Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Realogis Logistikimmobilienmarktbericht NRW


 

Realogis

Logistikimmobilienmarktbericht NRW: Führende Logistikregionen setzen 520.000 qm

Fläche um / Mit 218.000 qm Logistikfläche unerwartet gutes Jahresendgeschäft

  

Neubauten: Hoher Anteil von Eigennutzern – Rückgang von Projektentwicklungen

Logistiker haben Kapazitäten frei

Immobilienbestandshalter vermieten große Leerstände

Vertragslaufzeiten bleiben mittelfristig

Mietniveau im Bestand gleich bleibend bis leicht sinkend

2010: Flächenmangel in NRW im Größenbereich ab 10.000 qm

 

Düsseldorf, 14. Januar 2010 – An den

drei wichtigsten Logistikregionen in NRW in Köln / Bonn / Aachen sowie

Düsseldorf / Mönchengladbach / Niederrhein und im Ruhrgebiet wurden im Jahr

2009 rund 520.000 qm Fläche umgesetzt. So lautet das Ergebnis des neuen

Marktreports von Realogis Düsseldorf, einer der führenden Vermarkter von

Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks in Nordrhein-Westfalen

(downloadbar unter: www.realogis.de). Im

Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit rund 718.000 qm wurden damit im schwierigen

Jahr 2009 rund 27,5 Prozent weniger Logistikflächen umgesetzt.

 

Als Gründe nannte Bülent Alemdag,

Geschäftsführer Realogis Immobilien Düsseldorf, „auslaufende Verträge und

rückläufige Stückzahlen bei den Logistikern, die zum Aufbau von Leerständen in

den eigenen Immobilienbeständen geführt haben.“ Diese Leerstände müssen jetzt

erst wieder abgebaut werden. Dadurch haben neue Logistikkontrakte im mittleren

Größensegment in 2009 keine großen Neuvermietungen ausgelöst.

 

„Durch ein unerwartet gutes

Jahresendgeschäft konnten viele Vermietungen noch kurz vor Jahresende

abgeschlossen werden“, so Alemdag. „Insgesamt wurden in den letzten drei

Monaten noch 218.000 qm Fläche umgesetzt.“ Damit trug das vierte Quartal rund

42 Prozent zum Gesamtergebnis bei. Viele Auftraggeber hatten sich in den ersten

drei Quartalen zunächst noch sehr abwartend verhalten.

„Der Flächenumsatz in 2009 war

besonders stark durch Neubauten von Eigennutzern geprägt“, sagt Bülent Alemdag.

Vorwiegend waren es Handelsunternehmen und große Umschlagslogistiker, die in

maßgeschneiderte und auf Vorrat gebaute Hallen gezogen sind. Im Gegenzug dazu

war der Markt für Logistikimmobilienentwickler weiterhin rückläufig aufgrund

des angespannten Finanzmarktes und der sich damit deutlich geänderten

Anforderungen an Laufzeit, Größenvorgabe und Bonität des Mieters. Im gesamten

abgelaufenen Jahr wurden nur ca. 62.000 qm Fläche von Entwicklern neu erstellt,

u. a. eine Großvermietung des Entwicklers Garbe für Danone in Duisburg mit

30.000 qm.

 

In Köln und im Ruhrgebiet sowie in

Düsseldorf ist der Markt bezüglich Großflächen unter Druck geraten, nachdem

mehrere Großbestandshalter nahezu alle Flächen ab 8.000 qm aufwärts vermietet

haben. Mehr als ein Viertel der Mietverträge wurden über fünf und mehr Jahre

abgeschlossen. Wenige Abschlüsse sind langfristig ausgerichtet, d.h. zehn Jahre

oder mehr. Bei Neubauten, so Alemdag, „stiegen die Preise durch CAP-Rates

deutlich um bis zu 10 Prozent, bei Bestandsflächen konnten ähnliche Mietpreise

wie in 2008 erzielt werden.“

 

Ausblick für 2010

„Durch die anziehende Wirtschaft wird die Abschlussbereitschaft der Logistiker

wieder steigen, gleichzeitig werden große Flächen durch Firmeninsolvenzen und

Umstrukturierungen wie beispielsweise Karstadt auf den Markt kommen und in

bestimmen Regionen als Preisfaktor wirken“, prognostiziert Alemdag für das

Jahr 2010. Aufgrund des Stillstands im spekulativen Neubau und durch den

erhöhten Abbau von Bestandsimmobilien wird es zu einer Knappheit an verfügbaren

hochwertigen Logistikanlagen ab 10.000 qm im gesamten Gebiet NRW kommen.

 

Entwicklung in den einzelnen Regionen

Köln / Bonn / Aachen

Mit ca. 181.000 qm Flächenumsatz ging in dieser Region der Flächenumsatz um 20

Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück (227.000 qm). In dieser Region herrscht

eine Knappheit an großen Grundstücksflächen für zukünftige Erweiterungen.

 

Düsseldorf / Mönchengladbach /

Niederrhein

Mit ca. 105.000 qm Flächenumsatz musste in dieser Region ein deutlicher

Einbruch gegenüber dem Vorjahr (241.000 qm in 2008) verzeichnet werden aufgrund

von fehlendem Angebot und zu hohem Mietpreisniveau. Hier wurden in den

vergangen Monaten nur zwei größere Vermietungen über 10.000 qm abgeschlossen.

 

Ruhrgebiet

Mit ca. 234.000 qm vermieteter Fläche liegt diese Region nur wenig unter den

Zahlen von 2008 (ca. 250.000 qm). Das Ruhrgebiet zeichnet sich für die

kommenden Jahre durch ein weiterhin großes Angebot von Bestandsflächen und

Grundstücken aus.

 

Aktuelle Nettomietpreise in NRW nach

Immobilientypen

hochwertige Logistikimmobilien mit folgenden Merkmalen: mind. 10,00

m   Hallenhöhe, großzügige Andienungszonen und minimum 1-2 Tore pro

1.000 qm Hallenfläche, effiziente Beheizungssysteme. Mietpreis: 4,60 – 5,20

Euro/qm

 

funktionale Bestandsimmobilien mit

folgenden Merkmalen: mind. 7,50 m Hallenhöhe, Rampen und/oder ebenerdige

Andienung, großzügige Andienungszonen,  Heizung, Sprinkleranlage.

Mietpreis: 3,80 – 4,30 Euro/qm

 

einfache Hallenflächen mit folgenden

Merkmalen: bis zu 5,00 m Hallenhöhe, unzureichende Belichtung und Dämmung,

meist nur ebenerdige Andienung, Mietpreis: 3,00 – 3,60 Euro/qm

 

Gewerbeparks: je nach Standort und

Ausstattung zwischen 4,50 – 5,60 Euro/qm

 

In eigener Sache

Mit ca. 130.000 qm vermittelter Fläche konnte Realogis Düsseldorf in 2009 trotz

eines wirtschaftlich schwierigen Marktumfeldes seine Vermietungsleistung

steigern (in 2008 ca. 120.000 qm) und zählt damit zu den führenden

Makler-Beratungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen.

 

Kompetenz für Industrie- und

Logistikimmobilien: Firmengruppe Realogis – www.realogis.de


Realogis zählt zu den führenden deutschen Makler-Beratungsunternehmen für

Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks. Realogis agiert

bundes- und europaweit in den Bereichen Vermietung, Verkauf und