Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Realogis veröffentlicht Marktbericht zur Vermietung von Industrie- und Logistikimmobilien in NRW für das erste Halbjahr 2012

 

 

 

 

  • Rückgang des Flächenumsatzes trotz hoher Nachfrage aufgrund fehlender Immobilien
  • Angebotsverknappung bereits ab 3.000 m²-Segment
  • Mieter gehen mehr Kompromisse ein als jemals zuvor
  • Vermietermarkt: Mietpreise steigen um bis zu 10%
  • Teilmarkt Ruhrgebiet: Rückgang nach Ausnahmevorjahr um über 58%, jedoch mit ca. 115.000 m² über Ergebnis von 2010 und 2009
  • Teilmarkt Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein: Rückgang um 25% auf ca. 120.000 m²
  • Teilmarkt Köln / Bonn / Aachen: Rückgang um 36% auf 70.000 m²: Konstante Nachfragesituation bei geringem Angebot
  • In eigener Sache: Realogis steigert Umsatzergebnis um 43% auf ca. 100.000 qm


Düsseldorf, 29. Juni 2012 – Der Flächenumsatz an Logistik- und Industrieimmobilien hat in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zum außergewöhnlichen Vorjahresergebnis, welches im Wesentlichen durch die zwei Mega-Deals mit Amazon in Rheinberg (110.000 m²) und Werne (70.000 m²) geprägt war, drastisch abgenommen. In den Monaten Januar bis Juni konnten laut einer Analyse von Realogis – ganzheitlicher Berater rund um Logistikimmobilien, Industrieflächen und Gewerbeparks in Deutschland – von allen Marktteilnehmern in NRW* rund 305.000 m² Flächen neu vermietet werden (2011: ca. 545.000 m²). „In den letzten Monaten wurden Leerstände in Lager- und Logistikimmobilien mit mehr als 3.000 m² sukzessive abgebaut“, sagt Bülent Alemdag, Geschäftsführer Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH. „Wie es sich in den letzten Monaten bereits abgezeichnet hat, herrscht nun ein drastischer Mangel an adäquaten Flächen, da trotz der starken Nachfrage in den letzten 24 bis 36 Monaten nicht auf Vorrat gebaut wurde.“ So wird es in NRW immer schwieriger, potentiellen Kunden entsprechende Flächen anzubieten. „Viele Nachfragen können nicht mehr bedient werden, dies gilt vor allem für Gesuche mit einem kurzfristigen Bezug oder einer kurzen Laufzeit“, so Alemdag. Daher müssen Mietinteressenten bei der Suche nach einer Immobilie mehr Kompromisse eingehen als jemals zuvor und häufig ihren Suchradius erweitern oder ältere Bestandsflächen anmieten.

Als Folge der Flächenknappheit und der guten Nachfragesituation haben die Vermieter nun deutlich höhere Ansprüche an einen Mietinteressenten. Alemdag: „Neben einer guten Bonität werden auch Mietvertragslaufzeiten von mindestens drei Jahren, an Topstandorten sogar mindestens fünf Jahre, vorausgesetzt. Der Vermietermarkt, der sich bereits in den letzten 18 bis 24 Monaten abgezeichnet hat, spitzt sich immer weiter zu.“ So werden derzeit Incentives wie flexible Laufzeiten, deutliche Reduktion des Mietpreises sowie mietfreie Zeiten kaum noch gewährt. Alemdag: „Die Mietpreise steigen derzeit sogar um bis 10 Prozent verglichen mit dem Vorjahresniveau.“ Auch die Verlängerung von auslaufenden Mietverträgen gestaltet sich für die Mieter immer schwieriger, da die Eigentümer hier ähnliche Ansprüche haben und bei Nichteinigung – beispielsweise über die Laufzeit – dazu tendieren, einen neuen Mieter für die Fläche zu suchen.

Im Teilmarkt Köln / Aachen / Bonn wurden im ersten Halbjahr ca. 70.000 m² Fläche vermietet, was einen deutlichen Einbruch zum Vorjahresergebnis (1. HJ 2011: ca. 110.000 m²) darstellt. Hauptgrund des Umsatzrückgangs in dieser Region ist ein Mangel an Bestandsflächen trotz starker Nachfrage.

Das Halbjahresergebnis Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein von ca. 120.000 m²vermieteter Fläche (1. Halbjahr 2011: 160.000 m²) ist geprägt durch viele Großvermietungen im Segment ab 10.000 m².

Im Ruhrgebiet wurden in den ersten sechs Monaten ca. 115.000 m² umgesetzt (1. Halbjahr 2012: ca. 275.000 m²). Dieses Ergebnis ist dennoch positiv zu werten, da der Umsatz im letzten Jahr durch die Mega-Deals mit Amazon geprägt war. Das aktuelle Ergebnis liegt sogar etwas über den Vermietungszahlen der letzten Jahre (1. HJ 2010: 95.000 m², 1. HJ 2009: 105.000 m²).

In eigener Sache: Als eines der marktführenden Makler-Beratungs-Unternehmen für Industrie- und Logistikimmobilien in Deutschland setzte Realogis im ersten Halbjahr im Teilmarkt NRW rund 100.000 m²Fläche um und konnte sein Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 43 Prozent steigern (1. Halbjahr 2011: 70.000 m²)

Weitere Ergebnisse der Analyse von Realogis:
- Während in den letzten drei bis vier Jahren Handelsunternehmen wie z. B. Rewe, Amazon und TK Maxx die Nachfrage dominierten, fragen jetzt Speditionsunternehmen vermehrt nach Logistikflächen.

- Institutionelle Eigentümer schließen fast nur noch Mietverträge mit einer Mindestlaufzeit von fünf Jahren ab. Zu beobachten ist dieses beispielsweise an den Standorten Köln-Eifeltor und Duisburg-logport, wo die entsprechenden Eigentümer in den letzten Jahren noch Mietvertragslaufzeiten von ein bis zwei Jahren anbieten konnten.

- Auch in Gewerbeparks werden im kleineren Flächensegment (bis 2.500 m²) Leerstände nach und nach abgebaut, so dass es auch hier langsam zu einer Angebotsverknappung kommt. Die Nachfrage in diesem Flächensegment ist nach wie vor gut. Derzeit wird ein spekulativer Neubau eines Gewerbeparks mit insgesamt ca. 8.000 m² Hallenfläche in der ersten Bauphase im Düsseldorfer Süden errichtet.

- Weitere spekulative Neubauten werden von den Projektentwicklern kaum angegangen, obwohl es an gut angebundenen und wichtigen Lagen gute Chancen für eine kurzfristige Vermarktung gibt.

- Gleichzeitig werden für bereits projektierte Neubauten die entsprechenden Grundstücksflächen knapp. Hier müsste ein Umdenken bei den entsprechenden Kommunen erfolgen, damit Grundstücksflächen als Bauland für Logistik zur Verfügung gestellt werden.

- Es gibt in NRW eine gute Nachfrage nach Neubaulösungen, aber Projektentwickler sind zurückhaltend. Die stärkste Anfrage kommt aus dem Bereich der Kontraktlogistik, allerdings ist durch die meist kurze Laufzeit der Verträge der Logistiker mit ihren Kunden (Handelsunternehmen, Hersteller) auch nur eine entsprechende Mietzeit für den Logistiker umsetzbar, woran dann die Realisierung scheitert.

* Das bevölkerungsreichste deutsche Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) zählt zu einer der stärksten Wirtschaftsregionen in Europa. Mehr als ein Drittel der 100 größten deutschen Unternehmen haben ihren Sitz an Rhein und Ruhr. Mit einem dichten Straßen- und Schienennetz, zwei internationalen Großflughäfen und vielen Binnenhäfen verfügt NRW über eine herausragende Infrastruktur. Als Teilmarkt definiert Realogis die relevanten verfügbaren Lager-, Logistik- und Produktionsflächen in den Regionen Ruhrgebiet, Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein und Köln / Bonn / Aachen.

Die erste Adresse für Industrie- und Logistikimmobilien: Firmengruppe Realogis – www.realogis.de
Realogis zählt zu den führenden deutschen Makler-Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks. Realogis agiert bundes- und europaweit in den Bereichen Vermietung, Verkauf und Bewertung; gleichzeitig berät Realogis Unternehmen in den Bereichen Logistik und Fulfillment. Dieses Zusammenspiel rund um die Logistikimmobilie ist einzigartig und ermöglicht die Realisierung ganzheitlicher Lösungen für Investoren, Verkäufer, Projektentwickler, Eigennutzer und Mieter. Zur Firmengruppe gehören Realogis Immobilien Deutschland GmbH, Realogis Immobilien München GmbH, Realogis Immobilien Stuttgart GmbH, Realogis Immobilien Düsseldorf GmbH und Realogis Immobilien Hamburg GmbH.

Pressekontakt:
Silke Hoffmann
SH/Communication – Agentur für Public Relations
Graf-Recke-Strasse 41, D-40239 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211 / 63 96 796
E-Mail: s.hoffmann@shcommunication.de

Kontakt Realogis:
Stephanie Weiß
Manager Marketing
Realogis Immobilien Deutschland GmbH
Rundfunkplatz 4, 80335 München
Tel +49 (0) 89 / 51 55 69 – 280
E-Mail: s.weiss@realogis.de