit/Fiege in Mönchengladbach mit ca. 32.500 qm. Die Region ist gekennzeichnet durch ein hohes Mietpreisniveau und Flächenknappheit bei Logistikanlagen ab 5.000 qm.


 

Ruhrgebiet
Mit ca. 95.000 qm konnte im Ruhrgebiet ein leichter Umsatzrückgang verzeichnet werden. Es besteht weiterhin ein großes Angebot an Bestandsflächen und Grundstücken. Die größte Anmietung erfolgte durch den Woolworth-Nachfolger WoWo in Unna mit ca. 27.500 qm. In der Region Dortmund/Unna besteht sehr hoher Leerstand durch Umzüge von Karstadt, Woolworth und Ikea.

 

In eigener Sache: Mit ca. 95.000 qm vermittelter Fläche konnte Realogis Düsseldorf in der ersten Jahreshälfte 2010 seine Vermietungsleistung gegenüber dem Vorjahr (1. Hj. 2009 ca. 65.000 qm) deutlich steigern und zählt damit als führendes Makler-Beratungsunternehmen für Logistikflächen in Nordrhein-Westfalen.


 

* Als Teilmarkt definieren wir die relevanten verfügbaren Lager-, Logistik- und Produktionsflächen in den Regionen Ruhrgebiet, Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein und Köln / Bonn / Aachen.


 

Kompetenz für Industrie- und Logistikimmobilien: Firmengruppe Realogis – www.realogis.de
Realogis zählt zu den führenden deutschen Makler-Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks. Realogis agiert bundes- und europaweit in den Bereichen Vermietung, Verkauf und Bewertung; gleichzeitig berät Realogis Unternehmen in den Bereichen Logistik und Fulfillment. Dieses Zusammenspiel rund um die Logistikimmobilie ist einzigartig und ermöglicht die Realisierung ganzheitlicher Lösungen für Investoren, Verkäufer, Projektentwickler, Eigennutzer und Mieter. Zur Firmengruppe gehören Realogis Investment GmbH, Realogis Immobilien München GmbH, Realogis Immobilien Stuttgart GmbH und Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH sowie Realogis Consult GmbH.


 

Pressekontakt:
Silke Hoffmann
SH/Communication – Agentur für Public Relations
Hardt 9 (Nielenhof)
47877 Willich / Hardt
Tel  02159/69 49 8-0
Fax 02159/69 49 8-9
E-Mail: s.hoffmann@shcommunication.de


 

Kontakt Realogis:
Bülent Alemdag
Managing Director
Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH
Kompetenz für Industrie- und Logistikimmobilien
Rundfunkplatz 4
80335 München
Tel. +49 (0) 211 / 52 28 45-0
Fax +49 (0) 211 / 5 22 84 55-5
Mail: duesseldorf@realogis.de